Willkommen auf seekXL's Suchmaschinen Blog

seekXL ist aktuell, seekXL ist informiert und seekXL ist neutral! Diese drei Kernkompetenzen haben wir uns mit diesem Blog auf die Stirn geschrieben. Schreiben, was alle schreiben? Kann ja jeder! Wir möchten uns stattdessen den eher kontroversen und verschiedenen Themen widmen, die eine Diskussion wert sind. Euch erwarten frische Blickwinkel, neue Ansätze und kritische Töne, um auch einmal hinter die Kulissen der Standard-News zu blicken. Informieren kann jeder. Wir möchten euch stattdessen zum Nachdenken anregen und einen Impuls dafür geben, News und Meldungen, Übernahmen und Produkte, Services und Dienstleistungen auch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Strategie, Taktik und Hintergründe

Welches strategisches Ziel verfolgt Facebook mit der Übernahme des beliebten Messenger WhatsApp? Was bedeutet dieser Zusammenschluss für die Konkurrenz-Produkte und wie wird sich der generelle Markt in Zukunft verändern? Welche neuen Produkte und vor allem kreative Ideen und Konzepte entstehen derzeit beim Internet-Giganten Google und wie können beispielsweise Smartphones im Baukasten-Prinzip und Autos, die komplett selbst fahren, das generelle Leben von uns verändern? Genau diesen Fragen und offenen Themen widmen wir uns im seekXL-Blog!

9. Oktober 2006 | 5.365 klicks

Google beendet vorerst seinen Click-To-Call Dienst, ein Service welcher es Google Nutzern ermöglichte, direkt aus den Google AdWords Anzeigen einen Telefonanruf zu starten. Der Click-To-Call Dienst wird jedoch nicht beendet, eher kurzeitig deaktiviert, da ein Unbekannter sich eine Sicherheitslücke in der Blog Software zu nutze machte und im Google Blog falsche Beiträge veröffentlichte.

Das Problem besteht in einem Fehler in der Software Blogger, der es jedem erlaubt Beiträge zu schreiben und zu veröffentlichen. Der falsche Blogeintrag wurde umgehend entfernt und auch der Fehler in der Blogsoftware konnte schnell behoben werden. Natürlich sorgten die falschen Blogeinträge im Google Blog für Speakulationen, aber was wäre die Welt ohne Spekulationen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. Oktober 2006 | 5.451 klicks

Microsoft hat das Erscheinungsdatum für den Microsoft Internet Explorer 7 bekanntgegeben, demnach soll es im Oktober soweit sein. Wann im Oktober der neue Internet Exlporer 7 in der Final Version erscheinen soll, gab Microsoft allerdings nicht bekannt.

Der IE 7 wird, einige Wochen nach dem erscheinen, als wichtiges Update über ein Windows-Update von Microsoft ausgeliefert. Zur Zeit kann man sich noch den Release Candidate 1 des Internet Exlporer 7 für Testzwecke herunterladen. Ob es vor der Final noch einen zweiten Release Candidate geben wird ist nicht bekannt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
9. Oktober 2006 | 5.448 klicks

Hacker könnten Google Code Search missbrauchen um, leichter als zuvor, Schwachstellen in Programmen und Webseiten aufzuspüren, warnen Sicherheitsexperten. Dies war zwar früher auch schon möglich, doch nun geht es um einiges leichter und schneller. Dazu sagte Chris Wysopal vom Securityunternehmen Veracode gegenüber dem SecurityFocu:

„Das macht es einfacher und schneller für Angreifer, Sicherheitslücken zu finden – und zwar nicht für Leute, die eine bestimmte Website attackieren wollen, sondern für Leute, die irgendeine Seite attackieren wollen.“

Google Code Search ist seit Donnerstag in Betrieb und soll Programmierern bei eigenen Projekten unterstützen und die Möglichkeit bieten von vorhandenem Code zu lernen (seekXL berichtete). Google weist darauf hin das dieser Dienst nur für Programmierer nicht für Hacker oder illegale Handlungen gedacht ist. Viren und Würmer versuchten schon in der Vergangenheit Goolge zu missbrauchen um Schwachstellen in Codes zu finden.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. Oktober 2006 | 5.805 klicks

Microsoft hat auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse gleich zweimal abgeräumt und einen Giga-Maus-Preis, sowie eine TOMMI Nominierung für seine Lernsoftware „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ erhalten. Die von Microsoft und Partnern entwickelte Software war ein voller Erfolg. So wurde die Schlaumäuse-Lernsoftware von Microsoft in der Kategorie „GIGA-MAUS 2006 in Gold“ als bestes Programm des Jahres ausgezeichnet.

Die Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ wurde von Microsoft Deutschland in Kooperation mit Cornelsen, dem führenden deutschen Verlag für Bildungsmedien, ins Leben gerufen. Die ComputerLernWerkstatt (CLW) der TU Berlin steht dem Projekt als wissenschaftlicher Partner und Experte auf dem Gebiet der Sprach- und Medienkompetenzförderung zur Seite.

Hier eine Meldung, welche es zum Thema auf dem Presseportal.de zu lesen gibt:

München (ots) – Die Schlaumäuse-Lernsoftware, das Herzstück der Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ von Microsoft und Partnern, wurde während der diesjährigen Frankfurter Buchmesse mit der „Goldenen GIGA-MAUS 2006“ ausgezeichnet, dem Preis für das beste Lernprogramm des Jahres. Außerdem wurde die Schlaumäuse-Software für den „TOMMI“, den deutschen Kindersoftwarepreis nominiert, für den erstmalig ein Sonderpreis für Kindergarten und Vorschule vergeben wurde. Auch mit dieser zweiten Version der Schlaumäuse-Software, die seit einigen Wochen verfügbar ist, wird spielerisch die Sprachbildung verbessert, der Schriftspracherwerb vorbereitet und das erste Lesen gefördert.

Die diesjährige Frankfurter Buchmesse war für die Initiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ von Microsoft und Partnern ein voller Erfolg: So wurde die Schlaumäuse-Lernsoftware in der Kategorie „GIGA-MAUS 2006 in Gold“ als bestes Programm des Jahres ausgezeichnet.

Die Jury urteilte: „Die vielen spielerischen Lerneinheiten für Vor- und Grundschulkinder überzeugen durch ihre pfiffige Umsetzung. Seit dem Start der Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ im Frühjahr 2003 haben bereits mehr als 30.000 Kinder in rund 1.000 Kindertagesstätten mit der Version 1 der Schlaumäuse-Software gelernt. Mit der neuen Scheibe können die Kinder jetzt auch zu Hause ihre Neugier auf Buchstaben, Wörter und Texte stillen.“ (Quelle:

Die GIGA-Maus, der Preis für die beste Software zum Lernen, Spielen und Entdecken gilt als anerkanntes Gütesiegel für empfehlenswerte Familiensoftware. Er wurde bereits zum neunten Mal von Eltern family und Hewlett Packard verliehen und bietet eine verlässliche Orientierungshilfe für Eltern, Erzieher und Grundschullehrer.

Außerdem wurde die Schlaumäuse-Lernsoftware in diesem Jahr für den TOMMI, den deutschen Kindersoftwarepreis, vorgeschlagen. Die Stiftung Lesen und der renommierte Mainzer Medienpädagoge Prof. Dr. Stefan Aufenanger nominierten die Schlaumäuse-Software für den erstmalig vergebenen Sonderpreis für Kindergarten und Vorschule. Der Preis wurde heute im Kinder- und Jugendbuchforum der Frankfurter Buchmesse verliehen.

Die Begründung der Jury für die Nominierung: „Dass Kinder mit dem Computer lesen und schreiben lernen können, wird von vielen Eltern und Pädagogen bezweifelt. Die Schlaumäuse zeigen jedoch auf sehr eindrucksvolle und didaktisch gut begründete Weise, dass das doch möglich ist. Lernprogramme müssen nicht eindimensional sein, sondern können spielerisch auch grundlegende Kulturtechniken vermitteln. Dass das Ganze den Kindern auch noch Spaß macht, kommt der Anwendung zu Gute.“ (Quelle:

„Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“
Die Bildungsinitiative „Schlaumäuse – Kinder entdecken Sprache“ wurde von Microsoft Deutschland in Kooperation mit Cornelsen, dem führenden deutschen Verlag für Bildungsmedien, ins Leben gerufen. Die ComputerLernWerkstatt (CLW) der TU Berlin steht dem Projekt als wissenschaftlicher Partner und Experte auf dem Gebiet der Sprach- und Medienkompetenzförderung zur Seite. Die Schirmherrschaft der Bildungsinitiative hat Bundesfamilien¬ministerin Ursula von der Leyen übernommen.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
7. Oktober 2006 | 17.240 klicks

Laut einem Zeitungsbericht will Google YouTube für 1,6 Mrd. Dollar übernehmen. Google befindet sich mit YouTube im Gespräch, es sei aber noch alles offen berichtet das Wall Street Journal.

Ein Google-Sprecher sagte dazu: „Wir kommentieren Gerüchte und Spekulationen nicht.“ außerdem hatte man bei YouTube angeblich niemanden erreicht. Über die Übernahme von YouTube wird seit Monaten spekuliert, Chad Hurley der Chef von YouTube hatte dies aber mehrfach verneint und gesagt, dass das Unternehmen nicht zum Verkauf stehe. YouTube ist das führende Videoportal im Internet und steigert in Kontinuität seine Zugriffs- und Benutzerzahlen. Benutzer von YouTube können dort Videos uploaden und anschauen. YouTube steht in Konkurrenz mit MySpace und Google Video.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Oktober 2006 | 6.065 klicks

Bei Internet Usern in Europa stellen Google, Yahoo und Microsoft die drei Top-Anlaufstellen dar. Eine neue Online Studie welche von comScore veröffentlicht wurde belegte auch, dass YouTube und Mozilla grossen Zuwachs verzeichnen. Die Studie belegte weiterhin, eine Zunahme der Besucherzahlen auf Immobilien-Sites im Monat August.

Hier die Studie, welche ich auf dem Presseportal dazu gelesen hatte

London (ots/PRNewswire) – comScore veröffentlicht die führenden europäischen Sites

comScore World Metrix, der Führer bei der Erforschung digitalen Medien-Verhaltens, stellte heute die besten europäischen Internet-Adressen auf der Basis von Daten vor, die mittels dem World Metrix Publikum-Bewertungs-Service (audience ratings service) für den Monat August ermittelt wurden. Zu den bemerkenswerten Gewinnern gehören YouTube.com, mit einem gesunden Wachstum von 16 Prozent auf 23,3 Millionen Besucher im Vergleich zum Juli und die Mozilla Organisation, die sich um 29 Prozent auf 15,5 Millionen Besucher steigerte.

Der Verkehr zur Kategorie Immobilien nahm in Europa während des August um 11 Prozent zu, angeführt von der deutschen Site ImmobilienScout24, die ein Wachstum von 18 Prozent auf 3,8 Millionen Besucher schaffte. Auf den zweiten Platz in der Kategorie kam die britische Site Rightmove.co.uk, immerhin noch mit einem Gewinn von 7 Prozent und 3,2 Millionen Besuchern im Vergleich zum Juli. Dritter im Bunde war die deutsche Site Immonet.de, mit einem Plus von 13 Prozent auf 2 Millionen Besucher.

„Die Zunahme der Besucherzahlen auf Immobilien-Sites im August passt sehr gut zu den Ankündigungen bedeutender Hypotheken-Geber und der Bank von England, die gleichlautend angeben, dass in Anbetracht der kommenden Änderungen bei den Zinsen, die Aktivitäten im Geschäft spürbar zugenommen haben“ sagte Bob Ivins, Geschäftsführer, comScore Europe. „Da sich die Konsumenten bei ihrer Immobilien-Suche zunehmend des Internets bedienen, um Objekte anzuschauen, Hypotheken-Konditionen zu überprüfen und Hypotheken-Abzahlungsraten zu berechnen, kann davon ausgegangen werden, dass das Konsumenten-Verhalten im Internet ein führender Indikator für übergreifende makroökonomische Trends im Bereich Wohnungswesen wird.“

Europäische Sites für Foto Sharing im August im Sucher der Konsumenten
Im August steigerte sich der Verkehr zur Kategorie der Foto-Sites um 5 Prozent, angeführt von Imageshack.us, mit 13,0 Millionen Besuchern (eine Steigerung um 10 Prozent gegenüber Juli), gefolgt von Flickr.com mit 6,5 Millionen Besuchern (ein Plus von 11 Prozent) und Piczo.com mit 6,4 Millionen Besuchern (10 Prozent mehr). Die Europäer wollten ihre besten Sommer-Bilder zur Schau stellen und brachten Photobucket.com und Pbase.com die höchsten Wachstumsraten mit einer Zunahme von 15 Prozent und 18 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

Spitzen-Sites Europa
Google, Microsoft und Yahoo! werden von den europäischen Internet-Benutzern als die drei Top-Anlaufstellen bewertet; alle drei aber mit relativ flachem Ergebnis im Vergleich zu Juli. Von den besten 10 europäischen Sites erreichte Wikipedia im August mit 9 Prozent den grössten Zuwachs auf 50,9 Millionen Besucher.

Informationen zu comScore World Metrix
comScore World Metrix ist der erste Service, der kontinuierlich das Online-Verhalten auf einer weltweiten Basis misst und berichtet und so Besuchszahlen und demografische Charakteristiken von Website-Nutzern aus aller Welt bereitstellt. Mit der aktiven Repräsentation von Ländern, welche die Mehrheit der globalen Internet-Bevölkerung ausmachen, versorgt Welt Metrix seine Kunden mit Einschätzungen und harmonisierten Online Leistung Metriken der weltweiten Internet-Bevölkerung auf der Basis einer konsistenten Methode über alle Länder hinweg. Über 100 Kunden abonnieren den comScore World Metrix Service, einschliesslich acht der zehn Spitzen-Interaktiv-Werbeagenturen.

Informationen zu comScore Networks
comScore Networks ist ein global führender Anbieter bei der Vermessung des digitalen Zeitalters. Diese Funktionalität wird aufgrund massiver, globaler Profilquerschnitte von über 2 Millionen Verbrauchern, die comScore die ausdrückliche Erlaubnis gegeben haben, Surfgewohnheiten und Transaktionsverhalten, einschliesslich der Online- und Offline-Bestellungen, zu erfassen, bereitgestellt. Die comScore-Teilnehmer nehmen auch an Marktforschungsumfragen teil, bei denen ihre Verhaltensweisen und Absichten erfasst und verarbeitet werden. Mit Hilfe seiner proprietären Technologie misst comScore, was in einem breiten Verhaltens- und Gewohnheitsspektrum wichtig ist. Berater von comScore setzen dieses Hintergrundwissen über Kunden und Mitbewerber bei der Entwicklung leistungsfähiger Marketingstrategien und -taktiken ein, die eine überlegene Kapitalrendite erbringen. Die Dienste von comScore werden von global agierenden Unternehmen, wie AOL, Microsoft, Yahoo!, Verizon, Best Buy, The Newspaper Association of America, Tribune Interactive, ESPN, Fox Sports, Nestle, MBNA, Universal McCann, United States Postal Service, Merck und Expedia, in Anspruch genommen. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Website unter http://www.comscore.com.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Oktober 2006 | 6.709 klicks

Zwar 3 Tage zu spät, aber nicht in Vergessenheit geraten, war Google sein Logo-Special zum Tag der Deutschen Einheit. Wie schon in der Vergangenheit (Valentinstag, Karneval etc.), hat Google Deutschland das Logo auf der Startseite dem Feiertag angepasst. Für alle die es verpasst haben, hier ein Screenshoot den ich gemacht hatte.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Oktober 2006 | 4.755 klicks

Nach langer Zeit hat Google seine neue Google Groups Version veröffentlicht. Die neuste Version, welche sich zur Zeit noch im Beta Status befindet bietet einige neue Funktionen und Verbesserungen alter Funktionen. Zu den auffälligsten Änderungen gehört wohl die neue Oberfläche, welche sich vom Nutzer selbst anpassen lässt. Es lassen sich Willkommensnachrichten und bald auch Gruppenlogos definieren. Auch können Benutzer eine Profil erstellen in dem sie weitere Informationen über sich veröffentlichen. Schriftarten und Farben lassen sich dabei individuell anpassen. Google nutzt einige Funktionen des Google Page Creator Dienstes um Google Groups in komplette Webseiten einbinden zu lassen. Dateien können geuploaded werden um sie mit anderen zu Teilen, somit können Nutzer gemeinsam Dateien bearbeiten und verwalten.

Die neue Beta Version von Google Groups gibt es unter: groups-beta.google.com

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Oktober 2006 | 7.934 klicks

Am Donnerstag hat Google einen neuen Suchdienst für Programmierer gestartet. „Google Code Search“ erlaubt es Programmierern in einem riesen Archiv von Programmcode zu suchen. Google Code Search sucht dabei so viele öffentlich zugängliche Quellcodearchive ab wie möglich, dazu gehört auch Goggles eigener Code und Archivdateien wie .tar.gz, .tar.bz2, .tar, and .zip und CVS.

Tom Stocky (Produktmanager bei Google):
„Die meisten Suchergebnisse werden Open Source sein und können wieder verwendet werden. Das wird aber nicht die hauptsächliche Verwendung sein. Vielmehr wird es darum gehen, von vorhandenem Code zu lernen und diesen mit den eigenen Programmpaketen zu vergleichen.“

Google Code Seach:

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Oktober 2006 | 5.646 klicks

Suchmaschinenbetreiber Google plant auch zukünftig Werbung mobilen Usern direkt auf das Handy zu schicken. Das System für Deutschland ist noch in der Entwicklung, wohingehend in Japan man bereits in der Testphase höhere Umsätze durch Handy-Werbung, als mit der Computer Werbeeinblendungen erreichte.

„Der Werbemarkt im mobilen Internet wird voraussichtlich noch erfolgreicher als bei stationär genutzten Angeboten“, so Google-Chef Eric Schmidt. „In einem Jahr werden wir hoffentlich Anzeigen ausliefern können, die auf bestimmte Handys und Personen abzielen.“

Ebenfalls diese Woche startete Yahoo erste entsprechende Versuche in den USA und Großbritannien.

Schmidt sagte weiterhin, dass die Vermarktungs-Angebote für Anzeigenplätze, welche vor einiger Zeit bereits in Zeitungen und Radio gestartet wurden, zunehmend Erfolg zeigen. Aktuell beliefert Google rund 100 Magazine und Tageszeitungen in den USA.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
6. Oktober 2006 | 12.390 klicks

Das Online Kartenwerk Google-Earth wurde wieder geupdatet. Neu für Deutschland sind hochauflösende Satellitenbilder von 15 deutschen Grossstädten, sowie Satellitenfotos von London und verbessertes Bildmaterial von verschiedenen US-Bundesstaaten.

Leider war bis dato noch nicht in Erfahrung zu bringen, welche deutschen Grossstädte digital aufgewertet wurden, sobald ich was weiss bringe ich dazu noch ein Update in unserem Suchmaschinen Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
5. Oktober 2006 | 5.673 klicks

Eine von Yahoo! Deutschland in Auftrag gegebene Studie belegt, das Kunden mit Interesse am Kauf von Telekommunikationsprodukten, verstärkt das Online Shopping vorziehen. Kunden schätzen an Online-Shops demnach besonders die Unabhängigkeit von Ladenöffnungszeiten, die Möglichkeiten zum Preisvergleich und die günstigen Preise.

Hier eine Meldung dazu, welche ich  auf dem presseportal.de gefunden habe

München (ots) – Studie von Yahoo! Search Marketing bestätigt: Interessenten kaufen verstärkt online ein

Kunden kaufen Produkte aus dem Telekommunikationsbereich zunehmend über Online-Shops ein. Dies ergibt eine Studie von Yahoo! Search Marketing, die der Anbieter für kommerzielle Suchdienstleistungen auf der Online Marketing Messe in Düsseldorf OMD vorgestellt hat. Kunden schätzen an Online-Shops demnach besonders die Unabhängigkeit von Ladenöffnungszeiten, die Möglichkeiten zum Preisvergleich und die günstigen Preise. Das Ladengeschäft liegt jedoch weiterhin in den Bereichen Beratung, Einkaufserlebnis und Kompetenz im Vorteil.

Bei der Frage „Auf welche Einkaufsstätte treffen folgende Eigenschaften eher zu?“ sehen die meisten Befragten Online-Shops in acht von zwölf Kategorien im Vorteil. Dazu gehören neben der Unabhängigkeit von Ladenöffnungszeiten (96 Prozent) und der Möglichkeit zum Preisvergleich (94 Prozent) auch Stressfreiheit (92 Prozent) sowie das umfangreichere Angebot (87 Prozent) und die Zeitersparnis (85 Prozent). Das Ladengeschäft schneidet dagegen besser ab im Hinblick auf Beratung (89 Prozent), Einkaufserlebnis (77 Prozent), Kompetenz (74 Prozent) und Sicherheit (69 Prozent). Die positive Einschätzung der Online-Shops hat starke Auswirkungen auf die konkrete Einkaufsplanung der Konsumenten: 47 Prozent der Handy-Interessenten wollen ihr nächstes Mobiltelefon online kaufen und 67 Prozent der DSL-Interessenten wollen ihren nächsten Provider-Vertrag im Internet abschließen. Nur 27 beziehungsweise 12 Prozent der Interessenten planen, dies in einem herkömmlichen Geschäft zu tun.

Für die Studie befragte Plan.Net Research im Auftrag von Yahoo! Search Marketing insgesamt über 500 zufällig ausgewählte Internetnutzer im Alter zwischen 19 und 49 Jahren mit Interesse an Telekommunikation, die dabei detaillierte Angaben zu ihrem Informationsverhalten beim Kauf von Mobiltelefonen und beim Abschluss von DSL-Provider-Verträgen machten.

Suchmaschinen sind der Einstieg zum Online-Kauf
Eine der wichtigsten Schnittstellen zum Online-Shop ist für die Befragten die Suchmaschine: 90 Prozent der Konsumenten, die beabsichtigen, in den nächsten drei Monaten ein Handy zu kaufen, informieren sich über das Internet, 69 Prozent davon nutzen Suchmaschinen für ihre Recherche. Bei der Wahl eines Internet-Providers informieren sich 83 Prozent der Befragten über das Internet und 58 Prozent davon mittels Suchmaschinen. Suchmaschinen sind für die meisten Interessenten von Telekommunikationsprodukten die erste Anlaufstelle für Informationen. Typischerweise werden zunächst Testergebnisse und Marktinformationen gesucht. In späteren Schritten werden zunehmend Seiten von Online-Shops und spezielle Handy-Seiten angesurft. Bei der Recherche werden Suchmaschinen von mehr Konsumenten genutzt als jede andere Offline- oder Onlinequelle, wie zum Beispiel Ladengeschäfte, die Webseiten von Produkt-Anbietern oder Preisvergleichs-Seiten.

Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director von Yahoo! Search Marketing, fasst zusammen: „Online-Shops werden für die Konsumenten immer wichtiger. Um dieser Entwicklung Rechnung zu tragen und ein ganzheitliches Einkaufserlebnis zu ermöglichen, müssen Online-Shops aber noch in Beratung und Kompetenz investieren. Online-Käufer haben auch im Internet einen Anspruch auf qualitativ gute Informationen und Rückfrage-Möglichkeiten. Zudem müssen die Online-Anbieter Kunden noch mehr von der Seriösität und Sicherheit ihrer Shops überzeugen.“

Hinweise für die Redaktion:
Isabell Wagner, Geschäftsführerin und Sales Director von Yahoo! Search Marketing steht für persönliche Pressegespräche zu den Studienergebnissen zur Verfügung. Ein Bild ist erhältlich unter .

Grafiken zu den Studienergebnissen finden Sie unter .

Die kostenlose Studie „Die Rolle von Suchmaschinen beim Kauf von Telekommunikations-Produkten“ ist ab Ende September direkt bei Yahoo! Search Marketing erhältlich. Senden Sie dafür einfach eine E-Mail mit dem Betreff „Telco-Studie“ an telco@yahoo-inc.com und geben Sie bitte kurz an, wie Sie auf die Studie aufmerksam geworden sind.

Über Yahoo! und Yahoo! Search Marketing
Yahoo! Inc. ist weltweit eine der führenden Internetmarken und eines der am häufigsten frequentierten Webangebote. Das Ziel von Yahoo! ist es, seinen Usern umfassende Online-Produkte und -Dienste für das tägliche Leben zur Verfügung zu stellen. Unternehmenskunden bietet Yahoo! ein weit reichendes Angebot an Marketing-Instrumenten und -Lösungen, um die Nutzer in aller Welt zu erreichen. Yahoo! hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien, USA.

Yahoo! Search Marketing bietet kommerzielle Suchdienste im Internet. Das internationale Unternehmen führt potenzielle Kunden mit konkreten Bedürfnissen und Anbieter entsprechender Produkte und Dienstleistungen in Echtzeit zusammen. Darüberhinaus ist Yahoo! Search Marketing auch verantwortlich für die Distribution der Yahoo!-Suchprodukte wie Web Search, Site Search oder Toolbar. Yahoo! Search Marketing Deutschland hat seinen Sitz in München und startete im Februar 2002 unter dem Namen Overture Services. In Deutschland setzen Werbekunden wie comdirect, DiBa, Dertour, Expedia, fleurop.de, Neckermann und Olympus auf das Geschäftsmodell von Yahoo! Search Marketing. Zum deutschen Partnernetzwerk von Yahoo! Search Marketing gehören unter anderem 1&1, Allesklar, Arcor, Die Zeit, Fireball, GMX, Handelsblatt, Hotbot, Lycos, MSN, MTV, VIVA, WEB.DE, Wirtschaftswoche und Yahoo!.

Weitere Informationen finden Sie unter searchmarketing.yahoo.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Der seeXL-Blog unterteilt sich in verschiedene Kategorien, damit ihr auf einen Blick sofort über das informiert seid, was euch schlussendlich am meisten interessiert. Schaut im Bereich Baidu, Google, MSN oder Yahoo vorbei, um mehr über die Angebote und Suchmaschine der drei Konzerne zu erfahren.

Info-Happen für Zwischendurch

Im Bereich Fundstücke und Lesestoff erwarten euch dagegen Meldungen aus aller Welt, vor allem aber im Hinblick auf kuriose, unterhaltsame oder witzige Internet-Bilder, Videos und Meldungen, aber auch ernstere Themen wie die oben angesprochenen Übernahmen, Neuheiten und verrückten Konzepte unserer Zeit.

In eigener Sache

Natürlich sind wir teilweise auch in eigener Sache unterwegs und informieren euch im Bereich Corporate über mögliche anstehende Wartungsarbeiten oder Neuheiten unser Angebote. Wer stattdessen lieber englischsprachige News lesen möchte, wird im Bereich Englisch Search Engine News fündig.

Was es auch ist – wir wünschen euch viel Spaß im Blog von seekXL und freuen uns über euer Feedback in den Kommentaren. Ihr habt Themen-Wünsche? Ihr wollt mehr über ein bestimmtes Unternehmen wissen? Ihr wollt noch mehr kontroverse Diskussionen und andersartige News? Perfekt! Teilt es uns mit und wir werden unser Bestes geben, um unsere News noch weiter in eure Richtung zu entwickeln.