Entdecker-Feed bei Facebook – das bringt er mit sich

Sie befinden sich hier:
»
»
Entdecker-Feed bei Facebook – das bringt er mit sich
20. Oktober 2017 | 203 klicks

Entdecker-Feed

Facebook ist ja eigentlich generell ein Abenteuer für sich und die Nutzer können hier jeden Tag etwas Neues entdecken. Nun gibt es aber zusätzlich noch den Entdecker-Feed, der als neuer Nachrichten-Feed durchstarten wird. Damit ist er fast schon das komplette Gegenteil zur Schlummertaste, denn der Feed lockt mit zahlreichen Informationen.

Noch ganz frisch ist der Entdecker-Feed, den es jetzt bei Facebook gibt. Doch was genau eigentlich dahintersteckt, ist vielen Nutzern noch gar nicht so bewusst. Daher wollen wir kurz erklären, was der Entdecker-Feed für Vorteile hat. Die Entdeckungen fangen schon damit an, dass man erst einmal den Feed suchen muss. Wer die Desktop-Ansicht hat oder die Android-App nutzt, der braucht wahrscheinlich einen Moment. Hier haben die iOS-Nutzer mal wieder einen Vorteil, denn sie sind mit einem Klick am Ziel. Wenn man die Rakete jedoch erst einmal gefunden hat, dann kann man auch schon durchstarten. Desktop-Nutzer gehen in die Menüleiste, dort auf „entdecken“ und finden die Rakete hier. Bei iOS ist sie direkt in der Menüleiste.

Und was ist nun das Besondere? Mit dem Entdeckern-Feed sollen die Nutzer dazu angehalten werden, neue Dinge zu entdecken. Überraschung! Übersetzt heißt dies, der Feed enthält nur Beiträge und Informationen von Seiten, die man nicht mit einem „gefällt mir“ markiert hat. Wer jetzt denkt, dass dies doch gar nicht so aufregend klingt, wie der Name, der hat recht. Denn viele der Beiträge sieht man allein deshalb schon, weil der Facebook-Algorithmus sie in den eigenen Feed übernommen hat, da sie möglicherweise zu den eigenen Interessen passen können. Aber vielleicht gibt es im Entdecker-Feed ja doch bald noch mehr zu entdecken.

Kommentarfunktion ist deaktiviert