Willkommen auf seekXL's Suchmaschinen Blog

seekXL ist aktuell, seekXL ist informiert und seekXL ist neutral! Diese drei Kernkompetenzen haben wir uns mit diesem Blog auf die Stirn geschrieben. Schreiben, was alle schreiben? Kann ja jeder! Wir möchten uns stattdessen den eher kontroversen und verschiedenen Themen widmen, die eine Diskussion wert sind. Euch erwarten frische Blickwinkel, neue Ansätze und kritische Töne, um auch einmal hinter die Kulissen der Standard-News zu blicken. Informieren kann jeder. Wir möchten euch stattdessen zum Nachdenken anregen und einen Impuls dafür geben, News und Meldungen, Übernahmen und Produkte, Services und Dienstleistungen auch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Strategie, Taktik und Hintergründe

Welches strategisches Ziel verfolgt Facebook mit der Übernahme des beliebten Messenger WhatsApp? Was bedeutet dieser Zusammenschluss für die Konkurrenz-Produkte und wie wird sich der generelle Markt in Zukunft verändern? Welche neuen Produkte und vor allem kreative Ideen und Konzepte entstehen derzeit beim Internet-Giganten Google und wie können beispielsweise Smartphones im Baukasten-Prinzip und Autos, die komplett selbst fahren, das generelle Leben von uns verändern? Genau diesen Fragen und offenen Themen widmen wir uns im seekXL-Blog!

29. November 2006 | 7.224 klicks

Seit der Übernahme von Google erfreuen sich die beiden Informationsanbieter YouTube und Google über steigende Webseitenzugriffe. Besonders YouTube profitiert von seinem neuen Eigentümer. Laut Comscore verzeichnete das Video Portal, seit der Übernahme im September, allein bis zum Oktober 2006 eine Steigerung von 24 Prozent nur in Großbritannien. Die Synergieeffekte haben zumindest vorübergehend auf beiden Seiten positive Entwicklungen hervorgerufen.

Im Oktober lag Google allein in Großbritannien mit den meisten Suchanfragen an der Spitze, sogar die Zugriffsraten von Microsoft Webseiten wurden übertroffen. Google verzeichnete 24,816 Millionen Anwenderzugriffe, während Microsoft mit 24,798 Millionen kurz dahinter lag. Auf Platz drei und vier folgen laut BBC mit 16,34 Millionen Zugriffen Ebay und Yahoo. Allerdings basieren die ausgewerteten Daten auf das Surfverhalten von 15 Jährigen Online Usern.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. November 2006 | 6.606 klicks

Amerikanische Sicherheitsexperten warnen bei Googles Suchapplikationen vor Sicherheitslücken, die Pishingattacken ermöglichen sollen. Betroffen sind sowohl die Google Search Appliance, als auch das Google Mini, welche von Unternehmen und Organisationen eingesetzt werden, um Suchfunktionen auf ihren Webseiten zu integrieren und somit das wiederfinden von Dokumenten zu erleichtern.

Im Umgang mit bestimmten Zeichen kommt es bei dem Tool wohl zu Fehlern, welche es möglich machen Weblinks zu erstellen, die dem User vorgaukeln es seien vertrauenswürdige Links, dies jedoch nicht sind, da sie auf Webseiten führen, welche zum ausspionieren von vertraulichen Daten der Anwendern benutzt werden.

Ein Google Sprecher meldete, dass es bislang noch keine Angriffe über Googles Search Appliance oder Google Mini gäbe, sie aber ihre Kunden informiert hätten und das Problem mit dem nächsten Softwareupdate behoben wird.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. November 2006 | 7.489 klicks

Neues im Bereich der Finanzmärkte ist von der Wall Street zu vernehmen, wo die Google Wertpapiere gute 4 Prozentpunkte einbüssten und damit wieder unter die 500 US-Dollar Marke je Aktie gerutscht sind. Als Grund wird ein Artikel der Finanzzeitung „Barron’s“ angegeben, der die Aktien als überwertet bezeichnet hatte. Erst in der letzten Woche hatte Google das Rekordhoch von über 500 US Dollar pro Aktie erreicht.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. November 2006 | 5.597 klicks

Eine ersten 3D Maus, welche sich besonders beim Einsatz von Google Earth als hiflreich erweisst wurde von Logitech pünktlich zum Weihnachtsgeschäft vorgestellt. Der neue SpaceNavigator von 3Dconnexion, einer Tochterfirma von Logitech, ist die perfekte Steuerung für Programme wie Google Earth oder Google SketchUp.

Mit der 3D Maus SpaceNavigator bewegen sich die Anwender flüssig, schnell und intuitiv in 3D Umgebungen, das zoomen sowie drehen der 3D Objekte ist spielend einfach möglich. Laut Hersteller soll die Navigation nicht nur einfacher, sondern auch genauer werden. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei der SpaceNavigator PE (Personal Edition), die nur für private und nicht für gewerbliche Kunden ist, bei 59,- € und für die Standard Edition bei 99,- €.

Ab dem 28. November soll der SpaceNavigator von großen Online Versandhäusern vertrieben werden. 3Dconnexion ist eine 100 prozentige Tochter von Logitech und ist führender Anbieter von 3D Navigation Devices für 3D Design und Visualisierung.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. November 2006 | 6.740 klicks

Im März hatte das Brüsseler Gericht in erster Instanz entschieden (seekXL berichtete), dass Suchmaschinen Marktführer Google sein belgisches Newsangebot (alle Artikel und Fotografien), die aus deutsch- oder französischsprachigen Zeitungen stammen, entfernen muss. Zur Übernahme der News, gab es zwischen dem belgischen Medienunternehmen und Google keine Vereinbarung, das berichtete die Tageszeitung Le Soir. Google wurde aufgefordert neben der Entfernung aller Artikel zusätzlich auf google.be und news.google.be auf das Urteil hinzuweisen. Google hatte laut Gerichtsurteil die Autorenrechte massiv verletzt.

Bei der Verhandlung von Googles Einspruch, einigte sich der Suchmaschinenriese mit Sofan (3700 Fotografen), sowie Scam (vertritt Journalisten) darüber, wie Google News auf belgische Inhalte verweisen darf. Die endgültige Entscheidung soll aber erst im Januar kommenden Jahres getroffen werden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. November 2006 | 5.931 klicks

In Italien hat ein Gewalt-Video, das auf einer Google Seite veröffentlicht wurde, für Aufregung und Entsetzen gesorgt. Das Video zeigt vier Jugendliche die einen behinderten 17-Jährigen schlagen und sich über ihn lustig machen.

Den Mitarbeitern des Suchmaschinenbetreibers Google wird vorgeworfen, die Überprüfung vom Inhalt des Videos versäumt zu haben. Gegen die vier Jugendlichen, sowie einen Lehrer wird ebenfalls ermittelt.

Die europäische Google Sprecherin entschuldigte sich umgehend für das entstandene Leid, das durch die Veröffentlichung des Videos entstanden ist. Google hatte das Video unmittelbar nach Inkenntnisnahme entfernt und unterstützt die italienische Polizei bei Ihren Ermittlungen.

Grundsätzlich dürfen bei Google keine Gewaltvideos veröffentlicht werden, allerdings werden täglich tausende Videos hochgeladen, bei denen man sich weitgehend auf Hinweise von Internet Nutzern verlasse. In den USA stuft Google sich selbst als Verbreiter von Informationen ein und bestreitet so eine redaktionelle Veranwortung für Inhalte der automatisch generierten Seiten. Gegen Google Video, sowie gegen die von Google übernommene Plattform YouTube wird zusätzlich wegen Urheberrechtsverstöße, etwa ohne Erlaubnis hochgeladene TV Mitschnitte, ermittelt. So musste YouTube alleine im Oktober fast 300.000 Videos löschen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. November 2006 | 6.550 klicks

Microsofts MSN Direct betreibt einen UKW basierten Dienst, der während der Kaffee durchläuft Informationen zu Wettervorhersagen ausgibt. Es werden die Aussichten auf Regen angezeigt und die Zeiten von Sonnenaufgang und Sonnenuntergang. Bislang werden nur bestimmte US-amerikanische, sowie kanadische Städte, durch diesen Dienst abgedeckt.

Der Chef des Herstellers Salton, Leonhard Dreimann, hatte in seiner Presseerklärung folgendes verkündet: „Wir arbeiten gerne mit Microsoft und unseren Vertriebspartnern zusammen, bei diesem ebenso spassigen wie nützlichen Produkt, das die beiden Dinge zugleich bietet, die wir uns zum Beginn eines Tages am meisten wünschen – den Kaffee und das Wetter.“

Der Kaffeeautomat kostet ca. 200 US Dollar und ist im Moment nur in den Staaten bestellbar.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. November 2006 | 6.284 klicks

Nachdem Google ein Mahnschreiben an den Entwickler des Open Source Client Gaia geschickt hat, entschloss dieser sich die Software zurück zu ziehen. Gaia war mittels Reverse Engineering des Google Earth Protokolls entstanden, das ist laut Chefentwickler des Google Earth Projekts (Michael Jones) ein klarer Verstoß gegen die Nutzungsbedingungen des Service.

Die Benutzer(-innen) des freien OS Client Gaia sind in dem Schreiben ebenso dazu aufgefordert worden, sämtliche bereits gespeicherten Daten von der Festplatte zu löschen. Michael Jones gab dem Entwickler des Gaia Clients zusätzlich noch den Ratschlag, doch lieber einen Client mit frei zur Verfügung stehendem Kartenmaterial, etwa von der Nasa, zu entwickeln.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. November 2006 | 5.386 klicks

Eine neue Runde für „Klage gegen YouTube“ steht an. Als Kandidat auf der Klägerseite haben wir Prominenz aus dem schönen Frankreich, die Produktionsfirma Flach Film und auf der „Geld regiert die Welt“ Seite haben wir erneut Suchmaschinen Marktführer Google und sein Medienwirksamstes Videoprojekt „YouTube“ mit dabei.

Rund 50.000 Mal wurde der französische Dokumentarfilm „The World According To Bush“ von Google Video France heruntergeladen, bevor Google Frankreich nach einer Beanstandung durch die Produktionsfirma das Video entfernt hat. Da es nun schon im Umlauf ist und die Zahl der, aus diesen 50.000 im existierenden Videos, entstehenden Kopien nicht beziffert werden kann, klagt Flach Film nun auf eine 500.000 Euro Schadenersatz.

Google ist für die Veröffentlichung des Filmes im Internet verantwortlich, hieß es seitens der Filmfirma. Flach Film weiterhin in der Klage darauf, dass Google Video die Entwicklung Film-Download Marktes behindert.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. November 2006 | 5.710 klicks

Die Mapuche-Indianer aus Chile wollen gegen den Software-Hersteller Microsoft klagen, da dieser eine lokalisierte Windows-XP-Version veröffentlicht hat, die in die Stammessprache „Mapuzugun“ übersetzt wurde. Die Mapuche-Indianer sind ein kleines Volk von etwa 400.000 Einwohnern, das im südlichen Chile ansässig ist. Umso verwunderlicher ist es, das diese einen Koloss wie Microsoft verklagen. Die Mapuche Indianer haben das Gefühl, von Software Hersteller Microsoft mit „kultureller Piraterie“ terrorisiert zu werden. So hat Microsoft eine Windows XP Version in der Mapuche-Sprache Mapudungun herausgebracht, was bei den Mapuche Indianern ganz und gar nicht positiv angekommen ist, berichtet der österreichische Rundfunk. Das Unternehmen hätte sich ohne Rücksprache und ohne Hilfe von Vertretern der Mapuche deren Kulturgut zu eigen gemacht. Bislang liegt von Microsoft keine Stellungnahme zu den Vorwürfen vor.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
25. November 2006 | 5.233 klicks

In einem Brief (Erdnussbutter-Manifest) vom Yahoo Manager Brad Gerlinghouse an die Yahoo Geschäftsleitung kritisierte er unter anderem die unübersichtliche Führungstrucktur des Unternehmens. Der Manager forderte eine komplette Reorganisation, denn es sei nicht erkennbar wer für welchen Bereich verantwortlich sei, kritisierte Gerlinghouse. 15 bis 20 Prozent der Arbeitsplätze können seiner Ansicht nach abgebaut werden, schließlich seinen viele Positionen „völlig überflüssig“ und zudem müsse man bei Yahoo eine Strategie für die Zukunft entwickeln.

Gerlinghouses Vision vom Stellenabbbau dürfte durch die kooperation mit den Medienhäusern begünstigt werden. Zu Beginn werden die Verlage zwar lediglich Stellenangebote bei Yahoo veröffentlichen, doch mittelfristig sei laut New York Times geplant auch redaktionelle Inhalte über Yahoo zu veröffentlichen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
24. November 2006 | 5.805 klicks

Am Donnerstag gab Google Polen bekannt, ein neues Forschungszentrum in Krakau eröffen zu wollen. Das Forschungzentrum wird zwar das 10. im europäischen Raum, aber das erste in dieser Region. Der Internet Konzern und Suchmaschinen Marktführer Google unterhält weltweit 31 Forschungs- und Entwicklungszentren.

In Polen ist man momentan dabei neue Ingenieure und Programmierer für das zukünftige Entwicklungszentrum zu rekrutieren. Der Standort in Polen wurde unter anderem gewählt, weil viele wichtige internationale Preise, in dem Themengebiet, in letzter Zeit nach Polen gegangen sind. Zusätzlich gibt es speziell in Krakau in dem Bereich sehr gute Ausbildungstätten.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Der seeXL-Blog unterteilt sich in verschiedene Kategorien, damit ihr auf einen Blick sofort über das informiert seid, was euch schlussendlich am meisten interessiert. Schaut im Bereich Baidu, Google, MSN oder Yahoo vorbei, um mehr über die Angebote und Suchmaschine der drei Konzerne zu erfahren.

Info-Happen für Zwischendurch

Im Bereich Fundstücke und Lesestoff erwarten euch dagegen Meldungen aus aller Welt, vor allem aber im Hinblick auf kuriose, unterhaltsame oder witzige Internet-Bilder, Videos und Meldungen, aber auch ernstere Themen wie die oben angesprochenen Übernahmen, Neuheiten und verrückten Konzepte unserer Zeit.

In eigener Sache

Natürlich sind wir teilweise auch in eigener Sache unterwegs und informieren euch im Bereich Corporate über mögliche anstehende Wartungsarbeiten oder Neuheiten unser Angebote. Wer stattdessen lieber englischsprachige News lesen möchte, wird im Bereich Englisch Search Engine News fündig.

Was es auch ist – wir wünschen euch viel Spaß im Blog von seekXL und freuen uns über euer Feedback in den Kommentaren. Ihr habt Themen-Wünsche? Ihr wollt mehr über ein bestimmtes Unternehmen wissen? Ihr wollt noch mehr kontroverse Diskussionen und andersartige News? Perfekt! Teilt es uns mit und wir werden unser Bestes geben, um unsere News noch weiter in eure Richtung zu entwickeln.