Neues Apple-Update hat starken Akku-Fehler

Sie befinden sich hier:
»
»
Neues Apple-Update hat starken Akku-Fehler
28. Mai 2021 | 227 klicks

UpdateangebotEs ist noch gar nicht so lange her, da wurde von neuen Updates bei Apple berichtet, die ganz besonders wichtig sind, um Sicherheitslücken zu schließen. Jetzt haben sich jedoch vermehrt Nutzer darüber beschwert, dass es nach dem Update zu Auffälligkeiten beim Akku gekommen ist. Was ist da los?

Das neueste Update iOS 14.6 landete auf den Smartphones zahlreicher Nutzer und während ein Update normalerweise ja immer irgendwie eine Verbesserung mitbringen soll, gibt es hier eher eine Verschlechterung, die nicht zu unterschätzen ist. So berichten sehr viele Nutzer davon, dass die Laufzeit des Akkus massiv eingeschränkt ist. Während er in dem einen Moment noch bei einer Ladung von 100 % gewesen ist, sinkt diese innerhalb einer kurzen Zeit auf 30 % ab und das ohne, dass das Smartphone groß genutzt wurde. Die Entladung sorgt zudem dafür, dass sich das Smartphone erhitzt.

Einige Nutzer haben getestet, woran es liegen könnte. So zeigt sich bei mehreren Tests, dass sich der Akku nicht so schnell entlädt, wenn der Stromsparmodus eingeschaltet ist. Das ist zwar keine neue Information. Allerdings kann sie gerade bei diesem Bug helfen. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um eine dauerhafte Lösung. Bisher gibt es jedoch noch keine Informationen dazu, woran das eigentlich liegt und vor allem, wann Apple gedenkt, gegen dieses Problem vorzugehen. Bis dahin heißt es also, mit weniger Akkuleistung zu leben. Der Lesestoff geht bei Apple auf jeden Fall nicht aus.

Kommentarfunktion ist deaktiviert