Das Chromebook – Google Erfolg auf den zweiten Blick

Sie befinden sich hier:
»
»
Das Chromebook – Google Erfolg auf den zweiten Blick
13. August 2021 | 763 klicks

Acer ChromebookWie sieht es eigentlich mit der Zukunft von Computer und Laptop aus? Auf diesem Markt hat sich lange nicht viel getan. Nach wie vor ist Apple einer der Marktführer – vor allem in Hinblick auf den Laptop. Google hat mit dem Chromebook schon einmal versucht, in der Liga mitzuspielen. Dieses Mal scheint es aber zu funktionieren.

Die Grundlage beim Google Notebook sollte ein eigener Browser sein. Als die Idee das erste Mal aufkam, wurde sie von der Geschäftsleitung von Google jedoch abgelehnt. Zu groß war die Angst, dass es zu Problemen mit Microsoft kommen könnte. Dennoch gab es einige Mitarbeiter bei Google, die sich damit nicht zufriedengeben wollten. Die Entwicklung von Chrome OS nahm ihren Lauf und die Angebote gingen an den Markt. Der Erfolg ließ aber auf sich warten. Für Google scheint – zumindest in diesem Bereich – die Pandemie einen sehr großen Vorteil zu haben. Das Interesse an den Chromebooks steigt. Die Menschen sind gezwungen, im Home-Office möglichst effektiv zu arbeiten. Daher sind sie auf der Suche nach einer guten Option. Die Chromebooks konnten überzeugen.

Aber was zieht letztendlich die Aufmerksamkeit auf sich? Im Vergleich zu anderen Laptops haben Chromebooks einen besonders großen Vorteil: die Kommunikation und die Flexibilität. Das Internet ist die wichtigste Grundlage, denn Daten werde in der Cloud abgelegt und sind dort zentral untergebracht. Gleichzeitig überzeugen die Geräte dadurch, dass sich besonders schnell eine Verbindung zum Internet herstellen lässt. Es ist also zu vermuten, dass wir noch viel von den Chromebooks hören werden.

Kommentarfunktion ist deaktiviert