Google Pixel 2 XL in der Kritik

Sie befinden sich hier:
»
»
Google Pixel 2 XL in der Kritik
27. Oktober 2017 | 771 klicks

PixelProbleme

Eigentlich ist es gar nicht unbedingt etwas Neues, dass neue Geräte der Hersteller mit kleinen Fehlern auf sich aufmerksam machen. Manchmal kann dies auch eine gute Werbung sein, wie der Hinweis auf den mithörenden Lautsprecher

Aber was ist passiert? Während Google sein Pixel 2 XL noch mit viel Leidenschaft bewirbt und versucht, es an den Mann zu bringen, werden die ersten Stimmen laut, dass hier einiges aber doch nicht so rund läuft. Zwar haben die Pixel 2 die Tests relativ gut überstanden. Doch Tester haben nun ein paar Probleme gemeldet, denen sich der Hersteller nicht mehr verschließen kann. Wovon sprechen wir hier? Gerade bei den XL-Phones ist es so, dass ein Displayeinbrennen häufig zu sehen ist. Einige der Muster hinterlassen also einen Fingerabdruck auf dem Display und sind auch dann noch zu sehen, wenn sie gerade gar nicht genutzt werden. Das kann ziemlich nervig sein, auch wenn Google das nicht so sieht.

Der Hersteller hat nämlich tatsächlich Stellung bezogen, was durchaus gut ist, denn oft werden diese Probleme ja auch einfach ausgesessen. So möchte sich Google den Fehlern widmen, merkt aber an, dass die Bildschirme auch mit denen der Konkurrenz-Geräte verglichen werden können. Übersetzt könnte dies bedeuten, dass dieser Fehler auch bei anderen Herstellern auftreten kann und daher doch gar nicht so dramatisch sein. Ein Update soll für eine Linderung sorgen. Ob diese jedoch eintritt, wird sich erst noch zeigen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert