Der Kampf geht weiter – Yahoo möchte sich BrightRoll sichern

Sie befinden sich hier:
»
»
Der Kampf geht weiter – Yahoo möchte sich BrightRoll sichern
21. Oktober 2014 | 2.319 klicks

Neues Video-Portal BrightRollNoch immer ist Yahoo dabei, seinen Stand auf dem Markt deutlich zu verbessern und dafür zu sorgen, dass es im Kampf mit dem Konkurrenzen Google durchaus einen besseren Platz erzielen kann. Nun wird der neueste geplante Coup des Unternehmens veröffentlicht, auch wenn dieser bisher noch nicht dingfest gemacht worden ist. So plant Yahoo den Kauf der Video-Plattform BrightRoll.

Der Fokus bei Bright-Roll liegt auf dem Video-Advertising. Generell ist dieser Bereich nicht zu unterschätzen, denn die Werbung mit Hilfe von Videos nimmt in den letzten Jahren verstärkt zu. Unternehmen setzen nicht mehr ausschließlich auf Schrift, sondern arbeiten lieber mit Videos, um den Konsumenten in knappen und klaren Worten zu zeigen, was sie wissen müssen.

Die Kosten für den Deal werden auf bis zu 1 Milliarde Dollar geschätzt. Eine Investition also, die gut überlegt sein will. Yahoo geht es jedoch vor allem darum, sich strategisch gegenüber Google nachhaltig zu bessern und dafür zu sorgen, dass der persönliche Rang im Bereich der Online-Videos steigt. Bisher ist Google hier die unangefochtene Nummer 1.

BrightRoll selbst gilt als eine durchaus lohnenswerte Investition, denn das Portal ist vor allem in den USA sehr beliebt. Viele große Anzeigenkunden nutzen die Plattform inzwischen für ihre Werbevideos. Passen würde der Einkauf zu der derzeit verfolgten Strategie von Yahoo. Nachdem sich das Unternehmen bereits von alten Diensten immer mehr verabschiedet und sich zusehends verjüngt, ist BrightRoll nur ein weiterer Akt in einem Schauspiel, das vor allem für die Nutzer von Yahoo durchaus interessant bleibt.

Kommentarfunktion ist deaktiviert