Google Play Store – Bald auch Echtgeld Spiele im Google Play Store erhältlich?

Sie befinden sich hier:
»
»
Google Play Store – Bald auch Echtgeld Spiele im Google Play Store erhältlich?
30. Januar 2018 | 927 klicks

Google Play Store bald mit EchtgeldIn Sachen Glücksspielen und Echtgeld-Spielen hatte Google bislang eine sehr konsequente und eindeutige Meinung. Wer beispielsweise eine Casino-App herunterladen und nutzen wollte, konnte sie nicht einfach aus dem Google Play Store herunterladen, sondern musste den Umweg über die offiziellen Webseiten nehmen. Nun allerdings lockert der US-Konzern die eigenen Ansichten – zumindest ansatzweise, aber leider noch nicht für Deutschland. Die Änderung der Glücksspiel-Richtlinien wurde bereits ab August 2017 in Kraft gesetzt. Jetzt sind auch die ersten Online-Casino-Apps im Play Store von Google zu finden.

Ein neuer Markt im Google Play Store

Für Google war es bislang undenkbar, im eigenen App Store auch Echtgeld- bzw. auch Casino-Spiele anzubieten. Ob Novoline oder andere seriöse Anbieter – deren Handy Apps waren im Google Play Store nicht zu finden.

Nun allerdings öffnet sich der Konzern ein wenig, denn in einigen Ländern werden nun in den Google Play Stores bereits ein paar Echtgeldspiele angeboten. Google selbst gibt an, dass das Angebot „ausgedehnt werden soll“. Natürlich ist Google noch weit davon entfernt, zur Konkurrenz aufzuschließen, doch erste Angebote sind zumindest vorhanden.

Wie weitreichend werden die Änderungen zukünftig sein?

Casino-Fans fragen sich bestimmt, wie weitreichend das ganze Angebot zukünftig noch sein könnte. Jetzt beginnt Google mit drei Ländern und „erlaubt“ gewisse Mini-Casino-Anwendungen. Doch was ist mit den beliebten Echtgeldspielen, wie wir sie beispielsweise von Merkur Online kennen?

Leider sieht es so aus, als ob diese große Bandbreite an Casino-Spielen nicht komplett möglich sein wird. Natürlich ist das Markt-Potenzial riesig und auch die Glücksspielbranche ist längst auf den Zug aufgesprungen, doch rein technisch schränken die mobilen Geräte das Angebot an Spielmöglichkeiten dennoch ein.

Das bedeutet, dass es wahrscheinlich keine ganzen Casino-Angebote als App geben wird, dafür aber jede Menge einzelne Angebote an Glücksspielen. Es kommt in diesem Fall natürlich ganz auf die einzelnen Entwickler an.

Es gibt beispielsweise bereits jetzt Poker-Apps, mit denen zumindest Hobby-Poker-Fans sehr einfach Spiele abwickeln können. Wer zu den Profi-Anwendern gehört, benötigt dagegen weitere Tools, die in den Apps bislang nicht angeboten werden. Dennoch stehen den Anbietern durchaus viele Möglichkeiten offen.

Vorteilhaft ist jedoch die Tatsache, dass Glücksspiel-Anbieter über den Play Store nun auch Casino-Gutscheine vertreiben können. So ist es möglich, die eigenen Nutzer auf Gutscheine aufmerksam zu machen, die wiederum per mobiler App eingelöst werden können.

Auch Sportwetten kommen in den Google Play Store

Zu den Echtgeldwetten gehören nicht nur Casino-Spiele, sondern auch Live-Wetten aus dem Sportwetten-Bereich. Hierfür bietet Google im Play Store sogar eine eigene Kategorie, sodass auch Sportwetten-Fans zukünftig voll auf ihre Kosten kommen.

Nun bleibt nur noch abzuwarten, in welchem Tempo das Angebot in anderen Ländern ausgeweitet wird und wie die Entwickler auf die Möglichkeiten – auch in Anbetracht der nötigen Lizenz – reagieren.

Konkurrenz zu Apples Glücksspielangeboten

Das Konkurrenz-Unternehmen Apple bietet bereits seit Jahren die Möglichkeit, auch Glücksspiel- und Echtgeld-Apps aus dem Store zu laden. Noch vor einigen Jahren bot auch Google einige dieser Optionen, zumindest kleine Mini-Apps konnten für ein Casino-Spiel heruntergeladen werden.

Google entfernte allerdings all diese Casino-Apps – das Verbot galt seit dem Jahr 2013. Moralisch vielleicht nicht so verkehrt, aber der positive „Moral-Effekt“ blieb jedoch aus. Stattdessen blieb die Konkurrenz Apple beim eigenen Casino-Angebot und verschaffte sich damit die Gunst der Nutzer. Dennoch sorgte sich Google vorrangig um den Jugendschutz, da nicht gesichert war, dass innerhalb der Apps wirksame Alterskontrollen durchgeführt werden konnten.

Google rudert zurück

Nun sieht auch Google (wieder) ein, dass die Nutzer den Bedarf bestimmen. In einigen Ländern sind im Play Store wieder erste Glücksspiel-Apps zu finden. Natürlich sind die Optionen bislang noch recht gering, denn erst für drei Länder gelten die neuen Möglichkeiten.

  • Frankreich
  • Großbritannien
  • Irland

Dennoch ist diese Trendwende zumindest ein erster Schritt in die richtige Richtung, sodass wir zukünftig möglicherweise – wie bei Apple – auch offizielle, seriöse Casino-Apps der bekannten und beliebten Anbieter herunterladen können. Den Anfang macht das 888-Casino, die die beliebten Marken 888poker, 888casino und weitere Angebote bereits in den Google Play Store integriert haben.

Gut zu wissen: Obwohl Google erst mit drei Ländern beginnt, so kündigte das Unternehmen bereits an, das neue Konzept auch in anderen Ländern auszuweiten.

Glücksspiel-Anbieter müssen eine Lizenz erwerben

Natürlich ist diese neue Option auch mit gewissen Einschränkungen bzw. Vorgaben verbunden. Google hat die drei ausgewählten Länder selbst kontaktiert und die entsprechenden Möglichkeiten vorgestellt.

Es sind nun gewisse Mini-Anwendungen einiger Glücksspiele im Play Store erlaubt, wenn der Anwender zuvor eine entsprechende Lizenz erworben hat. Die Lizenz gilt für einzelne Regionen, in denen die App angeboten werden soll.

Noch ist nicht bekannt, wie hoch die Lizenzgebühren für die Anbieter ausfallen und ob die Beträge möglicherweise abschreckend sind, sodass die Apps weiterhin nur über die Webseiten angeboten werden.

Um im Play Store von Google zugelassen zu werden, müssen Entwickler und Anbieter dieser entsprechenden Glücksspiel- und Echtgeld-Apps nun folgende Vorgaben erfüllen.

  • gültige Lizenz
  • wirksame Hinderung von Minderjährigen an Glücksspielen
  • App muss über ein AO-Siegel verfügen („Adult Only“ von der International Age Rating Coalition)

Dazu ist es eine weitere Vorgabe, dass der Anbieter einen nachweisbaren Willen und auch die Möglichkeit besitzt, zu verhindern, dass die angebotene App auch in Ländern genutzt wird, für die die Lizenz nicht zugelassen ist.

Gewaltige Chancen für Glücksspiel-Anbieter

Sobald Google die Glücksspiel-Apps auch für Deutschland zulässt, dürfte das für hiesige Glücksspielanbieter ein gelungenes Angebot sein. Ganze 80 Prozent der mobilen Nutzer in Deutschland verfügen über ein Android-Smartphone. Apple liegt mit etwa 17 Prozent Marktanteil mit großem Abstand auf dem zweiten Platz. Dies geht aus einer Studie von Januar 2012 bis zum November 2017 hervor (Statista).

Generell ist das Interesse an mobilen Angeboten äußerst groß. Das statistische Bundesamt hat im Dezember 2016 bereits eine Pressemitteilung herausgegeben, in der von mittlerweile 81 Prozent die Rede ist, die mit Handy oder Smartphone das Internet mobil besuchen. Zu diesen über 50 Millionen Nutzern gehören mit Sicherheit auch jede Menge Glücksspiel-Fans.

Glücksspiel-Anbieter haben somit die Möglichkeit, weitaus mehr und neue Kunden zu gewinnen, wenn ihre Angebote auch im Google Play Store zu finden sind. Hierfür müssen zwar entsprechende Vorgaben umgesetzt und Unterlagen eingereicht sowie geprüft werden, doch die detaillierten Untersuchungen dienen auch einem guten Zweck.

Kommentarfunktion ist deaktiviert