Wird Telefonieren dank Google eventuell kostenlos

Sie befinden sich hier:
»
»
Wird Telefonieren dank Google eventuell kostenlos
20. November 2006 | 5.169 klicks

Neue Features auf der amerikanischen Version von Google Maps rufen bei amerikanischen Nutzern Freude auf. So ist es dort möglich, bei Google Maps Adress Einträgen sich direkt mit dem gewünschten Gesprächspartner verbinden zu lassen. Der User muss für die Nutzung seine eigene Telefonnummer eingeben. Anschließend erhält man einen Anruf von Google und wenige Sekunden später wird eine Verbindung zur vorher in Google Maps angeklickten Rufnummer hergestellt. Dadurch das beide Parteien angerufen werden, fallen keine Kosten an. Ein Service den man sich auch in Deutschland wünscht. Ob und wann sowas von Google auch in Deutschland angeboten wird, ist nicht bekannt.

Ebenso wenig war herauszufinden, ob vermittelte Gespräche aufgezeichnet werden und somit Datenschutz und rechtliche Bedenken bei der Nutzung bestünden.

Nachrichten im Netz dazu auf winfuture.de und weitere …

Kommentarfunktion ist deaktiviert