Privacy International bescheinigt Google schlechten Umgang mit Datenschutz

Sie befinden sich hier:
»
»
Privacy International bescheinigt Google schlechten Umgang mit Datenschutz
12. Juni 2007 | 6.417 klicks

Die Verbraucherschutzgruppe Privacy International (PI) hat einen Bericht im Umgang mit persönlichen Daten der Nutzer veröffentlicht, in dem 23 große Internetdienstleister getestet wurden. Suchmaschine Google geht laut der Untersuchung am schlechtesten mit dem Datenschutz seiner Kunden um und erhielt als einziges Unternehmen, die schlechteste Note „Datenschutzfeindlich„. Keines der 23 Unternehmen wurde von den Bürgerrechtlern als unbedenklich eingestuft. Die Websites von BBC, eBay, Last.fm und Wikipedia haben am besten abgeschnitten, je doch gibt es laut Privacy International auch bei ihnen Verbesserungsbedarf.

Google wehrt sich, in einem von seinen Anwälten verfassten Brief, und bezieht Stellungnahme zu den Vorwürfen von Privacy-International.  Der Bericht basiert angeblich auf zahlreichen Ungenauigkeiten und Missverständnissen der Dienstleistungen von Google. Zu dem sei es eine Schande, das PI den Bericht veröffentlicht hat, ohne das Google die Möglichkeit gegeben wurde, seine Datenschutzpolitik darlegen zu können, so Beraterin Nicole Wong.

Nach Angaben von Privacy International habe man jedoch Anfang des Monats versucht mit Google in Kontakt zu treten, jedoch gab es vom Google Konzern keine Antwort. Erst vor kurzem ist Google ins Visier europäischer Datenschützer geraten und im Zuge der geplanten Übernahme des Werbevermarkters DoubleClick, drängen Datenschützer in den USA darauf, eine Änderung des Datenschutzes für Google aufzuerlegen.

5 Reaktionen zu “Privacy International bescheinigt Google schlechten Umgang mit Datenschutz”

  1. Google speichert Nutzerdaten in Zukunft nur noch 18 Monate » Suchmaschinen Blog Am 12. Juni 2007 um 20:00 Uhr

    […] Google hat gegenüber den Datenschutz Kritiken und Vorwürfen von Privacy International, nun mit einem offenen Brief […]

  2. Google bietet lebenslange Beziehung » Suchmaschinen Blog Am 16. Juni 2007 um 05:35 Uhr

    […] kurzem bekam Google von der Bürgerrechtsorganisation Privacy International wegen des Umgangs mit den persönlichen Daten seiner Kunden, die schlechteste Note für den Datenschutz von 26 getesteten Unternehmen. Der […]

  3. Yahoo und Microsoft planen Suchanfragen kürzer zu speichern » Suchmaschinen Blog Am 11. Juli 2007 um 02:37 Uhr

    […] der Privatsphäre” die Vorratsspeicherung beim Suchmachinen Marktführer Google kritisiert und im Juni ließen sie dann auch alle anderen Suchanbieter wissen, dass sie auch deren […]

  4. Google – Gmail-Dienst nun zu 100 Prozent verschlüsselt – Suchmaschinen Blog Am 24. März 2014 um 13:52 Uhr

    […] auf dem gesamten Weg von und zu den Servern, aber auch zwischen den Datenzentren von Google. Noch 2007 glänzte Google nicht gerade beim Thema Datenschutz, doch heute gehört Google definitiv zu den Unternehmen, die einen zuverlässigen und sicheren […]

  5. Yahoo weiter auf Einkaufstour – Cooliris wandert in den Korb – Suchmaschinen Blog Am 17. Dezember 2014 um 15:41 Uhr

    […] ist es auch nach dem Versand noch möglich, Nachrichten wieder zu löschen – in Zeiten des Datenschutz ein wichtiges […]