Sputnik Doodle entzürnt US-Patrioten

Sie befinden sich hier:
»
»
Sputnik Doodle entzürnt US-Patrioten
11. Oktober 2007 | 5.661 klicks

Wie der Spiegel berichtet, hat das Google Doodle zum fünfzigsten Jahrestag des Starts des Sputnik (Sputnik Anniversary), in den USA für Entzürnung bei US-Patrioten gesorgt. Vergangene Woche feierte man den fünfzigsten Jahrestag des Starts des Sputnik, des ersten von Menschen in die Erdumlaufbahn geschossenen Satelliten, wie bei Google üblich, mit einem eigenen Google Logo auf der Startseite. Solch ein Feiertag ist in den USA der Memorial Day und Veterans Day, welcher jedoch von Google in den vergangenen 9 Jahren, ohne eigenes Google Doodle begangen wurde.

Dies hat die erzkonservative Website WorldNetDaily als Anlass genommen, lautstark gegen Google zu wettern: „Google hat konsequent amerikanische Feiertage wie den Memorial Day und den Veterans Day ignoriert„. Dabei stösst man totales Unverständnis, das Google die eigenen Feiertage ignoriert und dafür die der kommunistischen Sowjetunion feiert. WorldNetDaily weisst dabei zusätzlich darauf hin, das man Google bereits im Mai darauf hingewiesen hat und trotzdessen der „Memorial Day“ erneut brüskiert wurde.

Logos vom Google Memorial Day Logo Contest
Google Memorial Day Doodles aus dem Memorial Day Logo Contest (Foto by Zombietime.com, Nutzung unter CC-license)

Die Vorwürfe der Patrioten sind dabei nicht ganz neu, denn bereits 2006 musste sich Google gleichen Vorwürfen gegenüber rechtfertigen. Man beantwortete dies damals mit einem Firmenbrief, in welchem man sich offiziell entschuldigte und mitteilte, das man die Kriegsteilnehmer und Gefallenen gerne mit einem speziellen Google-Logo ehren möchte, jedoch die modifizierten Logos „zu fröhlich“ für diesen Anlass erscheinen. Da Google selbst nicht Gefahr laufen will, eine Grafik zu erstellen, welche in irgendeiner Weise „despektierlich aufgefasst werden kann„, hat man für diese Tage keine Doodles auf seiner Startseite gezeigt.

Dies wurde zum Anlass genommen und ein Logomalwettbewerb (Memorial Day Logo Contest) zur Unterstützung der Konservativen ins Leben gerufen. Dieser soll Google zeigen, „dass es nicht so schwer ist“, ein Google Doodle in angemessener Art und Weise für Feiertage wie den Memorial Day zu erstellen. Die Ergebnisse vom Wettbewerb, welcher auf insgesamt 250 Design-Vorschläge ans Tageslicht brachte, wird der anonyme Betreiber des Wettbewerbes nun Google zur Verfügung stellen.

Logos vom Google Memorial Day Logo Contest
Google Memorial Day Doodles aus dem Memorial Day Logo Contest (Foto by Zombietime.com, Nutzung unter CC-license)

Weitere Informationen zum Google Logo Streit der US-Patrioten, findet man auf dem Bericht im Spiegel, auf Google Blogoscoped bzw. im GoogleWatchBlog.

Eine Reaktion zu “Sputnik Doodle entzürnt US-Patrioten”

  1. patridiot.de Am 17. Dezember 2007 um 17:04 Uhr

    So geht es nicht weiter