Werbung in YouTube Videos wird konkreter

Sie befinden sich hier:
»
»
Werbung in YouTube Videos wird konkreter
25. April 2007 | 7.879 klicks

Suchmaschine Google ist laut Informationen von Variety.com bald soweit, dass Filmlieferanten und User, mit dem Upload ihrer YouTube Videos Geld verdienen können bzw. an den Einnahmen aus geschalteter Werbung in Videos, auf dem Google Videoportal YouTube beteiligt sind.

Funktionieren soll das ganze wie folgt. User oder Firmen, welche Videos auf YouTube hochladen, haben nachdem Upload die Möglichkeit, auszuwählen ob am Anfang oder Ende des hochgeladenen YouTube Video-Clips Werbeeinblendungen eingeblendet werden soll oder nicht. Stimmt er dem zu, so kassiert er an den Einnahmen aus der Werbung mit. Man kann sich das Prinzip so vorstellen, wie es schon bei den themenorientierten Google-AdSense funktioniert, welche die meisten Webseiten Betreiber, zur Refinanzierung der Webseite integrieren haben.

Einnahmen aus der Werbung bekommt jedoch nur der, welcher die Rechte an seinem hochgeladenen YouTube Video besitzt. Versucht hier wer zu tricksen, so kann das ein teurer Spass werden, denn wer dann unter eine Copyright-Klage fällt, bezahlt wegen der kommerziellen Nutzung, des fremden Video-Eigentums, eine besonders hohe Strafe.

Natürlich ist die Werbe-Einblendung keine Pflicht, sondern obliegt dem YouTube Video-Uploader selbst. Er kann auch wie gewohnt, seine Videos einstellen und ohne Werbung anderen YouTube Nutzern zur Verfügung stellen.

Wie Variety weiterhin erfahren haben will, soll diese YouTube Werbeeinnahmen Neuerung bereits in der kommenden Woche auf YouTube online gehen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert