Yahoo gibt keinen Kommentar zu den Bespitzelungs Vorwürfen in China

Sie befinden sich hier:
»
»
Yahoo gibt keinen Kommentar zu den Bespitzelungs Vorwürfen in China
16. Februar 2006 | 5.725 klicks

Ich habe ja schon heute Morgen gebloggt, das es gestern eine Anhörung zu den China Vorwürfen, in Bezug auf Yahoo, Cisco, Microsoft und Google gegeben hat. Nachdem ich tagsüber mich oft in Gedanken mit der ganzen Problematik noch beschäftigt habe, bin ich dann in den Nachtstunden auf intern.de auf folgenden interessanten Bericht gestossen.

Bericht:

Declan McCullagh berichtet für C|Net über ein interessantes Detail am Rande der gestrigen Anhörung zu den China-Aktivitäten verschiedener…..

Quelle:

PS: Keine Antwort ist auch eine Antwort. Normal sagt man sich ja immer, das jemand der nix zu verbergen hat, auch durchaus den Fragen Rede und Anwort stehen kann. In meinen Augen ist die unausgesprochene Antwort – also Keine – ein eindeutiges Ja, das man jeder Anfrage des Präsidenten Auskunft gibt, ob das richtlich begründet wird oder nicht.

Kommentarfunktion ist deaktiviert