Einstieg in den Kryptomarkt – Yahoo Japan macht den Anfang

Sie befinden sich hier:
»
»
Einstieg in den Kryptomarkt – Yahoo Japan macht den Anfang
19. April 2018 | 714 klicks

BitARG

Lange Zeit haben wir nach dem Abschluss der Verhandlungen rund um Yahoo nichts mehr von dem einstigen Riesen gehört. Nun zeigt sich, dass Yahoo durchaus noch aktiv ist und sogar in einem Bereich investiert, dem die Zukunft gehören soll: Den Kryptowährungen. Dafür hat Yahoo sogar richtig Geld in die Hand genommen und soll nun Mitbesitzer von BitARG sein.

Kryptowährungen? Bei Yahoo? Zugegeben, in den letzten Wochen hat das Thema der digitalen Währungen die News-Seiten meist deutlich dominiert und das nicht gerade in positive Richtung. Tatsächlich schien es eher so, als wäre der Boom vorbei. Der Bitcoin ist nach unten abgewandert und mit ihm viele andere digitale Währungen. Doch Schwarzsehen gilt nicht, denn Experten waren sich sicher, dass dies noch nicht das Ende der digitalen Währungen war. Dies scheint wohl auch Yahoo Japan so zu sehen, denn immerhin 27,9 Millionen US-Dollar sind in den Handelsplatz BitARG geflossen. Nun soll Yahoo einen Anteil von immerhin 40 % an dem Handelsplatz besitzen.

In Japan ist Bewegung in den Markt der digitalen Währungen gekommen. So hat uns auch die Nachricht überrascht, dass beispielsweise Monex die Übernahme von Coincheck durchgeführt hat. Grund für diese Bewegung ist unter anderem auch die Prüfung durch die Financial Services Agency. Diese führt Überprüfungen der Marktplätze durch und hat bereits dafür gesorgt, dass verschiedene Handelsplätze aufgegeben werden mussten. Yahoo jedoch scheint auf den Markt weiterhin zu setzen und steht damit nicht allein dar. Durch die Bewegungen bei den digitalen Währungen steigt das Interesse der Investoren weiter an. Je nach Entwicklung dürfte Yahoo hier also durchaus ein Coup gelungen sein.

Kommentarfunktion ist deaktiviert