Spammer durch IP-Adresse überführt

Sie befinden sich hier:
»
»
Spammer durch IP-Adresse überführt
27. Mai 2006 | 4.918 klicks

Fast 2 Jahre hat es gedauert bis das Landgericht Hannover, in dem vom Heise Verlag angestrebten Verfahren, das die Hamburger Fotolabor GmbH als Betreiberin von news-ticker.org wegen der Versendung von Spam-Mails verurteilt hat (Urteil vom 11. Mai 2006, Az. 21 O 153/04). Das Gericht sah es als erwiesen an, dass Treml hinter der Werbung für seine eigenen Seiten steckt. Dabei war im November 2004 um 16:16 Uhr eine Werbe-Mail verschickt worden, worauf unmittelbar danach bei dem Beklagten eine Anfrage nach Details zu der beworbenen Aktion einging. Eine Antwort von Treml erfolgte um 17:09 Uhr. Diese Antwort wurde nachweislich von derselben IP-Adresse verschickt wie die Spam-Mail weniger als eine Stunde zuvor. Hier dazu die gesamte Meldung, welche ich dazu auf heise.de gelesen habe.

Urteil: IP-Adresse überführt Spammer

Nach fast zwei Jahren Dauer hat der Heise Zeitschriften Verlag ein Verfahren vor dem Landgericht Hannover gegen die Fotolabor Treml GmbH als Betreiberin…

Quelle der Meldung: heise.de

Datum der Meldung: 27.05.2006

Kommentarfunktion ist deaktiviert