Google serviert jetzt Tiramisu

Sie befinden sich hier:
»
»
Google serviert jetzt Tiramisu
29. April 2022 | 185 klicks

Android13Google ist nicht der Name eines neuen Restaurants, in dem Tiramisu zur Verfügung gestellt wird. Stattdessen ist die Verbindung zu dem beliebten Nachtisch dadurch entstanden, dass Google eine neue Betaversion entwickelt hat. Android 13 bekommt ein Update und das hat den Namen „Tiramisu“ erhalten. Es besteht die Möglichkeit, die erste Version jetzt schon zu probieren.

Es ist keine so große Überraschung, dass Verbesserungen rund um Android 13 vor allem den Blick auf die Sicherheit und auch die Privatsphäre werfen. Damit sollen Nutzer beruhigt werden, die sich zunehmend Sorgen darüber machen, ob ihre Daten bei Android auch wirklich in Sicherheit sind. Auch die Anpassung an große Bildschirme sowie die immer beliebteren Tablets ist ein Punkt in der Bearbeitung. Es wird gemunkelt, dass genau dieser Fokus auch ein Hinweis darauf sein könnte, dass Google möglicherweise neue Gadgets auf den Markt bringen wird.

Veränderungen in Bezug auf die Optik gibt es ebenfalls, diese sind aber überschaubar gehalten. Zur Auswahl stehen mehr als 15 Farben und verschiedene Kombinationen, die für die Personalisierung genutzt werden können. Fehlermeldungen und häufigere Nachfragen in Bezug auf die weiteren Vorgänge sollen dafür sorgen, dass Nutzer einen noch besseren Überblick darüber bekommen, was ihr Smartphone eigentlich tut. Um erste Tests mit Tiramisu durchzuführen, wird ein Pixel-Smartphone benötigt. Sowohl die Modelle Pixel 4 als auch Pixel 5 und Google Pixel 6 können auf die Testversion zugreifen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert