Zensur auf Flickr Deutschland – Yahoo nimmt Stellung

Sie befinden sich hier:
»
»
Zensur auf Flickr Deutschland – Yahoo nimmt Stellung
22. Juni 2007 | 7.753 klicks

Yahoo hat auf die herbe Kritik von Nutzern der deutschen Version von Yahoo Flickr reagiert und stuft die Zensur auf Flickr ein wenig zurück. Es wird trotzdem weiterhin einige Bilder geben, welche für den öffentlichen Zugriff gesperrt sind. Yahoo! begründet diesen Schritt damit, das man bestrebt ist, den Vorgaben zum Jugendschutz und den damit verbundenen Gesetzen und Vorschriften einzuhalten. Damit dies möglich ist, hat Yahoo lokale Anpassungen auf seiner Foto-Hosting Community Flickr vorgenommen, welche die rechtliche Rahmenbedingungen in Deutschland einzuhalten. Nachfolgend eine von Yahoo! hierzu veröffentlichte Pressemitteilung.

Yahoo! zensiert keine Inhalte und auch auf Flickr werden keine Inhalte zensiert. Die lokalen Anpassungen von Flickr erfolgten auf Grund der rechtlichen Rahmenbedingungen in Deutschland. Diese gesetzlichen Vorschriften erlauben beispielsweise gemäß dem Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV) keine öffentliche Darstellung sogenannter jugendgefährdender Inhalte.

Flickr Online Foto Hosting Service

Yahoo! nimmt das Thema Jugendschutz und die diesbezüglichen Gesetze und Vorschriften sehr ernst. Insbesondere im Rahmen unserer Mitgliedschaft in der Freiwilligen Selbstkontrolle der Multimedia-Diensteanbieter (FSM) engagieren wir uns seit Januar 2005 im Bereich des Jugendmedienschutzes.

Aus diesem Grund dürfen die Nutzer des deutschen Flickr Angebotes entsprechend unserer Nutzungsbedingungen generell keine Bilder auf Flickr zugänglich machen, die Jugendlichen Schaden zufügen könnten. Darüber hinaus dürfen auch sonst keine illegalen Inhalte auf Flickr eingestellt werden. Die Benutzer von Flickr sind daher verpflichtet, Ihre Bilder in drei verschiedene Kategorien einzuordnen; „Unbedenklich“, „Mittel“ und „Eingeschränkt“. Wir haben uns aus Gründen des Jugendschutzes in Deutschland zunächst dafür entschieden, lediglich Inhalte der Kategorie „Unbedenklich“ öffentlich anzuzeigen.

Auf Grund der gewonnenen Erfahrungen mit der Kategorisierung sind wir in den letzten Tagen zu dem Ergebnis gelangt, unseren Nutzern ab sofort auch die als „Mittel“ eingestuften Bilder für die öffentliche Darstellung freizugeben. Mit diesem Schritt tragen wir gleichzeitig auch dem Feedback unserer Flickr-Nutzer Rechnung und stellen ihnen jetzt auch in Deutschland eine zusätzliche Suchfunktion zur Verfügung, die die gesetzlichen Bestimmungen für den Jugendschutz erfüllt.

Die Kategorie „Eingeschränkt” dagegen ist weiterhin die richtige Einstellung für solche Bilder, die aus rechtlichen Gründen für Kinder und Jugendliche nicht geeignet sind. Die als „Eingeschränkt“ eingestuften Fotos können daher von Nutzern mit einer deutschen Flickr-ID weiterhin ausschließlich persönlich genutzt und gegenwärtig aus rechtlichen Gründen innerhalb der deutschen Flickr-Version weder öffentlich angezeigt noch mit anderen Nutzern mit einer deutschen Flickr-ID geteilt werden.

Wir sind jedoch derzeit aktiv dabei, verschiedene technische Möglichkeiten und Ansätze – unter anderem auch in Bezug auf die Verifizierung des Alters der Nutzer – zu evaluieren, die es auch unseren deutschen Nutzern künftig ermöglichen könnten, ihre als „Eingeschränkt“ eingestuften Bilder im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mit anderen Nutzern zu teilen.

Die rechtskonforme Ausgestaltung eines Angebots wie Flickr ist angesichts der komplexen Rechtslage im deutschen Jugendmedienschutz eine große Herausforderung“, kommentiert Sabine Frank, Geschäftsführerin der FSM. „Ich begrüße ausdrücklich, dass Yahoo Deutschland den Bereich des Jugendmedienschutzes ernst nimmt und mit Hilfe technischer Maßnahmen weiter an der schwierigen und notwendigen Aufgabe arbeitet, Flickr so zu gestalten, dass sowohl dem Jugendschutz als auch der Meinungsfreiheit Rechnung getragen wird.“

Über Yahoo!
Yahoo! Inc. ist eine führende globale Internet-Marke und eine der weltweit meist besuchten Seiten im Internet. Yahoo!s Ziel ist es, Menschen zu verbinden: mit ihren Leidenschaften, ihren Communities und dem Wissen der Welt. Yahoo! Inc. hat seinen Hauptsitz in Sunnyvale, Kalifornien/USA. Sitz der Yahoo! Deutschland GmbH ist München.

Yahoo! und das Yahoo!-Logo sind eingetragene Marken von Yahoo! Inc. Alle anderen Namen sind Marken und/oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

Kontaktinformationen:
Yahoo! Deutschland GmbH
Ansprechpartner Judith Sterl
Head of Trade & Corporate PR
Deutschland, Österreich, Schweiz
Yahoo! & Yahoo! Search Marketing
Theresienhöhe 12
80339 München

Telefon: +49 (89) 23197 – 186
Telefax: +49 (89) 23197 – 499
Mail: sterlj[at]ahoo-inc.com

Kommentarfunktion ist deaktiviert