Unerwünschte Kontakte von Pedophilen per Mausklick an Polizei melden

Sie befinden sich hier:
»
»
Unerwünschte Kontakte von Pedophilen per Mausklick an Polizei melden
28. August 2006 | 6.055 klicks

Wer den MSN Live Messenger nutzt und sich bedroht fühlt, kann nun mit nur einem Mausklick die Polizei einschalten. Gemeinsam mit dem Child Exploitation und Online Protection (CEOP) Zentrum in den USA will Microsoft damit strikter gegen die Opfersuche von Pedophilen und dem damit verbundenen Online Kindes Missbrauch vorgehen.

„Hinter dem Report Abuse-Button werden Polizisten und Ermittler sitzen, die explizit darauf trainiert sind, Kindesmissbrauch aufzudecken. Sie werden Ihnen Informationen geben, wie Sie Chatlogs speichern und Informationen über den potentiellen Täger sammeln können.“ hat Jim Gamble, C.E.O. von CEOP das Verfahren beschrieben.

Kommentarfunktion ist deaktiviert