Google bekommt jetzt neue Auflagen – die spannenden Fakten

Sie befinden sich hier:
»
»
Google bekommt jetzt neue Auflagen – die spannenden Fakten
19. November 2021 | 140 klicks

ParlamentWenn ein Unternehmen eine Marktkapitalisierung in einer Höhe von 80 Milliarden Euro oder auch mehr hat, fallen nun strengere Auflagen an. Dies gilt für alle Plattform-Unternehmen, die im Netz aktiv sind. Damit ist unter anderem auch Google betroffen. Aber was bedeutet das jetzt eigentlich genau?

Die Internetwirtschaft ist zu einem wichtigen Zweig der Wirtschaft geworden und schon länger gibt es hier Diskussionen darüber, dass einige wenige große Unternehmen diesen Zweig in der Hand halten. Die EU hat mit dem Digitalgesetzen eine rechtliche Grenze geschaffen, die das verhindern oder zumindest reduzieren soll. Nun wurde sich im EU-Parlament abgestimmt und Unternehmen mit der oben genannten Kapitalisierung sind ab sofort Gatekeeper. Das heißt, sie müssen sich bestimmten Auflagen unterwerfen und sollen so ihre Marktmacht nicht mehr missbrauchen können. Unter anderem betroffen von diesen Vorgaben sind natürlich Google und Microsoft, aber auch Apple und Facebook.

Wirklich lang wird die Liste der Unternehmen allerdings nicht. Es wird davon ausgegangen, dass es sich hierbei um rund 20 betroffene Firmen handelt. Ziel der EU ist es, durch diese Übersichtlichkeit dafür sorgen zu können, dass sich die Kontrolle der Einhaltung der Vorgaben auch effektiv umsetzen lässt. Zu den Vorgaben gehört unter anderem das Verbot, eigene Angebote in den Vordergrund zu stellen, wenn es um die Bewerbung auf den eigenen Plattformen geht. Aber: eine endgültige Verabschiedung der Regeln gibt es noch nicht. Diese wird erst im kommenden Jahr erwartet.

Kommentarfunktion ist deaktiviert