Webprotokoll – Google Webprotokoll in Deutsch

Sie befinden sich hier:
»
»
Webprotokoll – Google Webprotokoll in Deutsch
3. August 2007 | 5.900 klicks

Suchmaschine Google hat sein Google History Search nun auch in deutscher Sprache, als Google Webprotokoll veröffentlicht. Mit dem „Google Webprotokoll“ haben die Googler aus Mountain View einen weiteren Dienst in deutscher Sprache gestartet, mit welchen sich Suchanfragen und Seitenaufrufe vollständig protokollieren lassen. Um den neuen Service nutzen zu können, muss man jedoch über ein Google-Account verfügen, sowie die Google Toolbar mit erweiterten Funktionen installiert haben. Ist dies der Fall, speichert der Dienst nach seiner Aktivierung, das gesamte Surfverhalten des Nutzers auf. In der Verlaufsübersicht findet man dann seine besuchten Webseiten wieder und kann diese nachträglich nochmal mittels Online-Suche durchforsten. Über nicht bekannte Algorithmen wertet Google das Surfverhalten des Nutzers aus und kann dadurch später die Suchergebnisse, den analysierten Interessensgebieten des Nutzers, entsprechend anpassen. Auf Wunsch können auch einzelne Einträge im Protokoll gelöscht oder bearbeitet werden.

Google Webprotokoll

Die Suchergebnisse werden in erster Linie auf Google-Server in den USA gespeichert. „Wir haben Rechenzentren auf der ganzen Welt, versuchen aber, die Daten so nah wie möglich am Nutzer zu speichern„, so Kamvar gegenüber ZDNet. „Gerade bauen wir ein Rechenzentrum in Belgien auf, das sollte im kommenden Jahr zur Verfügung stehen.“

Weitere Informationen zum Google Webprotokoll, findest Du im Netz auf GoogleWatchBlog, Zdnet.de, Handelsblatt.com und weitere …

Kommentarfunktion ist deaktiviert