SPIXX im Februar informiert über Verteuerungen bei Yahoo

Sie befinden sich hier:
»
»
SPIXX im Februar informiert über Verteuerungen bei Yahoo
25. Februar 2007 | 5.820 klicks

Bereits seit März 2004 wertet explido WebMarketing für den SPIXX (SPIXX = Suchmaschinen Preis Index) monatlich 180 wichtige Keywords aus 15 Kategorien aus und ermittelt so Trends und Verschiebungen bei den Suchmaschinen und im Werbemarkt. Der Stichtag für die Erstellung der SPIXX Analyse ist jeweils der 10. Kalendertag eines Monats. Nachdem es bereits im Januar zu Rückgängen gekommen ist, verzeichnet der SPIXX im Februar ein uneinheitliches Bild und zeigt Verteuerungen bei Yahoo! Search Marketing auf. Der SPIXX gibt an, wie viel für die jeweils erste Werbeposition bei den relevanten Suchmaschinen bezahlt wird. Die Auswertung umschließt die Suchmaschine Google, sowie die Werbenetzwerke Yahoo! Search Marketing und MIVA.

Yahoo! Search Marketing hat sich im Februar erhöht und zu sehen ist die erhöhte Preisdynamik besonders deutlich bei Keywords wie „Lasertoner“ (plus 27 Prozent), „Hotel“ (plus 24 Prozent) oder „Neuwagen“ (plus 15 Prozent).

Eine entsprechende Pressemitteilung hierzu, welche ich auf der Pressebox zum SPIXX gelesen hatte:

(pressebox) Augsburg, 19.02.2007 – Nach den Rückgängen des Vormonats zeichnet der Suchmaschinen-Preisindex SPIXX im Februar ein uneinheitliches Bild. Um sechs bis sieben Prozent gesunken sind die Klickpreise für die Werbeposition 1 in den Kategorien „Elektronik“, „Finanzen“, „Handy“ und „Immobilien“. Insgesamt sieben Kategorien verzeichneten dagegen konstante oder höhere Preise, Auslöser waren meist Preissteigerungen bei Yahoo! Search Marketing.

Seit März 2004 wertet explido WebMarketing für den SPIXX monatlich 180 wichtige Keywords aus 15 Kategorien aus und ermittelt so Verschiebungen und Trends. Stichtag für die Erstellung der in Umfang und Aussagekraft einzigartigen Analyse ist der 10. jedes Monats.

Die erhöhte Preisdynamik bei Yahoo! Search Marketing zeigt sich besonders deutlich bei Keywords wie „Lasertoner“ (plus 27 Prozent), „Hotel“ (plus 24 Prozent) oder „Neuwagen“ (plus 15 Prozent). Während bei den Computing-Begriffen nur einzelne Hersteller aus Brandinggründen um die erste Werbeposition streiten, umfasst der Preiswettbewerb in den Kategorien „Reise“ und „Wellness“ mehrere große Anbieter.

Einen besonders großen Sprung gab es beim Keyword „Online Marketing“ aus der Kategorie „Dienstleistungen“: Von Januar bis Februar hat sich der Klickpreis mehr als verdoppelt – von 0,76 auf 2,02 Euro (Yahoo! Search Marketing).

Eine klassische Preiskorrektur fand in der SPIXX-Kategorie „Finanzen“ statt: War der Durchschnittspreis gegen den Januar-Trend um fünf Prozent gestiegen, folgte nun ein Rückgang um sechs Prozent.

Das Barometer der Suchmaschinen-Werbung:
Der im März 2004 eingeführte Preisindex SPIXX ist ein Marktindex, herausgegeben von explido WebMarketing. Der SPIXX gibt an, wie viel für die jeweils erste Werbeposition bei den relevanten Suchmaschinen bezahlt wird. Die Auswertung umschließt die Suchmaschine Google, sowie die Werbenetzwerke Yahoo! Search Marketing und MIVA.

Der vollständige, monatlich aktualisierte Preisindex findet sich unter www.explido-webmarketing.de

Über explido WebMarketing:
explido WebMarketing ist eine Fullservice-Agentur für erfolgsbasiertes Performance-Marketing. Schwerpunkte sind Suchmaschinenmarketing, Affiliate-Marketing, Optimierung für Shops und Business Sites sowie komplette Online-Marketing Konzepte in Deutschland und international (www.explido-webmarketing.de). Zu den Kunden zählen zum Beispiel Berlitz, CMA, Klingel, BRITA, DocMorris, Messe Frankfurt und KarstadtQuelle Versicherungen.

Pressekontakt:
explido WebMarketing GmbH & Co. KG
Thomas Eisinger
Gneisenaustrasse 15
86167 Augsburg

Telefon: +49 821 217795-17
E-Mail: thomas.eisinger[at]explido.de

Quelle der Pressemitteilung:

Kommentarfunktion ist deaktiviert