Offline Fotos sortieren – Google macht es möglich

Sie befinden sich hier:
»
»
Offline Fotos sortieren – Google macht es möglich
25. Juli 2019 | 1.289 klicks

GalleryGo

Die Fotos auf dem Smartphone brauchen schon eine eigene Festplatte und eigentlich sollen sie auch alle irgendwie und irgendwann mal sortiert werden? Dafür hat Google nun eine Lösung und bringt Gallery Go über den Play Store auf den Markt. Die Foto-App sorgt dafür, dass alle Fotos offline sortiert werden.

Die Information ist noch ganz frisch, aber dennoch möglicherweise interessant für alle, die schon lange darüber nachdenken, wie sie ihre Fotos sortieren können. Google hat jetzt in Nigeria die Gallery Go vorgestellt. Mit dieser App können Nutzer auf den Mobilgeräten ihre Bilder sortieren und brauchen dafür nicht einmal eine Verbindung zum Netzwerk. Besonders charmant ist, dass Gallery Go gerade einmal 10 Mbyte groß ist. Tatsächlich ist die mobile Anwendung wohl vor allem für Nutzer interessant, die sich in einem Land oder an einem Ort befinden, in dem Internet nur schwer zur Verfügung steht oder eine langsame Verbindung die Nutzung erschwert. Dennoch wird die App auch in Deutschland zur Verfügung gestellt.

Jede Nacht greift die App auf die Fotos zu und gruppiert sie. Dabei werden automatisch Kategorien erstellt. Unter anderem gibt es Bereiche, wie „Natur“ oder auch „Selfies“. Bisher arbeitet die App allerdings in Deutschland noch nicht mit einer Gesichtserkennung. Neben der Funktion zum Sortieren gibt es auch eine Funktion zum Editieren. Damit sollen die Fotos verbessert werden können. Wer möchte, kann sogar Filter einsetzen. Inwieweit sich dieses Angebot durchsetzt, ist eigentlich schon zu vermuten, immerhin gehören die sogenannten „Lite-Apps“, die nur wenig Speicherplatz brauchen, zu den beliebtesten Anwendungen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert