Yahoo Mail gehackt: Was nun zu tun ist!

Sie befinden sich hier:
»
»
Yahoo Mail gehackt: Was nun zu tun ist!
13. Januar 2023 | 84 klicks

Die Welt ist voll von Personen, welche es nicht immer gut mit einem meinen. Gerade wer im Internet unterwegs ist, wird an vielen Stellen seine Spuren hinterlassen. In der Regel geschieht das schon, wenn man sich auf eine Internetseite begibt, wo man verschiedene Angebote wahrnehmen kann. Meistens geht es dort darum, einen Mailaccount zu besitzen, den man vorher bei einem Anbieter für sich registriert hat. Yahoo Mail ist so ein Angebot, welche immer beliebter wird.

Yahoo Mail gehackt

Doch Daten im Internet sind nicht immer sicher vor Angreifern und Menschen, welche diese missbrauchen wollen. Wurde der Zugang zu Yahoo Mail gehackt, muss schnell gehandelt werden, sofern man den unberechtigten Zugriff sofort bemerkt. Wer vermutet, dass man selbst Opfer solcher illegalen Machenschaften geworden ist, sollte bevor weiterer Schaden entsteht, die folgenden Aspekte beachten.

Die erste Analyse

Nachdem man erste Anzeichen eines Hacks erkennt, sollte man auf Spurensuche gehen und schauen, was passiert ist. Diese Indizien sprechen tatsächlich für einen nicht berechtigten Fremdzugriff:

  1. Spammails werden an Freunde, Bekannte etc. gesendet, ausgehend vom Yahoo-Account.
  2. Es kommen keine weiteren Mails.
  3. Verschiedene Voreinstellungen wurden verändert.
  4. Das Passwort zum Login funktioniert nicht mehr, womöglich wurde dieses von einem Hacker geändert.
  5. Bei dem Einloggen stehen andere Orte da, als von wo aus man sonst selbst zugreift.

Häufig verändern Menschen, welche unberechtigt auf Accounts zugreifen, wie schon erwähnt, die Zugangsdaten, darunter Passwörter. Nun kann der Besitzer eines machen, man meldet sich bei Yahoo und ordert ein neues Passwort. Dafür braucht es häufig einen Code für den Zugang, den man anfordern muss. Die nachfolgenden Etappen sollten dabei eingehalten werden.

1. Etappe:

Als Erstes sollte man die Passworthilfe von Yahoo aufrufen. Hier kann man nun die Telefonnummer oder auch alternative Mailadresse angeben, die zuvor hinterlegt wurde. Wenn der Besitzer der Mailadresse keine der beiden Möglichkeiten zur Verfügung hat, sollte nachstehend den Begriff „Fortfahren“ auswählen.

2. Etappe:

Nützt das alles nichts, dann kann man „Ich brauche mehr Optionen“ anklicken. Oft ist das nur dann notwendig, wenn keine Alternativen im Profil angegeben wurden.

3. Etappe:

Eine weitere Variante sich Hilfe zu verschaffen ist es, dass man den Yahoo-Premium-Support kontaktiert. Die Kundenbetreuung kann helfen, den Zugang wieder zu reaktivieren.

Weitere Fakten

Weitere Yahoo Mail FaktenWer von Yahoo einen Zugangscode erhalten hat, kann den im entsprechenden Feld eingeben. Dieser wurde in der Regel an die alternative Mailadresse oder per Telefon gesendet. Wenn man via E-Mail diesen angefordert hat, kann man auch einen Freischaltlink anklicken und sich so die manuelle Code-Eingabe sparen. Was auch noch wichtig ist, das Passwort sollte bei einem Fremdzugriff immer neu ausgewählt werden, selbst wenn Hacker das Alte nicht geändert haben.

Fremdzugriffe lassen sich natürlich auch verhindern. Viele schwören darauf, bei einem Laptop die integrierte Kamera abzukleben, die App dafür zu deaktivieren und sogar die Mikrofon-Funktion zu deaktivieren. Neben Lauschangriffen können nämlich auch Kameras im Gerät selbst die Tastatur-Eingaben mitfilmen. Passwörter sollten stets regelmäßig geändert und nie auf dem Computer gespeichert werden. Wenn man diese Tipps beherzigt, kann man das Risiko eines unberechtigten Zugriffs bereits senken.

Kommentarfunktion ist deaktiviert

Yahoo Mail gehackt: Was nun zu tun ist! - Suchmaschinen Blog