Wikipedia Gründer Jimmy Wales kritisiert Google und China

Sie befinden sich hier:
»
»
Wikipedia Gründer Jimmy Wales kritisiert Google und China
13. September 2006 | 5.492 klicks

Jimmy Wales (Gründer des weltweiten Online Nachschlagewerkes Wikipedia) hat den Suchmaschinen Riesen Google dazu aufgefordert, nach den Prinzipien der Informationsfreiheit zu handeln. „Zensur steht unserer Philosophie entgegen“, sagte der Wales in einem Interview mit der britischen Tageszeitung Observer. „Wir nehmen eine Position ein, die auch Google einnehmen sollte.“ Wenn sich die Wikipedia nicht an die Prinzipien der Informationsfreiheit hielte, würden die falschen Signale ausgesandt. Die freie Online-Enzyklopädie, an der sich jeder Internet-Nutzer beteiligen kann, wird seit vergangenem Oktober in China blockiert.

Für seine kompromisslose Haltung gegenüber China, zahlt Wales mit seiner Wikipedia seit Oktober des vergangenen Jahres mit der virtuellen Aussperrung. Wo sich Google, Microsoft und Co. den Zugang zum riesigen chinesischen Markt mit Zugeständnissen an die regierungsseitigen Restriktionen (v)erkauft haben, besteht Wales auf einem „Hop oder Top“.

Nachrichten im Netz dazu auf heise.de, spiegel.de

Kommentarfunktion ist deaktiviert