Yahoo in Zukunft auch mit Oracle

Sie befinden sich hier:
»
»
Yahoo in Zukunft auch mit Oracle
25. März 2007 | 6.509 klicks

Suchmaschine und Portalbetreiber Yahoo setzt zukünftig auch auf Orcale, zusätzlich zu dem bisherigen Einsatz von Red Hat Produkten. Hierzu konnte Oracle Yahoo als neuen Kunden für sein Linux-Betriebssystem gewinnen. Oracle-CEO Larry Ellison bezeichnete den erfolgreichen Vertragsabschluss als ersten echten Beweis, dass der angelegte Angriff auf Linux-Marktführer Red Hat Fortschritte macht. Obwohl nicht bekannt ist, in welchem Umfang Yahoo Oracles Unbreakable Linux einsetzt, ist der Portalbetreiber mit Tausenden Servern wohl einer der wichtigsten Anwender. Daher könnte alleine die Tatsache, dass Yahoo überhaupt Interesse an dem Oracle-Angeobt zeigt, als ein erster Meilenstein angesehen werden.

Oracle arbeitet im Rahmen seines Support-Programms mit den PC-Herstellern Dell und Hewlett-Packard zusammen, welche die Oracles Linux-Support-Service vermarkten.

Red Hat und Yahoo erklärten einstimmig, dass Red Hat nicht von Oracle ersetzt worden ist. „Wir nutzen für unsere aktuelle Infrastruktur sowohl Linux-Produkte von Red Hat als auch von Oracle“, sagte Laurie Mann, Vice President of Engineering bei Yahoo. Red-Hat-Sprecherin Leigh Day fügte hinzu: „Red Hat und Yahoo werden ihre fruchtbare Zusammenarbeit fortsetzen.“

Kommentarfunktion ist deaktiviert