Werkelt Apple an einer eigenen Suchmaschine?

Sie befinden sich hier:
»
»
Werkelt Apple an einer eigenen Suchmaschine?
5. Februar 2015 | 15.784 klicks

Apple SuchmaschineApple selbst verfügt mit seinen Macs und IPhones schon seit geraumer Zeit über eigene Gerätschaften. Selbst der firmeninterne Browser Safari ist schon lange ein Teil des Unternehmens. Um seinem Konkurrenten Google nun noch mehr entgegensetzen zu können, scheint Apple auch eine eigene Suchmaschine ins Rennen schicken zu wollen, was durch eine Stellenanzeige klar wird. Dabei dreht es sich um einen Projekt-Manager, der für „Apple Search“ gesucht wird.

Die Aufgaben beinhalten dann unter anderem die Übersicht über Backend-Programmierungen für eine Such-Plattform, die mehrere hundert Millionen Nutzer unterstützen soll, wie cultofmac.com berichtet. Dazu sei allerdings gesagt, dass Apple hier sehr spät in den Markt einsteigt.

Suchmaschinen wie Google oder Yahoo gibt es gefühlt schon ewig und auch Microsoft besitzt mit Bing seit fast fünf Jahren eine Suchmaschine. Übrigens ist es möglich, dass Google Mobilfunkanbieter werden möchte.

Zwar gibt es bereits Suchfunktionen a la Siri für Apple-Gerätschaften, die euch das von euch gewünschte Suchergebnis etwas schmackhafter präsentiert, jedoch kann es nicht als vollwertige Suchmaschine angesehen werden. Dafür gibt es die Suchfunktion Spotlight, die bei OS X Yosemite implementiert wurde.

Demnach ist es also auch möglich, dass Apple diesen Dienst weiter ausbauen und für eine breitere Masse zugänglich machen möchte. Darüber hinaus läuft dieses Jahr die schon lang anhaltende Such-Vereinbarung mit Google aus, wodurch der Zeitpunkt für eine eigene Suchmaschine ziemlich passend zu sein scheint.

Eine Reaktion zu “Werkelt Apple an einer eigenen Suchmaschine?”

  1. Cheryl Cork Am 17. Juni 2015 um 15:50 Uhr

    Sehr interessanter Artikel aber ich kann nicht mit allem übereinstimmen.