YouTube Video Identification – Googles Filter gegen Copyright Verletzungen

Sie befinden sich hier:
»
»
YouTube Video Identification – Googles Filter gegen Copyright Verletzungen
16. Oktober 2007 | 4.253 klicks

Suchmaschine Google hat es endlich geschafft und gestern den seit langem angekündigten Youtube Filter, zur Vermeidung von Copyright-Verletzungen auf Youtube, zum Einsatz gebracht. Seit gestern gibt es die Beta-Version des „YouTube Video Identification“ Filters, welcher den Copyright-Inhabern dabei helfen soll, ihre Inhalte einfacher zu identifizieren.

Wie The Associated Press berichtet, erhalten Inhaber von geschützten Content so die Möglichkeit, illegal veröffentlichte Inhalte zu identifizieren und selbst darüber zu entscheiden, wie damit umgegangen werden soll. Damit man dauerhaft von Copyright Klagen verschont bleibt, will Google zukünftig auch härter durchgreifen und Youtube Accounts löschen, wenn die Nutzer bereits mehrfach mit Verstössen auffällig geworden sind. Weiterhin ist es zukünftig nicht mehr möglich, Videos egal welchen Inhaltes, die eine Dauer von 10 Minuten übersteigen, auf die Videoplattform upzuloaden.

Um die Wiederkehr bereits gelöschter Videos zu vermeiden, wie Beispielsweise das Sex am Strand Video von Cicarelli und ihrem Freund Tato Malzoni, generiert man nun bei YouTube aus jedem upgeloadeten und blockierten Video eine eindeutigen Hashwert. Diese eindeutige Identifikationsnummer soll es unmöglich machen, das ein beanstandetes Video erneut hochzuladen.

Laut Äusserungen der Youtube Führungsebene, haben bereits drei der neun großen Hollywood-Filmstudios das System getestet und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Kori Bernards, Sprecherin des amerikanischen Filmverbandes Motion Picture Association of America, äusserte sich ebenfalls interessiert an der neuen Youtube Video Identification Filter-Lösung. „Obwohl wir noch keine Gelegenheit hatten, das neue System zu testen, so sind wir doch sehr daran interessiert, alle Bemühungen zu unterstützen, die den Usern den Zugang zu rechtmäßigen Inhalten verschaffen und das Copyright schützen.

Weitere Informationen zu Google seinen YouTube Video Identification Filter für die Youtube Plattform, findet man im Netz auf derStandard.at, der Futurezone vom ORF, im GoogleWatchBlog, auf heise.de und der Ankündigung im offiziellen Google Blog.

Kommentarfunktion ist deaktiviert