Willkommen auf seekXL's Suchmaschinen Blog

seekXL ist aktuell, seekXL ist informiert und seekXL ist neutral! Diese drei Kernkompetenzen haben wir uns mit diesem Blog auf die Stirn geschrieben. Schreiben, was alle schreiben? Kann ja jeder! Wir möchten uns stattdessen den eher kontroversen und verschiedenen Themen widmen, die eine Diskussion wert sind. Euch erwarten frische Blickwinkel, neue Ansätze und kritische Töne, um auch einmal hinter die Kulissen der Standard-News zu blicken. Informieren kann jeder. Wir möchten euch stattdessen zum Nachdenken anregen und einen Impuls dafür geben, News und Meldungen, Übernahmen und Produkte, Services und Dienstleistungen auch einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel zu betrachten.

Strategie, Taktik und Hintergründe

Welches strategisches Ziel verfolgt Facebook mit der Übernahme des beliebten Messenger WhatsApp? Was bedeutet dieser Zusammenschluss für die Konkurrenz-Produkte und wie wird sich der generelle Markt in Zukunft verändern? Welche neuen Produkte und vor allem kreative Ideen und Konzepte entstehen derzeit beim Internet-Giganten Google und wie können beispielsweise Smartphones im Baukasten-Prinzip und Autos, die komplett selbst fahren, das generelle Leben von uns verändern? Genau diesen Fragen und offenen Themen widmen wir uns im seekXL-Blog!

28. Juni 2007 | 7.724 klicks

Google hat sein Google Translate Übersetzungsservice verbessert und um weitere Funktionen erweitert. So ist es nun möglich gezielt im Wörterbuch von Google Translate nach Übersetzungen zu suchen und nicht nur automatische Übersetzungen anzufordern.

Weiterhin wurde verbessert, das Google Translate nicht nur Wort-für-Wort-Übersetzung erkennt, sondern auch Redensarten und Umgangssprachlichkeiten, welche normal nicht wörtlich übersetzt werden können. Für Deutsche User stehen aktuell die Sprachpaare Deutsch-Englisch und Englisch-Deutsch, in der Beta-Version von Google Translate, zum ausprobieren zur Verfügung.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
28. Juni 2007 | 5.853 klicks

Wie berichtet, versucht Microsoft bereits seit geraumer Zeit, sein „Office Open XML„-Fileformat von der ISO als Standardformat anerkennen zu lassen. Erste Erfolge waren dabei, das die Industrievereinigung ECMA, das OOXML Fileformat bereits als Standardformat anerkannt hat und führt nun die Standardisierungsbemühungen selbst weiter. In der IT-Branche bleibt jedoch weiter der fade Beigeschmack, das OOXML ein Versuch Microsofts ist, das Open Document Format“ (ODF), durch einen unter Microsoft Kontrolle stehenden Gegenentwurf zu schwächen. Daher auch verständlich das sich im Netz Widerstand auftut, gegen die Anerkennung von Microsoft seinem OOXML als ISO-Standard. Ein Beispiel für diesen Widerstand ist die Aktive Lobbyarbeit der Foundation for a Free Information Infrastructure (FFII), welche nun eine Propagandaaktion gegen die Anerkennung von OOXML gestartet hat.

Die FFII hat einen Geldpreis ausgelobt, für die beste Propagandaaktion gegen die Anerkennung von OOXML, welcher mit 2500 Euro dotiert ist. Die Aktion trägt den Namen „Kayak Award„, welcher angelehnt ist an den Versuch von Aktivisten aus dem Jahr 2005, welche in Strassburg, im Stil von Greenpeace, mit Kayaks gegen eine von den Patentbefürwortern gemietete Jacht anpaddelten. Microsoft versuchte damals die Patentierung von Software, wogegen sich ebenfalls massiver Widerstand auftat. FFII-Veteran Benjamin Henrion sagte hierzu in einem Bericht auf de.internet.com: „Microsoft gibt Millionen aus, um Unterstützung zu ‚kaufen’…Aber es gibt bereits einen ISO-Standard für Textverarbeitung, nämlich ODF. OOXML ist Microsofts Versuch, diesen existierenden Standard zu untergraben, damit seine absolute Dominanz in der Welt der Bürodokumente nicht gefährdet wird. Es wird Zeit dafür, dass Aktivisten weltweit erklären, wieso Microsofts Format weder offen, noch ein Standard, noch XML ist.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Juni 2007 | 6.476 klicks

Google hat gestern seiner Online Text und Tabellen Kalkulation Google Docs & Spreadsheets ein neues Layout spendiert. Wie im Google Docs & Spreadsheet Blog berichtet, wurde zum einen die Optik von Google Text & Tabellen komplett überarbeitet. Was sich durch neue Symbole, mehr Inhalt und der dadurch besseren Organisationsmöglichkeit wiederspiegelt. Ebenso kann man sich nun für seine Dokumente, wie von vielen Benutzern von Docs & Spreadsheets gewünscht, eigene Ordner erstellen, wo man dann seine Dokumente bequem per Drag & Drop organisieren kann. Dies funktionierte vorher über das interne Tag-System, was aber gerade bei vielen Dokumenten nicht unbedingt übersichtlich gewesen ist.

Google Text & Tabellen - Google Docs & Spreadsheets

Weiterhin wurde Google Docs & Spreadsheet mit einer Suchfunktion ausgestattet, welche es ermöglicht schnell und einfach, nach gewünschten Informationen in seinen Dokumenten zu suchen.

Zusätzliche Infos zum Google Text & Tabellen Update findet man auf dem Google Watch Blog, dem Webtagebu.ch und im Google Docs & Spreadsheets Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Juni 2007 | 6.519 klicks

Suchmaschine Yahoo hat seiner Bilder Suche ein kleines Update beschert. Wie der Yahoo Search Blog berichtet, wurde die im letzten Jahr angekündigte Funktion eingebaut, das die Yahoo Bilder Suche, auch Bilder aus der Flickr Community findet.

San Francisco Golden Gate Bridge

Sucht man Beispielsweise nach Fotos der Golden Gate Bride in San Francisco, findet man nun auch Bilder der Foto Plattform Flickr, mit entsprechenden Link zum Profil des Flickr Accounts der die Bilder beinhaltet.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Juni 2007 | 6.380 klicks

Nachdem Microsoft weiterhin mühsam versucht bei den Marktanteilen im Suchmaschinen Teich die 10 Prozent Marke zu erklimmen, um Konkurrent Google mit seinen 56,3 Prozent einzuholen, musste man feststellen das die aktuelle Strategie so nicht aufgeht. Da es unwahrscheinlich ist, Google auf diesem Gebiet in nächster Zeit einzuholen, ist Microsoft weiter auf der Suche nach einer Schwachstelle. Was Microsoft dazu bringt, sich mehr auf den Nischenmarkt mit spezialisierter Suche zu konzentrieren, um dort durch speziell auf diese Bereiche zugeschnittene Suchdienste, Marktanteile zurück zu gewinnen.

Hierzu sagte Ray Ozzie, Chief Software Architect für Microsoft: „Im Bereich spezialisierter Suche gibt es eine Menge Möglichkeiten„.

Dies erklärt auch die Einkaufspolitik der vergangenen Monate, wo viel Geld in den Aufkauf verschiedener Internet Startups gesteckt wurde (zum Bsp. das auf mobile Suche spezialisierte MotionBridge; Medstory als Gesundheits Suchmaschine). Analysten halten die Nischen-Strategie von Microsoft für die richtige Entscheidung, denn wenn man Google angreifen möchte, dann in Gebieten, wo die Konkurrenten aus Mountain View keine Führungsposition hat.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Juni 2007 | 8.005 klicks

Wie das Webtagebu.ch berichtet, findet man bereits erste Google Analytics Reports in den Suchergebnissen, welche von exportierten PDF-Reports aus Google Analytics stammen. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um Statistiken, welche fälschlicher Weise in den Suchindex von Google gelangt sind, sondern um Google Analytics Reports, welche vom Webmaster auf die eigene Homepage gestellt wurden.

Suchergebnisse mit Exports von Reports aus Google Analytics

Will man seine Google Analytics Statistiken anderen Nutzern zugänglich machen, so muss man Normalerweise diese erst im Analytics Account freigeben. Da die Nutzer von Analytics Ihre Statistiken als PDF exportieren und anschließend auf ihre Website laden, findet Google so natürlich auch seinen Weg dazu.

Die entsprechende Suchabfrage, welche aktuell auf 56 Analytics Reports ausgibt, muss wie folgt in das Sucheingabe Feld eingegeben werden:

„filetype:pdf analytics_www“

In den Kommentaren des Webtagebu.ch Postings findet man auch noch weitere Suchmöglichkeiten, welche Andreas von search-lab.de beigesteuert wurden, die bei der Abfrage

“filetype:pl awstats cgi”

gleich 67.800 Treffer ausgibt bzw. über

“filetype:log access -WS_FTP.LOG -mysql -java”

auf 63.900 Treffer kommt.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
27. Juni 2007 | 5.860 klicks

Suchmaschine Google testet in der amerikanischen Version seiner Google News gerade ein neues Feature, welches die aktuellen News nach Bildern anordnet. Ist es bis dato nur möglich gewesen, sich die aktuellen Nachrichten nach Relevanz, nach Datum bzw. aus der Mischung von Datum und Relevanz anzeigen zu lassen, so bekommt man bei der News-Bilderansicht alle Top-News welche ein Bild beinhalten, wie im Screenshoot unten dargestellt.

Google News mit Bilder Ansicht seiner Top News

Navigiert man mit der Maus über eines der angezeigten Bilder, wird aus der rechten Spalte die entsprechende Nachrichten hevorgehoben. Im linken oberen Bereich besteht weiterhin bereits die Möglichkeit, sich die Top News in Bilder Ansicht, auch aus Australien, Canada und China anzeigen zu lassen.

Eine schöne Erweiterung der Google News wie ich finde und ich bin gespannt wann die neue News Bilder Ansicht, in Deutschland Einzug hält. Weitere News hierzu findest Du auf dem Google OS Blog, dem Google Watch Blog, sowie auf Google Blogscoped

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. Juni 2007 | 5.048 klicks

Google hat auch an seinem Werbesystem Google AdWords neue Funktionen eingebaut. So steht Werbetreibenden die Google „Pay per Action“ Werbemöglichkeit zur Verfügung, wo der Werbetreibende nur dann zahlt, wenn ein interessierter Nutzer eine vorher festgelegte Aktion ausführt (Einkauf in einem Shop, Registratur bei Onlinespiele usw.).

Bis dato war es nicht möglich diese neue Werbeform in Google AdWords zu nutzen, da die Abrechnung bisher nur auf Basis von „Cost per Click“ (CPC) oder „Tausender Kontakt Preis“ (TKP) funktionierte. Das neue Google-Werbefeature „Pay per Action“ startet daher vorerst in einer Beta-Phase. Die Möglichkeit des Affiliate-Marketing soll weltweit genutzt werden können, allerdings nur für Teilnehmer die bestimmte Voraussetzungen erfüllen. Google beschränkt seine Teilnahme vorerst auf Firmen, welche das AdWords-Conversion-Tracking im Einsatz haben und die mit der Anzeige bereits mindestens 500 Conversions im Monat erreichen. Dadurch will Google sicherstellen, dass das Angebot überhaupt gefragt ist.

Wie das DSLTeam berichet, wird Pay per Action zunächst, ebenso wie die TKP-Kampagnen, nur über das AdSense-Netzwerk eingeblendet. Google wird die Online Werbung auf den eigenen Seiten zunächst nicht zum Einsatz bringen, sondern ausschliesslich auf Fremdseiten, welche die Google-Anzeigen in Ihren Angeboten eingebunden haben.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. Juni 2007 | 6.039 klicks

Google hat gestern seinen Service Google Apps for your Domain mit einem Feature erweitert. Wie im offiziellen Google Blog angekündigt, wurde Google Apps um den Mailimport erweitert, so das man in Zukunft nicht nur das Adressbuch gemeinsam nutzen kann, sondern ebenso die Möglichkeit hat, die Mirgration von anderen Mail Servern via IMAP zu ermöglichen. Dadurch ist man in der Lage, sämtliche Mails eines bestehenden Fremd-Mailkontos, in einem Schwung auf die Google Server zu übertragen. Diese wiederum stehen einem dann wie gewohnt mobil zur Verfügung und können mit bis zu 20 MB Grösse pro Mail verschickt werden.

Aktuell unterstützt der Mirgationsassistent die Mail-Server von Microsoft Exchange 2003, Courier, Cyrus und Dovecot. Es ist davon auszugehen, das hier noch weitere Folgen werden.

Weitere News zur Google Apps Erweiterung findet man auf Google Watch Blog, Googlified, dem ZDNet Blog und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. Juni 2007 | 5.673 klicks

Google gibt sich mit den jüngsten Zugeständnissen und Entgegenkommen von Konkurrent Microsoft nicht zufrieden, auch Anbieter von Fremdsoftware, besser beim Einsatz ihrer Software auf Windows Vista zu unterstützen. Hatte man durch eine eingereichte Beschwerde gegen Microsoft, bei der US-Justizbehörden erreicht, das Microsoft bei seinem Betriebssystem Windows Vista, die Möglichkeit vereinfachten wird, auch Suchfunktionen von Konkurrenz-Anwendungen zugänglich zu machen, so legte der Suchmaschinen Weltmarktführer nun nach und fordert von Richterin Colleen Kollar-Kotelly, welche die Einhaltung der kartellrechtlichen Auflagen überwacht, eine Verlängerung der Aufsicht über die Middleware-Auflagen.

Microsoft hat gegenüber den US-Justizbehörden angekündigt, die geforderten Änderungen in Windows Vista, erst zum Ende des Jahres umsetzen zu können. Dies soll mit der einer Beta-Version des Service Pack 1 für Vista erfolgen. Google berfürchtet nun, das Microsoft sich nicht daran hält, da die Aufsicht bereits am 12. November dieses Jahres endet. Man fordert daher von der Richterin Kollar-Kotelly, dass diese von ihrem Recht Gebrauch macht und die Frist solange verlängert, bis Microsoft den Forderungen auch praktisch nachgekommen ist.

Weiterhin bemängelt Google, das Microsoft nicht alle Stellen der Nutzeroberfläche in Windows Vista berücksichtigt habe. Wenn die Forderungen nur so umgesetzt werden, wie von Microsoft vorgeschlagen, so besteht immernoch für Microsoft technisch die Möglichkeit, das man die hauseigenen Suchfunktion immer noch in den Vordergrund setzen zu können. Google fordert daher von Microsoft, das diese genauere Informationen geben, damit man sich über die Auswirkungen der vorgeschlagenen Vista-Änderungen ein Bild machen kann.

Weitere News zu Google seiner Unzufriedenheit mit Microsoft findet man auf de.internet.com, golem.de und weitere …

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. Juni 2007 | 7.523 klicks

Microsoft hat für sein Google Earth Konkurrenzprodukt Virtual Earth, ein Update geplant, seinen Kartenservice mit 3D-Geländemodelle zu ergänzen. Diese sollen anschliessend das digitale Gerüst bilden, welches die korrekte Platzierung und Anordnung von Luftaufnahmen und anderen geografischen Abbildungen ermöglicht. Diese Bilder werden in Schichten über die 3D-Datenbasis gelegt, um die Anordnung und Platzierung von Objekten ohne Verzerrung darstellen zu können. Die Geodaten welche man hierzu verwendet, stammen aus den digitalen Datenbanken der Firma Intermap Technologies, berichtet silicon.de

Das verbesserte Live Search Maps bietet ab sofort eine stufenlose und präzise 3D-Visualisierung von Großbritannien. Virtual Earth soll in ländlichen Gebieten eine Auflösung von 1 Meter pro Pixel darstellen, während es in Ballungsgebieten eine Auflösung von 50 Zentimetern pro Pixel sind.

Nachdem die Kartierung in Großbritannien bereits abgeschlossen worden ist, werden bei Intermap Technologies derzeit die Geodaten von Deutschland in die Datenbibliothek eingepflegt. Wenn alles planmässig klappt, soll bis zum Ende des Jahres, der Rest Europas erfasst sein. Parallel zur Einpflege erfolgt bis Ende 2008, die Kartierung der USA.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen
26. Juni 2007 | 6.115 klicks

Wie TechChrunch berichtet, plant Suchmaschine Google seinen Übernahme Vorsätzen, von einer Firmenübernahme je Woche, treu zu bleiben und ist an Telefonie Messaging Spezialist GrandCentral dran. Für die geschätzte Summe von 50 Millionen US-Dollar sollen bereits Aquisitionsgespräche geführt werden.

GrandCentral

GrandCentral hat die Firmen Philosophie „Immer mit derselben Nummer erreichbar sein“, was soviel bedeutet, das eine bei GrandCentral eingerichtete Nummer, auf jedes seiner Telefone weiterleiten lassen kann. Vorteile sind dabei nicht einzig, das man sich nur eine Nummer merken muss, sondern im Fall das sich z.B. die Handynummer ändert, man weiterhin erreichbar bleibt, ohne allen eine neue Nummer nennen zu müssen. Aktuell steht der Services von GrandCentral nur für Ziele in den USA und Kanada zur Verfügung.


Video der Services von GoodWatch

Google könnte bei einer erfolgreichen Übernahme, die Techniken in seine Services wie Gmail, Google Talk und allen Services mit erreichbaren Kontakten integrieren. Nicht zu vergessen sei jedoch, das die geführten Gespräche aufgenommern werden und für zukünftige Referenzen zur Verfügung stehen. Google macht diese durchsuchbar, ähnlich den Google Talk Chat Messages, berichtet der Google System Blog.

... weiterlesen
Bookmarken Artikel in seekXL ablegen Artikel in Linkarena ablegen Artikel in Mister Wong ablegen Artikel in Webnews aufnehmen Artikel in del.icio.us ablegen Artikel in yigg ablegen

Der seeXL-Blog unterteilt sich in verschiedene Kategorien, damit ihr auf einen Blick sofort über das informiert seid, was euch schlussendlich am meisten interessiert. Schaut im Bereich Baidu, Google, MSN oder Yahoo vorbei, um mehr über die Angebote und Suchmaschine der drei Konzerne zu erfahren.

Info-Happen für Zwischendurch

Im Bereich Fundstücke und Lesestoff erwarten euch dagegen Meldungen aus aller Welt, vor allem aber im Hinblick auf kuriose, unterhaltsame oder witzige Internet-Bilder, Videos und Meldungen, aber auch ernstere Themen wie die oben angesprochenen Übernahmen, Neuheiten und verrückten Konzepte unserer Zeit.

In eigener Sache

Natürlich sind wir teilweise auch in eigener Sache unterwegs und informieren euch im Bereich Corporate über mögliche anstehende Wartungsarbeiten oder Neuheiten unser Angebote. Wer stattdessen lieber englischsprachige News lesen möchte, wird im Bereich Englisch Search Engine News fündig.

Was es auch ist – wir wünschen euch viel Spaß im Blog von seekXL und freuen uns über euer Feedback in den Kommentaren. Ihr habt Themen-Wünsche? Ihr wollt mehr über ein bestimmtes Unternehmen wissen? Ihr wollt noch mehr kontroverse Diskussionen und andersartige News? Perfekt! Teilt es uns mit und wir werden unser Bestes geben, um unsere News noch weiter in eure Richtung zu entwickeln.