Willkommen auf seekXL's Suchmaschinen Blog

seekXL ist aktuell, seekXL ist informiert und seekXL ist neutral! Diese drei Kernkompetenzen haben wir uns mit diesem Blog auf die Stirn geschrieben. Schreiben, was alle schreiben? Kann ja jeder! Wir möchten uns stattdessen den eher kontroversen und verschiedenen Themen widmen, die eine Diskussion wert sind. Euch erwarten frische Blickwinkel, neue Ansätze und kritische Töne, um auch einmal hinter die Kulissen der Standard-News zu blicken. Informieren kann jeder. Wir möchten euch stattdessen zum Nachdenken anregen und einen Impuls dafür geben, News und Meldungen, Übernahmen und Produkte, Services und Dienstleistungen auch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Strategie, Taktik und Hintergründe

Welches strategisches Ziel verfolgt Facebook mit der Übernahme des beliebten Messenger WhatsApp? Was bedeutet dieser Zusammenschluss für die Konkurrenz-Produkte und wie wird sich der generelle Markt in Zukunft verändern? Welche neuen Produkte und vor allem kreative Ideen und Konzepte entstehen derzeit beim Internet-Giganten Google und wie können beispielsweise Smartphones im Baukasten-Prinzip und Autos, die komplett selbst fahren, das generelle Leben von uns verändern? Genau diesen Fragen und offenen Themen widmen wir uns im seekXL-Blog!

29. August 2007 | 4.920 klicks

Google hat seinen „Gmail – Behind the Scenes“ Wettbewerb beendet und das fertige Gmail Werbevideo veröffentlicht. Vor einem Monat hatte Google seine Nutzer aufgerufen, am „Gmail – Behind the Scenes Wettbewerb“ mitzuwirken und dazu passende Videos zuzusenden, welche den Weg einer Google Mail aufzeigt, bevor sie beim Empfänger ankommt. Das fertige Video wird jetzt offiziell als Werbespot für GMail versendet und findet sich auch auf der Google Mail Hilfe Seite wieder.


Behind the Scenes – Final Cut

Insgesamt wurden zum Gmail Wettbewerb über 1.100 Video Clips eingeschickt, aus 6 Kontinenten und über 65 Städten. Das Google Team verbrachte anschliessend Stunden damit, sich die ganzen lustigen Videos anzuschauen und für den Final Cut zurecht zu schneiden. Heraus kam ein Werbespot mit einer Länge von 2 Minuten und 19 Sekunden. Im Google Blog wurde auch noch über die Google Maps API eine Map erstellt, welche alle Teilnehmer vom Wettbewerb auf einer Weltkarte zeigt.


View Larger Map

Nachfolgend noch eine kleine Auswahl aus den eingesendeten Gmail Werbevideos, welche ebenso nett anzuschauen sind:


Juggler – Gmail Werbe Video


Feuerwehrmann – Gmail Werbe Video


Kamel Reiter – Gmail Werbe Video


Animation – Gmail Werbe Video

Weitere Informationen zum Gmail – Behind the Scenes Wettbewerb, findet man im Netz auf Googlified, dem GoogleWatchBlog, Baynados Suchmaschinen Blog, auf der Google Mail Hilfe Seite, sowie in der offiziellen Bekanntgabe im Google Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
29. August 2007 | 4.160 klicks

Gestern habe ich noch über einen personellen Neuzugang bei Google geschrieben, den Google Astronauten und heute kommt gegenteilig hierzu die Bekanntgabe von Google, das der Google Finanzchef George Reyes seinen Abschied vom Suchmaschinen Riesen bekannt gegeben hat. Reyes wird aber im Amt bleiben, bis ein Nachfolger für die Position des Google Finanzchef gefunden ist. Google nimmt an, dass die Position Ende 2007 wieder neu besetzt werden kann und der Nachfolger sein Amt antritt.

Google Chef CEO Eric Schmidt lobte Reyes für seine Arbeit. „Als Google-CFO hat George uns erfolgreich an die Börse geführt, unsere Firma an Regulierungsvorschriften angepasst und einen großen Teil zu unserer Entwicklung zu einem globalen Unternehmen beigetragen„, sagte Google-CEO Eric Schmidt. „Auch wenn wir seine Entscheidung akzeptieren, vom aktiven Management zurückzutreten, werden wir seine Bedachtsamkeit, seinen Humor und seine Klugheit vermissen.“

Schmidt und Reyes blicken dabei auch auf eine gemeinsame Vergangenheit bei Sun Microsystems zurück, wo beide zusammen gearbeitet hatten. Reyes ist maßgeblich mitverantwortlich, für den erfolgreichen Börsengang von Google, sowie der Erfüllung und Umsetzung der schwierigen Anforderungen des Sarbanes-Oxley-Gesetzes und am Aufbau von Googles internationalen Finanzmanagement.

Gründe für den Rückzug wurden nicht angegeben. Die Branchenkenner gehen davon aus, dass Reyes sich nun ein schönes Leben machen will – immerhin besitzt er Aktienoptionen von Google im Wert von 23,6 Millionen Dollar. Dazu kommt noch sein Gehalt, welches sich alleine im letzten Jahr, auf umgerechnet rund 870.000 Euro belief.

Weitere Informationen zum Rücktritt vom Google Finanzchef George Reyes, findet man im Netz auf heise.de, golem.de, dem GoogleWatchBlog und in der offiziellen Google Pressemitteilung zum Rücktritt von Reyes.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
29. August 2007 | 3.513 klicks

Suchmaschine Google hatte im Juni bereits angekündigt, ein Informationsportal und Suchmaschine ins Netz zu stellen, welche speziell auf Gesundheits Themen ausgerichtet ist und auf die Verwaltung von Patientenakten spezialisiert ist. Nun hat Blogoscoped erste Screenshots der Health Suchmaschine gefunden, welche bei Google unter dem Codenamen „Weaver“ läuft. Auf Weaver findet man demnach Informationen zu Allergien, Unverträglichkeiten bei der Einnahme von Medikamenten wie Penicillin, Antibiotika usw., sowie Adressen von Ärzten, Informationen zu Krankheiten und deren Symptome.

Google Health Suchmaschine - Codename Weaver
Screenshot zur Health Suchmaschine von Google – Codename Weaver

Google hat die Vision, dass alle Informationen zu Krankheiten und Methoden zur Genesung, leicht auffindbar sind und Patienten einfachen Zugriff darauf erhalten. Dadurch wird es für Patienten möglich, die zu seinem Anliegen relevante Information schnell zu finden.

Screenshot der Gesundheits Suchmaschine von Google

Wann mit einer Final Version der Gesundheits Suchmaschine von Google zu rechnen ist, wurde nicht bekannt. Im Bezug zu den deutschen Datenschutzbestimmungen, glaube ich persönlich nicht, dass der Service zeitnah in Deutschland online gehen wird.

Weitere Screenshots zum Health Project Weaver und Infos zur Gesundheits Suchmaschine von Google, findet man im Web auf blogoscoped.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 4.909 klicks

Am vergangenen Wochenende fand in New York, die von Suchmaschine Google veranstaltete Google Test Automation Conference (GTAC) statt.

Google Testing Blog

Google hat nun im Anschluss zur Google Test Automation Conference, gleich 27 Videos im Google Youtube Channel veröffentlicht, welche einen Eindruck zur diesjährigen GTAC Konferenz vermitteln sollen. Bereits im letzten Jahr fand die GTAC Konferenz statt und konzentriert sich auf die Praxis und Disziplin von Testtechniken.


Allen Hutchison zur GTAC 2007 – Google Test Automation Conference – Video 1

Fotos von der Google Test Automation Conference 2007 in New York

Weitere Informationen, Fotos und Videos zur Google Test Automation Conference in New York, findet man im Googlers Blog, im offiziellen Google Testing Blog, auf Mock Objects, auf Soa Musings, sowie Fotos im Google Picasa Webalbum und die restlichen 26 Videos im offiziellen Google YouTube Channel.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 4.960 klicks

Nicht nur Nachrichtensender CNN hat sich für Google als Werbepartner entschieden, auch Rupert Murdochs australische Online Plattform News Digital Media ist am Montag eine Partnerschaft mit Suchmaschine Google Australien im Bereich der Online Werbung eingegangen.

News Digital Media
Rupert Murdochs australische Online Plattform News Digital Media

Laut dem offiziellen australischen Google Blog, wird der Suchmaschinen Riese aus Mountain View, auf den australischen Webseiten des News-Konzerns nicht nur seine Such Technologie anbieten, sondern ebenfalls Google AdSense Werbung in Form von Textanzeigen auf den Seiten anzeigen.

Zur Partnerschaft zwischen Google Australien und News Digital Media fallen die Webseiten der News Digital Media Properties (hierzu gehören NEWS.com.au, dailytelegraph.com.au, theaustralian.com.au, heraldsun.com.au, couriermail.com.au, perthnow.com.au, adelaidenow.com.au, themercury.com.au, sowie regionale und Community News Seiten) und FOXSPORTS.com.au.

Weitere Informationen zur Partnerschaft zwischen Google Australien und News Digital Media, findet man im Netz auf dem GoogleWatchBlog, dem offiziellen Google Australien Blog und auf der FutureZone des ORF.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 4.750 klicks

Wie der GoogleWatchBlog, unter Berufung auf eine Google Pressemeldung berichtet, macht der Nachrichtensender CNN nun Nägel mit Köpfen und hat nach der Umstellung letzten Monat, auf Google als CNN.com Suchtechnologie Partner, nun auch Google seinem Werbesystem Google AdSense den Vorzug gegeben.

CNN.com setzt bei Suche und Werbung auf Google

Die erweiterte Kooperation zwischen CNN und Google wurde für mehrere Jahre abgeschlossen und sichert Google das exklusive Recht zu, einzig die Google AdSense Werbe-Anzeigen als Werbung auf CNN vorzufinden.

Weitere Informationen zu Werbepartnerschaft zwischen CNN und Google, findet man im Web auf GoogleWatchBlog und der von Google veröffentlichten Pressemitteilung.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 4.606 klicks

Wie der GoogleWatchBlog berichtet, hat Suchmaschine Google den ehemaligen NASA Astronauten Edward Tsang „Ed“ Lu als neuen Googler vorgestellt. Bevor Edward Tsang „Ed“ Lu zur NASA kam, studierte er Elektrotechnik und promovierte 1989 an der Stanford University im Fach Angewandte Physik. Im Anschluss daran arbeitete er als Astrophysiker an der University of Hawaii, wo sein Weg danach zur amerikanischen Weltraumorganisation NASA führte. Bei der NASA wurde Edward Tsang für drei Weltraum Missionen eingesetzt und absolvierte Flüge zur Raumstation Mir und der Raumstation ISS.

NASA (Ex)Astronaut Edward Tsang Lu
Ex-NASA-Astronaut Edward Tsung „Ed“ Lu – Foto by Museum4Kids.net, Nutzung unter CC-license

Unbekannt sind aktuell noch die Aufgaben, welche Lu bei Google übernehmen soll. Möglich ist eine führende Position in der Abteilung, welche die Daten der Nasa von Google aufarbeitet, um diese dann in Google Earth oder Google Sky zu nutzen.

Wie der NASA Administrator Michael Griffin mitteilte, soll „durch die Zusammenarbeit von Google und der NASA wird jeder Amerikaner sehr bald die Möglichkeit haben, einen virtuellen Flug über den Mond oder über die Gebirge des Mars zu wagen„. „Die innovative Kombination von Informationstechnologie und Weltraumwissenschaft wird die Entdeckung des Weltraums für jeden zugänglich machen.

Weitere Informationen zum (Ex)-NASA Astronauten Edward Tsang „Ed“ Lu, findet man im Web auf dem GoogleWatchBlog und auf WinFuture.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 5.428 klicks

Suchmaschine Google hatte letzte Woche für kurze Zeit sein Videoportal YouTube für Wartungsarbeiten abgeschaltet und die Zeit dafür genutzt, gleich ein paar neue Updates einzuspielen. Neu auf YouTube ist jetzt, das man sich die letzten fünf Bewertungen für ein Video anzeigen lassen kann, ebenso wie man nun im DiGG Style, abgegebene Kommentare zu Videos bewerten kann und dadurch schnell eine bessere Übersicht zu inhaltlich interessanten Kommentaren erhält.

YouTube Kommentar Bewertungsfunktion im DiGG Style
YouTube Kommentar Bewertungsfunktion im DiGG Style

Weiterhin neu ist die Anzeige von ähnlichen Playlisten zu geschauten Videos, welche jetzt zusätzlich neben dem Video angezeigt werden und man so schnell weitere interessante Playlisten anderer YouTube Benutzer entdecken kann. Weiterhin hat YouTube die Suchfunktion für die einzelnen Videochannels separiert, womit sich schneller Videos im entsprechenden Channel finden lassen. Komplett neu wurde die YouTube Video Toolbox designt und weiterhin auch mit neuen Videos bestückt.


YouTube News Video zu den Updates & Neuerungen

Weitere Informationen zu den Youtube Updates, findet man im Web auf GoogleWatchBlog, im YouTube Blog und auf Googlified.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 4.847 klicks

Aktuell testet Google sein Videoportal YouTube gerade ein neues Design für den YouTube Video Player. Direkt neben dem YouTube Video wird jetzt 300×250 Pixel grosse Werbung angezeigt.

Wie der GoogleWatchBlog berichtet, wird der aktuelle Player vorerst für Musik Videos eingesetzt und steht noch nicht offiziell zur Verfügung.

Weitere Infos zum neuen YouTube Player, findet man im Web auf Googlified, GoogleWatchBlog, GoogleFokus und despuesdegoogle.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. August 2007 | 5.038 klicks

Wie der GoogleFokus Blog berichtet, testet Software Riese Microsoft gerade seine SilverLight Funktionalität an der Suchmaschine . Dabei steht Tafiti für das suahelische Wort „erforsche“, was für eine experimentelle Suchmaschine nicht unpassend ist.

Tafiti - Microsoft Suchmaschine
experimentelle Suchmaschine Tafiti, auf Basis von SilverLight

Optisch das Look & Feel von Windows Live, funktionell jedoch sehr gewöhnungsbedürftig. Eine fehlende Scroll Funktion beim Mausrad, macht die Nutzung nicht angenehmer. Mal abwarten ob und wie sich Tafiti im Handling noch entwickelt.

Weitere Informationen zur experimentellen Microsoft Suchmaschine Tafiti, findet man im Web im GoogleFokus Blog, Searchengineland und weitere …

... weiterlesen
27. August 2007 | 8.389 klicks

Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo hat heute die Vollversion von Yahoo! Mail gestartet, welche an die Bedürfnisse des Web 2.0 angepasst ist. Der kostenlose E-Mail-Service verbindet dabei, über das in Yahoo! Mail integrierte IM-Feature, alle Yahoo! Mail Nutzer mit der weltweit größten Instant Messaging (IM) Community. Über das integrierte IM-Feature können Yahoo! Nutzer in Echtzeit mit Nutzern Yahoo! Mail, Yahoo! Messenger und dem Windows Live® Messenger Nutzern chatten.

Nachfolgende Pressemeldung, welche Yahoo zur Yahoo Mail Vollversion veröffentlicht hat:

Vollversion des neuen Yahoo! Mail gestartet
Yahoo! Mail verbindet seine Nutzer mit der größten integrierten Instant Messaging Community der Welt

Yahoo! Mail

München, 27. August 2007 – Ab sofort ist die Vollversion des neuen Yahoo! Mail (www.yahoo.de/mail), einem der weltweit erfolgreichsten Webmail-Services, verfügbar. Diese finale Version des an die Bedürfnisse des Web 2.0 angepassten kostenlosen E-Mail-Service verbindet alle Yahoo! Mail Nutzer mit der weltweit größten Instant Messaging (IM) Community. Denn über das in Yahoo! Mail integrierte IM-Feature können die User in Echtzeit mit allen Nutzern von Yahoo! Mail, Yahoo! Messenger und dem Windows Live® Messenger chatten. Die finale Version von Yahoo! Mail ist außerdem schneller und verfügt über eine verfeinerte Suchfunktion sowie personalisierbare Layout-Optionen. Das bisherige Webmail Interface von Yahoo! Mail wird den Nutzern parallel weiterhin zur Verfügung stehen.

Yahoo! hat sich schon immer darauf fokussiert, es den Menschen so einfach wie möglich zu machen, mit anderen in Verbindung zu treten und zu bleiben“, erklärt Terry von Bibra, Geschäftsführer von Yahoo! Deutschland. „Durch die Integration des Instant Messaging Services und die Verbindung zu den weltweit größten Instant Messaging Communities können wir die Nutzer über Yahoo! Mail noch einfacher und näher zusammenbringen. Darüber hinaus möchten wir sicherstellen, dass unsere User in den Genuss des bestmöglichen Webmail-Services kommen, unabhängig davon, wo sie sich gerade befinden, welches System sie nutzen und welche Vorlieben sie haben.“

Mit dem neuen Yahoo! Mail können die Nutzer wählen, ob sie mit ihren Freunden, ihrer Familie oder anderen Online-Kontakten per E-Mail oder in Realtime über den Instant Messenger in Kontakt treten möchten. Sie können direkt aus Yahoo! Mail heraus in Echtzeit mit allen ihren Kontakten bei Yahoo! Mail, Yahoo! Messenger und Windows Live® Messenger chatten. Die Vernetzung zwischen Mail und Messenger verbindet den weltweit größten Webmail-Service mit der weltgrößten integrierten Instant Messaging Community und erleichtert es den Nutzern so, schnell und unkompliziert über das Yahoo! Mail Interface Kontakt aufzunehmen. Die Nutzer können außerdem jede E-Mail in eine IM-Nachricht verwandeln, wenn der Adressat zufällig online geht und eine IM-Nachricht umgekehrt als E-Mail versenden.

Die Vorteile des neuen Yahoo! Mail auf einen Blick:

• Schnelligkeit und Performance
Die finale Version von Yahoo! Mail ist noch schneller und leistungsstärker als vorherige Beta-Versionen.

• Verbesserte Suche
Mit einer verfeinerten Suchoption können die Nutzer ihre E-Mails noch gezielter nach Absender, Ordner, Datum, Anhängen und Status durchsuchen.

• Individuelle Farb-Einstellungen
Um Yahoo! Mail noch weiter zu personalisieren, können die User aus sechs verschiedenen Farb-Schemata ihr individuelles Layout wählen.

Darüber hinaus bietet Yahoo! Mail eine wesentlich dynamischere Handhabung, die an das Web 2.0 angelehnt ist. Hierzu zählen das einfach zu verstehende und komfortable Interface, das die Schnelligkeit und Reaktionsfreudigkeit eines Desktop-Programms aufweist. Daneben bietet Yahoo! Mail weitere fortschrittliche Möglichkeiten wie beispielsweise die Navigation über so genannte Tabs, also Karteikartenreiter, und über Vorschaufenster, einen integrierten Kalender und einen RSS Reader.

Beide Versionen, das neue Yahoo! Mail und Yahoo! Mail Classic, sind kostenfrei und verfügen über unbegrenzten E-Mail-Speicherplatz. Die Services sind von jedem PC und Mobilfunkgerät mit Internetanschluss aus verfügbar, ohne dass der Nutzer eine zusätzliche Software herunterladen muss.

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Rückfragen gerne an:
Medienkontakt Deutschland:
FAKTOR 3 AG
Nicola Wesselburg
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg

Telefon: +49 (40) 67 94 46 36
Fax: +49 (40) 67 94 46 11
Mail: yahoo@faktor3.de

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. August 2007 | 5.107 klicks

Wie der GoogleFokus Blog unter Berufung auf einer Meldung der Online Zeitschrift Focus berichtet, bekommt Google erneut Ärger in Deutschland, wegen gehosteter und angebotener Videos auf seinem Videoportal YouTube. Wie Focus berichtet, haben Neonazis das Videoportal YouTube für sich entdeckt und nutzen die Plattform, um rechtsextremistische Propaganda in Form von antisemitischen Videos und rechtsradikaler Musik zu verbreiten, verbotene Videos und Musik, welche in Deutschland auf dem Index steht.

Laut den YouTube Nutzungsbedingungen verstoßen Nazi Musik und Videos mit rechtsradikalen Inhalten gegen diese, ebenso wie auch pornografische oder hasserfüllte Videos auf YouTube verboten sind. Wie vorab zur Montagssendung des SWR-Polit-Magazin „Report Mainz“ bekannt wurde, sind allen Nutzern über das offene Internetangebot von YouTube, unter anderem der antisemitische NS-Propagandafilm „Jud Süß“, sowie rassistische Video-Clips von indizierten Songs wie „KuKluxKlan“ von der für rechtsradikale Musik bekannten Gruppe „Kommando Freisler“ oder der Gruppe „Böhse Onkelz“ abgerufen werden.

Weiterhin ist kriegsverherrlichende Video Clip „Sturmführer in der SS“, welcher auch mit dem gleichnamigen Lied unterlegt worden ist, laut dem dem SWR seit mehr als einem halben Jahr bei YouTube zugänglich. In dem halben Jahr wurde der Video Clip mehr als 400 000 mal abgerufen. Ein weiterer „Landser-Videoclip“ zeigt einen Comic-Glatzkopf mit Sprechblase, welcher den Text „Alle töten“ zeigt.

Wie der Spiegel berichtet, hat die Redaktion der Zeitschrift „Computerbild„, das Videoportal YouTube auf die fragwürdigen Inhalte hingewiesen, doch niemand war seitens YouTube bereit, einen Kommentar hierzu abzugeben, woraufhin Jugendschutz.net eingeschaltet wurde (Jugendschutz.net ist die zentrale deutsche Beschwerdestelle, für jugendgefährdende Internet Inhalte, in Deutschland), welche YouTube wie in den Monaten, zuvor erneut eine Abmahnung geschickt hat.

Doch wie in den vergangenen Monaten, wo Jugendschutz.net in mehr als 100 Fällen indizierte, zum Hass aufstachelnde Videos bei YouTube abgemahnt hat, folgte keine Reaktion von YouTube und die besagten Videoclips sind weiter im Angebot. Laut Aussagen von Jugendschutz.net, erfolgte bis Heute auf keine Abmahnung, eine Reaktion von YouTube. Dies hat nun dazu geführt, dass Salomon Korn, der Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, erwägt wegen dieser Ignoranz seitens Google, Strafanzeige wegen Beihilfe zur Volksverhetzung zu erstatten. „Ich erwarte, dass die Staatsanwaltschaft, dass die Behörden, dass auch die Bundesregierung gegebenenfalls dagegen eintritt und dagegen vorgeht“, sagte Korn dem SWR.

Weitere Informationen zur erwägten Klage vom Zentralrat der Juden gegen Suchmaschine Google, findet man im Web auf dem GoogleFokus Blog, spiegel.de, focus.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Der seeXL-Blog unterteilt sich in verschiedene Kategorien, damit ihr auf einen Blick sofort über das informiert seid, was euch schlussendlich am meisten interessiert. Schaut im Bereich Baidu, Google, MSN oder Yahoo vorbei, um mehr über die Angebote und Suchmaschine der drei Konzerne zu erfahren.

Info-Happen für Zwischendurch

Im Bereich Fundstücke und Lesestoff erwarten euch dagegen Meldungen aus aller Welt, vor allem aber im Hinblick auf kuriose, unterhaltsame oder witzige Internet-Bilder, Videos und Meldungen, aber auch ernstere Themen wie die oben angesprochenen Übernahmen, Neuheiten und verrückten Konzepte unserer Zeit.

In eigener Sache

Natürlich sind wir teilweise auch in eigener Sache unterwegs und informieren euch im Bereich Corporate über mögliche anstehende Wartungsarbeiten oder Neuheiten unser Angebote. Wer stattdessen lieber englischsprachige News lesen möchte, wird im Bereich Englisch Search Engine News fündig.

Was es auch ist – wir wünschen euch viel Spaß im Blog von seekXL und freuen uns über euer Feedback in den Kommentaren. Ihr habt Themen-Wünsche? Ihr wollt mehr über ein bestimmtes Unternehmen wissen? Ihr wollt noch mehr kontroverse Diskussionen und andersartige News? Perfekt! Teilt es uns mit und wir werden unser Bestes geben, um unsere News noch weiter in eure Richtung zu entwickeln.