Musik im Blut – Songza gehört nun zu Google

Sie befinden sich hier:
»
»
Musik im Blut – Songza gehört nun zu Google
3. Juli 2014 | 4.559 klicks

Google übernimmt SongzaDass Google seine Finger in alle Richtungen ausstreckt, ist ja nun weltweit immer mehr bekannt geworden. Vom Flug in den Weltraum bis hin zum Kauf von Songza sorgt eigentlich kaum eine Handlung des Internetriesens noch für Überraschungen. Dennoch sollten die Nutzer des Streaming-Dienstes wissen, dass sie ab sofort mit einer App arbeiten, die nun ebenfalls zu dem großen Imperium gehört.

Songza ist eine wirklich gute Sache für alle Musikliebhaber, die immer wieder auf der Suche nach den besten Musikkombinationen für verschiedene Situationen sind. Die App hilft dabei, die passende Songliste für die Fahrt im Auto, den Langstreckenflug, das Bad in der Wanne oder auch die Joggingrunde zusammenzustellen. Zusammengestellt werden die Listen auf Basis des Musikgeschmacks eines Nutzers.

Bisher ist der Streaming-Dienst für die User kostenlos. Die Finanzierung erfolgt komplett über Werbeeinnahmen. Ob das auch auf Dauer nun so bleiben wird, ist jedoch nicht ganz klar. Erst einmal hat Google sich jedoch insoweit geäußert, dass die Nutzer sich noch keine Sorgen um entstehende Kosten machen müssen. Für die nächste Zeit bleibt alles, wie es ist. Aber Google wäre nicht Google, wenn es nicht von dem Kauf natürlich auch profitieren wollen würde und die Idee geht dabei in Richtung der Google Play Music Plattform, die sich bisher noch nicht so richtig durchsetzen könnte.

Ob und wie Songza daran etwas ändern kann oder wird, das zeigt sicher erst die Zeit aber die Nutzer sollten auf jeden Fall ein wenig die Augen und Ohren offen halten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert