Willkommen auf seekXL's Suchmaschinen Blog

seekXL ist aktuell, seekXL ist informiert und seekXL ist neutral! Diese drei Kernkompetenzen haben wir uns mit diesem Blog auf die Stirn geschrieben. Schreiben, was alle schreiben? Kann ja jeder! Wir möchten uns stattdessen den eher kontroversen und verschiedenen Themen widmen, die eine Diskussion wert sind. Euch erwarten frische Blickwinkel, neue Ansätze und kritische Töne, um auch einmal hinter die Kulissen der Standard-News zu blicken. Informieren kann jeder. Wir möchten euch stattdessen zum Nachdenken anregen und einen Impuls dafür geben, News und Meldungen, Übernahmen und Produkte, Services und Dienstleistungen auch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Strategie, Taktik und Hintergründe

Welches strategisches Ziel verfolgt Facebook mit der Übernahme des beliebten Messenger WhatsApp? Was bedeutet dieser Zusammenschluss für die Konkurrenz-Produkte und wie wird sich der generelle Markt in Zukunft verändern? Welche neuen Produkte und vor allem kreative Ideen und Konzepte entstehen derzeit beim Internet-Giganten Google und wie können beispielsweise Smartphones im Baukasten-Prinzip und Autos, die komplett selbst fahren, das generelle Leben von uns verändern? Genau diesen Fragen und offenen Themen widmen wir uns im seekXL-Blog!

4. Januar 2007 | 8.216 klicks

Niemand weiß so recht was in der Area 51 vor sich geht und die die es wissen, werden es sicher nicht erzählen. Damit selbst im Satelitenfotos-im-Internet-anschauen-Zeitalter die Geheimniskrämereien und außerirdischen Raumschiffe nicht an die Öffentlichkeit gelangen, wurden die Fotos dieser Region zensiert. Wer jedoch ein wenig nach links unten scrollt bekommt so einiges zu sehen. Unterhalb der Area 51 ist die ganze Landschaft mit großen Kratern übersäht, man kann nur spekulieren woher diese nun stammen. Eine Vermutung ist, dass die USA hier unterirdisch mit nuklearem Sprengstoff Tests durchführen und somit ihre Atombombentests unter die Erde verlegt haben.

Es könnte natürlich auch sein, dass die Krater von den Raumschifflandungen stammen 🙂

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
4. Januar 2007 | 6.610 klicks

Der weltgrößte Suchmaschinenbetreiber Google erklärte, zukünftig mit der Mobilfunkfirma China Mobile zusammen zu arbeiten. Google wird in den kommenden Monaten, dem führenden Unternehmen der Mobilfunk Branche „China Mobile“ seine Online Suchtechnologie zur verfügung stellen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Nach den USA ist China der zweitgrößte Internetmarkt der Welt, mit rund 120 Millionen Nutzern. Derzeit kommt Google auf einen Marktanteil von gerade einmal 16 Prozent. Die Firma China Mobile hatte Stand Ende November 300 Millionen Kunden.

Zudem dürfte Google einem Zeitungsbericht zufolge, kurz vor dem Zukauf der Firma Xunlei Network Technology stehen. Der Zeitung „China Daily“ gegenüber sagte ein Xunlei Sprecher, in den folgenden Tagen würden weitere Details zur Übernahme veröffentlicht. Die Firma Xunlei bietet Dienstleistungen für Downloads an.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
4. Januar 2007 | 3.895 klicks

In den vergangenen Monaten ist der Handel mit gebrauchter Software kräftig in Fahrt gekommen. Weil mit den Programmen eine Menge Geld gespart werden kann, kaufen immer mehr Firmen Software aus zweiter Hand. Software Riese und Suchmaschinen Anbieter Microsoft findet das ganze garnicht so lustig und bläst zur Jagd auf die Second-Hand Softwareverkäufer.

Microsoft warnt seine Kunden mit Briefen, dass sie keine Software aus so genannten Volumenlizenzverträgen kaufen sollten, ohne sich vorher das Einverständnis des Software Konzern zu holen. „Ohne diese Zustimmung hergestellte Programminstallationen sind nach den Microsoft-Lizenzbestimmungen rechtswidrig, ihr Einsatz ist gegebenenfalls sogar strafbar“, heißt es in dem Schreiben von Microsoft an seine Kunden.

Das Microsoft solch schweres Geschütz gegen die Second Hand Softwareverkäufer auffährt hat seinen Grund, denn in den meisten Fällen wurden die Lizenzen mit einem Abschlag oder Rabatt an die Kunden weitergegeben. Diese Pakete wurden dann aufgeschnürt und einzeln weiterverkauft, was nach Auffassung von Microsoft gegen die Nutzungsrechte des Unternehmens verstoße.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
3. Januar 2007 | 7.154 klicks

Das Wall Street Journal berichtet, dass der Suchmaschinenbetreiber Yahoo! neuerdings mit dem Navigationsystem Hersteller Dash kooperiert und sich damit das Ziel gesetzt hat, eine regionale Suchfunktion in die Navigationssysteme von Autos zu integrieren.

Damit sollen die Autofahrer während der Fahrt die Möglichkeit haben, sich Tankstellen, Restaurants oder Geschäfte in der Nähe des aktuellen Standortes rauszusuchen. Das Navigationssystem zeigt eine Trefferliste an, aus der sich der Nutzer anschliessend eine Adresse aussuchen kann. Das System führt einem anschließend zu der gewünschten Ziel Adresse. Zur Internet-Suche benutzt das Navigationssystem wahlweise W-LAN oder die Mobilfunknetze.

Das neue Navigationssystem „Dash Express„, welches im Frühjahr für den US-Bundesstaat Kalifornien auf den Markt kommen soll, enthält diese Lokale Suchfunktion bereits. Andere US-Bundesstaaten sollen bis Ende des Jahres folgen, nur leider ist für Europa bisher keine Version geplant.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
3. Januar 2007 | 8.078 klicks

Die Kontaktlisten von Google-Mail-Usern sind sozusagen öffentlich zugänglich. Wer in seiner GMail-Box einen Link in einer eMail öffnet, riskiert damit, dass die aufgerufene Webseite die vorhandenen Kontaktdaten ausliest. Einzige Voraussetzung für den Zugriff auf die Kontaktdaten ist, dass der User in dem Moment bei Google Mail angemeldet ist, was meistens beim lesen einer eMail der Fall sein dürfte.

Die Ursache für dieses Problem beruht auf der Tatsache, dass Google die Kontaktliste als JavaScript-Code ablegt und dieser Script-Code immer unter derselben URL zu erreichen ist. Eine Webseite muss diese URL jetzt nur noch als Script einbinden und anschließend das Feld auslesen. Eine ganze Reihe von WebSites haben das erfolgreich demonstriert. Die Funktion ist bei GMail derzeit noch immer aktiv, nur liefert sie verständlicherweise keine entsprechenden Daten mehr zurück.

Für den Suchmaschinen Marktführer ist es besonders peinlich, dass Jeremiah Grossmann vor genau einem Jahr über genau dieses Problem auf seinem Blog berichtet hat und es sogar an Google meldete. Leider hat Google die damaligen Ermahnungen offenbar nicht ausreichend ernst genommen. Das Vertrauen in den Google Webmail Dienst dürfte darunter auf jeden Fall Schaden getragen haben.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
31. Dezember 2006 | 16.300 klicks

Wir wünschen allen Lesern unseres Suchmaschinen Weblog einen friedlichen und fröhlichen Jahreswechsel ins Jahr 2007. Lasst die Korken knallen und wir lesen uns im kommenden Jahr wieder 🙂

Happy New Year 2007

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
31. Dezember 2006 | 16.304 klicks

Suchmaschinen Marktführer Google ist laut Markforschungsinstituten nun auch bei der Blog Suche auf der Spitzenposition und hat den ehemaligen Marktführer Technorati damit verdrängt.

Der Erfolg kam überraschend, denn Google Blog Search hat seit seiner Einführung im September 2005 kaum Akzeptanz gefunden. Im Oktober reagierte Google und schaltete einen Verweis von seiner Hauptseite auf Google Blog Search. Die daraus resultierenden Auswirkungen waren enorm, denn Google Blog Search ist jetzt Marktführer.

Die Hitwise Marktforscher registrierten für Google einen Marktanteil von 25 Prozent, womit Google den bisherigen Spitzenreiter Technorati vom Thron stürzte. Wichtiger sollte Google jedoch sein, dass der Google Blog bei den trendbewussten 14-18 Jährigen sehr beliebt ist, denn diese stellen etwa zwei Drittel der Blog Nutzer dar. Allerdings zeige es auch, welches Gewicht der Marktführer mittlerweile hat, wenn er nur einen Verweis schaltet und sein Blog gleich an die Spitze katapultiert wird.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
31. Dezember 2006 | 19.193 klicks

Einem Zeitungsbericht zufolge plant Microsoft und ein Automobilhersteller, ein vernetztes Auto im großen Stil zu vermarkten. Es ginge dabei nicht nur um bisherige Funktionen wie Navigationssysteme oder drahtlose Handyeinbindungen, sondern um Anschlüsse für eine komplette Plattform für Unterhaltung, PC Funktionen und Internetzugang, so das Wall Street Journal am Freitag.

Im Januar soll das System mit dem Namen „Sync“ auf der Detroit Motorshow vorgestellt werden, sowie auf der Unterhaltungselektronik Messe CES in Las Vegas. Das Auto soll im Geschäftsjahr 2008 eingeführt werden und damit seine Verlustgeschäfte der letzten Jahre beenden. Automobilhersteller hoffen sich durch vernetzte Autos, eigene Autos attraktiver zu gestalten.

Seit einigen Jahren arbeitet Microsoft an einer eigenen Windows Version speziell für Autos und würde mit diesem Abkommen einen gewaltigen Sprung in die Branche schaffen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
31. Dezember 2006 | 7.252 klicks

Firefox Entwickler Blake Ross, hat den Glauben das Google richtig gut sein will verloren. Er regt sich in seinem Weblog darüber auf, dass Google bei jeder Suche mit den Begriffen Calendar, Blog und Foto Sharing „Tipps“ einblendet, die dem Nutzer von Google hauseigene Anwendungen empfielt.

Seiner Meinung nach sei es schlecht für die Mitbewerber und ein schlechtes Zeichen für Google. Diese Tipps sind nicht gut für die Nutzer, da die beworbenen Dienste nicht immer die Besten sind. Ebenso wie Microsoft ,hat auch Google ein Monopol in einem gewissen Bereich und müsse verantwortungsvoll damit umgehen, so Ross weiter.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
30. Dezember 2006 | 14.662 klicks

Newcomer des Jahres 2006 ist laut dem Marktforschungsinstitut Nielson-Netratings, welches im Auftrag des FAZ arbeitet, das Video Portal YouTube. Das Videoportal YouTube wurde ja allseits bekannt, für 1,65 Milliarden US-Dollar von Google erst kürzlich übernommen.

Das Video Portal schaffte es im Zeitraum von Januar bis Oktober diesen Jahres, seine Userzahlen um 580 Prozent auf 53,8 Millionen zu steigern. Dadurch gewann aber auch Internet Suchmaschinen Platzhirsch Google 27 Millionen neue Nutzer hinzu und festigte somit seine Position als weltgrößter Suchmaschinenbetreiber. Der Blog Dienst „Blogger“ tat sich hier  ebenfalls als Wachstumstreiber hervor.

Auch Microsoft und Yahoo! konnten zulegen, ganz im Gegensatz zu AOL und andere, welche weiter abgebaut haben und auf den hinteren Plätzen rangieren.

In Deutschland sieht die Situation etwas anders aus, hier konkurriert YouTube mit MyVideo von Pro7 und Clipsfish von RTL, die vom Marketing über ihre jeweiligen Fernsehsender profitieren. Starke Wachstumsraten wiesen aber auch nicht so bekannte Namen wie Cylex.de (Webseite zum Thema Branchenauskunft) und Preisvergleich.de (der Name Preisvergleich ist auch Motto der Seite) auf.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
30. Dezember 2006 | 18.399 klicks

Erst kürzlich sorgte der weltgrößte Suchmaschinenanbieter Google für Aufsehen durch seine 1,65 Milliarden US-Dollar schwere Übernahme von YouTube. Nun sorgt erneut eine Meldung von Bloomberg für Aufsehen, welche darüber berichtet, dass Google in China eine vergleichbare Übernahme mit einem vergleichbaren Angebot wie YouTube plane.

Es handelt sich bei dem chinesischen Unternehmen um Shenzhen Xunlei Network Technologie Ltd. und wurde von dem Statthalter Henry Wang aus Shanghai, als Partnerschaft bestätigt. Weitere Details wollte der Manager aber nicht nennen, zumindest bis zur offiziellen Ankündigung die im nächsten Monat stattfinden soll. Die Shenzhen Xunlei Network Technologie Ltd. hat unter anderem schon Partnerschaften mit Motorola Inc., Sina Corp. und Shanda Interactive Entertainment Ltd. und zu den Investoren gehört neben der IDG Venture Capital auch die Morningside Asia Advisory Ltd..

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
29. Dezember 2006 | 12.763 klicks

Mitarbeiter können mit einem Trick den Proxy Server umgehen und so auch gesperrte Internetseiten aufrufen, welche eigentlich verboten sind aufzurufen. Auf der Webseite des Fachbuchverlages O’Reilly findet ihr einen ausführlichen Bericht mit Screenshoots und Beschreibungen, wie die Suchmaschnine Google dazu zweckentfremdet werden kann, gesperrte Internetseiten aufzurufen.

Google bietet unter anderem auch den Übersetzungsdienst Google Translate an, welcher dazu eingesetzt wird Webseiten in eine andere Sprache zu übersetzen. Der Clou an der ganzen Sache ist, diesen Übersetzer so einzusetzen, das er nicht übersetzt aber die gewünsche Webseite anzeigt. Google Translate übersetzt so zum Beispiel deutschsprachige,  durch Proxy Richlinien gesperrte Webseiten, zeigt diese dann mit Original Inhalten unter einer Google Adresse an, so O’Reilly.

Da die wenigsten Unternehmen ihren Mitarbeitern den Zugang zu Google gesperrt haben, können somit alle Proxy-Sperren umgangen werden. Der Verlag der gerade die dritte Auflage von „Google Hacks“ herausbringt, nennt unter anderem MySpace als am häufigsten in den USA von Firmen gesperrte Webseite.

Für die Systemadministratoren heisst es nun, auch die angezeigten Google Adresseinträge genauer unter die Lupe zu nehmen, dann kommt man nämlich auch diesem Trick auf die Schliche.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Der seeXL-Blog unterteilt sich in verschiedene Kategorien, damit ihr auf einen Blick sofort über das informiert seid, was euch schlussendlich am meisten interessiert. Schaut im Bereich Baidu, Google, MSN oder Yahoo vorbei, um mehr über die Angebote und Suchmaschine der drei Konzerne zu erfahren.

Info-Happen für Zwischendurch

Im Bereich Fundstücke und Lesestoff erwarten euch dagegen Meldungen aus aller Welt, vor allem aber im Hinblick auf kuriose, unterhaltsame oder witzige Internet-Bilder, Videos und Meldungen, aber auch ernstere Themen wie die oben angesprochenen Übernahmen, Neuheiten und verrückten Konzepte unserer Zeit.

In eigener Sache

Natürlich sind wir teilweise auch in eigener Sache unterwegs und informieren euch im Bereich Corporate über mögliche anstehende Wartungsarbeiten oder Neuheiten unser Angebote. Wer stattdessen lieber englischsprachige News lesen möchte, wird im Bereich Englisch Search Engine News fündig.

Was es auch ist – wir wünschen euch viel Spaß im Blog von seekXL und freuen uns über euer Feedback in den Kommentaren. Ihr habt Themen-Wünsche? Ihr wollt mehr über ein bestimmtes Unternehmen wissen? Ihr wollt noch mehr kontroverse Diskussionen und andersartige News? Perfekt! Teilt es uns mit und wir werden unser Bestes geben, um unsere News noch weiter in eure Richtung zu entwickeln.