Der Abschluss: Yahoo gehört nun der Vergangenheit an

Sie befinden sich hier:
»
»
Der Abschluss: Yahoo gehört nun der Vergangenheit an
22. Juni 2017 | 767 klicks

AOLundYahoo

Wir möchten natürlich den ganzen Krimi rund um Yahoo auch noch gebührend abschließen. Schließlich hat das Unternehmen uns in den letzten Monaten sehr gut unterhalten und immer wieder für neue Wendungen gesorgt. Nun ist Yahoo allerdings offiziell Geschichte.

Es ist vollbracht: Verizon konnte sich doch noch durchringen und hat es geschafft, die Übernahme von Yahoo durchzuführen. Nicht überraschend ist, dass Marissa Mayer auch wirklich gegangen ist. Wir sind jedoch überzeugt davon, dass sie dennoch wieder auf die Füße fällt. Die Übernahme hat nun einen Kostenfaktor von rund 4,5 Milliarden Dollar für Verizon mit sich gebracht. Yahoo ist ab sofort ein eigenständiges Unternehmen mehr. Der Verkauf selbst wurde bereits im letzten Jahr festgelegt. Durch den Hacker-Angriff gab es jedoch Nachverhandlungen mit dem Preis, sodass Verizon hier noch deutlich sparen konnte.

Bei Verizon wird Yahoo im Bereich der Werbung nun ab sofort mit AOL Hand in Hand gehen. Bei AOL handelt es sich um ein Tochterunternehmen von Verizon, das gute Erfolge mit verschiedenen Medien verzeichnen kann. Besonders bekannt dürfte wohl die Huffington Post sein, die durch AOL betrieben wird. AOL und Yahoo bekommen sogar einen eigenen Namen. Wir haben schon darüber berichtet, dass hier ab sofort von Oath gesprochen wird. Es wird sich nicht vermeiden lassen, dass die Zusammenlegung einen Abbau verschiedener Stellen mit sich bringt. Wie viele Mitarbeiter betroffen sind, ist bis zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht klar.

Kommentarfunktion ist deaktiviert