Drogendeal auf offener Strasse in Google Maps StreetView aufgenommen?

Sie befinden sich hier:
»
»
Drogendeal auf offener Strasse in Google Maps StreetView aufgenommen?
26. März 2008 | 9.200 klicks

Eine Aufnahme der besonderen Art, hat die Seite geekologie.com in Google Maps StreetView gemacht, welche im US Bundesstaat Chicago, vermutlich eine vom Google StreetView Car aufgenommenen, Drogendeal fotografiert hat.

Drogendeal Aufnahme in Google Maps StreetView?

Auf der oben gezeigten Aufnahme soll es sich um einen Drogendeal auf offener Straße handeln. Seit Veröffentlich von Google Maps Street View auf der Where 2.0 Konferenz, im Mai letzten Jahres, können einige Städte der USA und deren Straßen, in 3D auf Google Maps virtuell durchwandert werden. Die Qualität der digitalen Aufnahmen sind dabei so hochwertig, das man erkennen kann das eine Geldübergabe stattfindet, ebenso wie das Nummernschild des Wagens, welcher auf dem oberen Foto zu sehen ist.

Chicago: Eventueller Drogendeal in Google Maps StreetView?

Auf geekologie.com wird vermutet das es sich um einen Crackdeal handelt. Auch beim genaueren betrachten des zweiten Bildes, kann ich keine Drogen auf dem Foto entdecken. Da ich selbst noch keine Berührungen mit Crack und derartigen Drogen hatte, fehlt mir da aber sicher auch der sachverständige Blick zu. Das Foto bzw. die Aufnahme muss jedoch für Aufsehen gesorgt haben, denn in Google Maps StreetView wurde das Bild bereits zensiert und entfernt.

Zensur eines eventuellen Drogendeals in Chicago auf Google Maps

Weitere Berichte dazu im Netz sind sich uneinig ob auf Grund der Fotos, bereits ein Ermittlungsverfahren eingeleitet wurde. Sobald sich hier neue Informationen ergeben, reiche ich das nach.

6 Reaktionen zu “Drogendeal auf offener Strasse in Google Maps StreetView aufgenommen?”

  1. Pascal Am 26. März 2008 um 16:31 Uhr

    Hier erkennt man noch was
    http://maps.google.com/maps?hl=en&ie=UTF8&layer=c&cbll=41.823771,-87.612634&cbp=1,186.81369431037785,,3,2.9534859670154203&t=k&ll=41.834654,-87.608843&spn=0.028522,0.058365&z=14

  2. seekXL Am 26. März 2008 um 16:46 Uhr

    Jo, aber deshalb gleich ins Netz zu schreiben das der Mann auf dem Foto mit Crack dealt ist schon ein wenig arg viel Vermutung oder? Stell Dir vor, der hat nur seinem Bruder einen Sack Mehl rausgetragen, was der vergessen hat, als er dies seiner Schwiegermutter zum Boritos zubereiten bringen wollte…. Schon mies dann weltweit als Drogendealer betitelt zu werden oder?

  3. Eisy Am 26. März 2008 um 17:42 Uhr

    In den USA kann man ja bekanntlich viele Leute für dumme Sachen verklagen. Spätestens eine solche Anschuldigung ist Grund genug, mal wieder eine Millionenklage zu veranstalten. Wenn die Bilder die Runde machen, kann man – in dummen Fällen – nicht nur den Job verlieren sondern auch eine eventuelle Ehe, Familie usw. … Schade aber damit zeigt das Internet immer wieder seine schlechten Seiten. 🙁

  4. seekXL Am 26. März 2008 um 18:51 Uhr

    Bin auch gespannt Eisy ob man dazu noch mehr zu lesen findet oder ob es das gewesen ist… mal schauen, bis es in die Strassen vorgedrungen ist, wo die Aufnahmen gemacht wurden, denke spätestens dann wird sich entweder wer aufregen oder gar klagen.

  5. Dom Am 27. März 2008 um 21:59 Uhr

    Also für mich sieht das Weiße nach einem Taschentuch aus! 🙂

  6. Alex Am 4. Mai 2008 um 00:12 Uhr

    Hallo,

    nun ja, aber die Bilder sind bei Google Maps nicht mehr länger in der Datenbank. Als ich gerade es dort anschauen wollte, kam dabei nur schwarzer Hintergrund heraus:).

    Bekannterweise reagiert Google ziemlich rasch, wenn es um solche Sachen geht.

    Gruss…