Time Warner verkauft AOL

Sie befinden sich hier:
»
»
Time Warner verkauft AOL
8. Februar 2008 | 2.262 klicks

Am 07. Februar 2008 wurde noch darüber berichtet das die Time Warner Tochter „AOL“ das Geschäftsergebnis sehr beeinflußt und dadurch eher negative Zahlen entstehen. Nach den schlechten Umsatzzahlen die AOL im letzten Quartal geboten hat, kommt bei Time Warner nun immer mehr der Gedanke, dass Tochterunternehmen auszugliedern bzw. zu verkaufen. Derzeit ist AOL noch knapp 13 Milliarden Dollar wert, jedoch sinkt dieser Wert nahezu täglich, dies berichtete auch die Wirtschaftszeitschrift „Cash Daily“. Ein Zustand der es Time Warner nicht wirklich leichter macht.

Laut weiteren Medieninformationen ist es durchaus denkbar, dass AOL mit einem Unternehmen fusioniert wird was bereits im Online-Werbemarkt tätig ist. Ein bereits bestehendes Unternehmen könnte mit den Leistungen von AOL seine Marktposition weiter ausbauen und sich neue Wege erschließen. „Time Warner könnte versuchen, AOL als reinen Werbevermarkter und Online-Händler zum Kern eines dritten großen Online-Werbe-Konzerns neben Google und einem möglicherweise fusionierten Riesen Microsoft / Yahoo auszubauen“, so weitere Spekulationen der Zeitung.

Für Microsoft würde es derzeit gar nicht schlecht sein, denn wenn eine dritte Gruppe in diesen Markt kommt, werden die Kartellrechtlichen Bedenken gegenüber der Yahoo-Übernahme direkt kleiner. Nicht ausschließen kann man jedoch auch eine Übernehme von AOL durch Yahoo. Wenn Yahoo das Unternehmen AOL übernimmt, ist eine weitere Option in der Entscheidung offen und man kann sich gegen Microsoft wehren.

Kommentarfunktion ist deaktiviert