Google macht Ernst – nichts geht mehr ohne 2FA

Sie befinden sich hier:
»
»
Google macht Ernst – nichts geht mehr ohne 2FA
16. Dezember 2021 | 209 klicks

GooglemailWer sich in den letzten Tagen bei seinem Google Mail einloggen wollte oder möglicherweise darüber nachgedacht hat, im Play Store etwas zu kaufen, der stand vor einem Fragezeichen. Etwas ist anders und zwar die Google Identifizierung. Denn inzwischen ist das 2-Faktor-Verfahren verpflichtend geworden und zwar seit dem 14. Dezember 2021.

Wer sich also zukünftig in seinem Google-Konto anmelden möchte, der braucht dazu noch einen zweiten Faktor, über den die Authentifizierung stattfinden kann. Hierbei kann es sich um das Smartphone oder auch ein Tablet handeln. Mit den Informationen rund um die Einrichtung dieses sicheren Verfahrens hat Google sich Zeit gelassen und immer nur einen Teil der Nutzer informiert. Daher kann es durchaus sein, dass für viele Kunden die neuen Einstellungen überraschend kamen.

Viele der Nutzer haben sich allerdings schon im November dafür entschieden, diese Form der Anmeldung zu nutzen, wenn sie in ihr Konto bei Gmail oder in den Play Store gehen. Wer die Einstellungen noch nicht vorgenommen hat, der wird nun dazu aufgefordert. In der Zukunft wird es nicht mehr zu umgehen sein, die Anmeldung mit zwei Faktoren durchzuführen. Wer dies nicht möchte, der sollte mit seinen Konten sowie seinem Speicher in der Cloud umziehen, denn Google richtet 2FA für alle seine Bereiche ein. Damit möchte sich das Unternehmen auch in Bezug auf den Schutz der Daten absichern. Immerhin gab es in der Vergangenheit immer wieder Diskussionen rund um die Sicherheit der Daten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert