Fotoliebhaber aufgepasst: Flickr wird durch Yahoo verkauft

Sie befinden sich hier:
»
»
Fotoliebhaber aufgepasst: Flickr wird durch Yahoo verkauft
3. Mai 2018 | 709 klicks

Flickr

Wer gerne Fotos macht, der hat sicher auch schon von Flickr gehört. Die Foto-Plattform ist beliebt und kommt gerne zum Einsatz. Jetzt wurde bekannt, dass Yahoo Flickr verkauft und zwar an SmugMug. Wer sich nun aber Sorgen macht, was das für die Zukunft der Plattform bedeutet, der kann beruhigt aufatmen.

SmugMug ist ein Unternehmen mit Sitz in Kalifornien und hat bereits zu dem Kauf Stellung genommen. So müssen Nutzer erst einmal nicht damit rechnen, dass es zu Veränderungen bei der Plattform kommt. Dennoch kann es nicht schaden, sich als Flickr-Nutzer einfach einmal die AGB von SmugMug anzusehen. Diese werden nämlich bald auch für Flickr eingesetzt. Natürlich erhalten Nutzer darüber eine Information. SmugMug möchte Flickr auch nicht mit einer eigenen Plattform kombinieren, hier sollen sowohl die Plattform des Unternehmens, als auch Flickr selbst, erst einmal genau so bestehen bleiben. Flickr ist tatsächlich sogar schon relativ alt, denn gegründet wurde die Plattform bereits im Jahr 2004 und zwar durch Ludicorp. Allerdings dauerte es gerade einmal ein Jahr, bis Flickr in den Besitz von Yahoo übergegangen ist.

Im Rahmen der Veränderungen bei Yahoo, muss nun also auch Flickr weichen. Bisher ist nicht bekannt, wie viel Geld SmugMug in die Hand genommen hat, um Flickr zu kaufen. Es ist jedoch nicht davon auszugehen, dass wir hier von einem besonders großen Coup sprechen. Auch für Flickr selbst muss dies nicht unbedingt schlecht sein, denn SmugMug gehört zu den erfolgreichen Start-ups aus Kalifornien, die bisher weder übernommen noch durch Venture Capital gefördert wurden. Wir sind also gespannt auf die Zukunft.

Kommentarfunktion ist deaktiviert