LaMDA – Googles Sprachmodell entdecken

Sie befinden sich hier:
»
»
LaMDA – Googles Sprachmodell entdecken
19. März 2022 | 219 klicks

LaMDASprachmodelle begleiten uns inzwischen schon überall durch den Alltag. Viele Menschen nutzen die Spracheingabe in ihren Telefonen, damit sie hier Notizen oder auch Nachrichten aufzeichnen können. Aber wie viele dieser Menschen kennen eigentlich LaMDA von Google?

Hierbei handelt es sich ebenfalls um ein Sprachmodell, dessen Grundlage die Künstliche Intelligenz ist. Bisher ist das noch keine Besonderheit, denn diese Variante gibt es schon von einigen Herstellern. Allerdings hat Google das Angebot von LaMDA auf Dialoge spezialisiert, damit über das Sprachmodell auch natürliche Gespräche durchgeführt werden können. Dafür sorgt eine Transformer-Architektur, über die auch Dialogdaten trainiert werden können. Dadurch ist LaMDA in der Lage, zu einem echten Gesprächspartner zu werden. Ebenfalls möglich ist es, dass LaMDA als Gegenstand Fragen beantwortet.

Vorgestellt wurde das Modell bereits im Jahr 2021. Allerdings befand es sich damals noch in einer recht frühen Phase der Entwicklung. Interessant für Nutzer dürfte vor allem sein, dass LaMDA in der Lage ist, ein gewisses Einfühlungsvermögen zu zeigen. Die Entwickler geben an, dass die Antworten dadurch besonders sensibel sind und genau auf die Fragestellung eingehen. Aber wo soll es nun eigentlich zum Einsatz kommen? Auch diese Frage stellt sich und die Antworten darauf sind vielseitig. Unter anderem soll LaMDA möglicherweise bei Google Assistant oder auch bei Google Search integriert werden.

Kommentarfunktion ist deaktiviert