Langeweile als Funktion: Das Boring Phone von Heineken

Sie befinden sich hier:
»
»
Langeweile als Funktion: Das Boring Phone von Heineken
27. Juni 2024 | 172 klicks

Langeweile als Funktion: Das Boring Phone von Heineken

Auf dem Markt ist ein neues Handy erschienen, das sich allerdings sehr schnell als sehr langweilig und limitiert herausstellt. Und doch könnte es ein echter Kracher werden, das schon jetzt Begehrlichkeiten weckt. Die Rede ist vom Boring Phone, das zusammen von Heineken und HMD Global entwickelt wurde. Unterm Strich handelt es sich dabei um ein einfaches Handy, das eben kein Smartphone ist. Im Wesentlichen kann der Benutzer mit diesem Gerät nur telefonieren, SMS schicken und Fotos in sehr einfacher Qualität schießen. Doch genau darum geht es auch, denn das Handy soll wie eine digitale Kur wirken, damit man sich im Leben wieder auf das Wesentliche konzentrieren kann. Alles zum Boring Phone gibt es in diesem Artikel zu erfahren.

Altes Design erinnert an die 90er

Es fängt schon mit dem Design des Geräts an, denn augenscheinlich könnte das Boring Phone direkt den neunziger Jahren entsprungen sein. Dafür sorgen verschiedene Elemente. Unter anderem gibt es eine transparente Hülle, außerdem ist das Handy klappbar. 2,8 Zoll ist das Display groß und hat darüber hinaus noch ein äußeres Display von 1,77 Zoll.

Die eingebaute Kamera bringt es auf 0,3 Megapixel, womit man eindeutig dem Trend der letzten Jahre entgegensteht. Der Akku, der eine Kapazität von 1.400 mAh mitbringt, kann ausgetauscht werden, punktet aber mit einer langen Laufzeit. 128 MB Speicher sind vorhanden, aber es gibt die Möglichkeit für eine 32 GB microSD-Karte, um den Platz zu erweitern.

Auszeit für das Digitale

Die Frage ist natürlich, warum im Jahr 2024 ein solches Handy auf den Markt kommt. Der Trend der letzten zwanzig Jahre bestand schließlich darin, die Smartphones immer leistungsfähiger zu machen, sodass sie zu echten Entertainment-Centern geworden sind. Aber dem stellt sich das Boring Phone bewusst entgegen, da es dabei helfen soll, wieder eine Auszeit von der digitalen Welt zu nehmen. Letztendlich ist es wirklich wie ein Handy, das aus den neunziger Jahren stammen könnte.

Auszeit für das DigitaleZunehmend sorgen moderne Smartphones für sehr viel Stress, da sie für eine dauerhafte Beschallung sorgen. Nicht nur Kontakte melden sich ständig über Messenger, auch sonstige Apps buhlen um die Aufmerksamkeit des Benutzers, indem Push-Nachrichten auftauchen.

Vielen Nutzern fällt es schwer, sich selbst zu regulieren, was eben zu einer permanenten Nutzung des Smartphones führt. Nicht selten entsteht dadurch auch eine Sucht, sodass die Menschen ohne ihr Smartphone in ein Loch fallen und über Langeweile klagen. Das Boring Phone ist ein echtes Fundstück, bei dem alle weiterhin erreichbar sind, trotz digitaler Auszeit.

Fazit zum Boring Phone von Heineken

Wer jetzt Interesse an dem Boring Phone hat, der braucht etwas Glück. Und zwar deshalb, weil das Handy nicht einfach auf dem freien Markt gekauft werden kann. Heineken und HMD Global haben nämlich nur 5.000 Stück produziert und die werden per Gewinnspiel unters Volk gebracht. Derzeit startet ein erstes Gewinnspiel in Großbritannien, aber auch in anderen Ländern werden Verlosungen folgen. Wer bis dahin nicht warten kann, der kann natürlich auch einfach ein altes Handy gebraucht kaufen, um sich von den digitalen Smartphones zu lösen. Preislich bekommt man alte Geräte beinahe hinterhergeworfen. Das Boring Phone ist dagegen frisch vom Werk, sodass man sein Glück beim Gewinnspiel versuchen kann.

Kommentarfunktion ist deaktiviert