Websense blockiert Yahoo Webseiten

Sie befinden sich hier:
»
»
Websense blockiert Yahoo Webseiten
1. April 2007 | 6.393 klicks

Websense Security Labs unterstützen Kunden & Security-Fachleute durch das Auffinden, die Untersuchung und die Dokumentation von Gefahrenpotentialen im Internet. Doch auch bei Websense arbeiten nur Menschen und wo Menschen arbeiten, können Fehler passieren. Am späten Dienstagnachmittag diese Woche, hat Websense ein fehlerhaftes Update für deren Webfilter-Software versehentlich an seine Kunden verschickt.

Ein Update, welches die IP-Adressen von Suchmaschine Yahoo fälschlicherweise geblockt hat und wodurch Internetnutzer in Firmen, welche die Websense-Filter-Software einsetzen, weder auf die Yahoo-Suchmaschine noch auf weitere Yahoo Dienste wie E-Mail etc. zugreifen konnten. Ein kleiner Fehler mit grosser Wirkung, denn laut der Firmen Webseite von Websense, kommen die Filterprodukte auf etwa 24,5 Millionen Computern weltweit zum Einsatz.

Die Details werden noch untersucht, aber es sind wohl einige IP-Adressen, die zu Yahoo.com gehören, falsch klassifiziert worden„, sagte ein Firmensprecher von Websense. Der Firmensprecher sagte weiter, das unterschiedliche Versionen der Websense-Produkte betroffen sind, darunter auch die Version 4.4.1, Version 5.1, Version 5.5 und die Versionen 6.1 bis Version 6.3.

Bereits am Folgetag wurden neue, fehlerfreie Versionen, der betroffenen Software von Websense bereitgestellt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert