Facebook: Betrugsversuche mit Dislike-Button

Sie befinden sich hier:
»
»
Facebook: Betrugsversuche mit Dislike-Button
22. September 2015 | 5.754 klicks

ALT

„Wo ist der Dislike-Button?“ – Dies ist wohl eine der häufigsten Fragen, die bei Facebook gestellt wird. So viele Likes wie verteilt werden, so gern würden die User auch einfach einmal ein Dislike verteilen. Sei es bei schlechten Nachrichten, unpassenden Statusbeiträgen oder auch traurigen Bildern, der Dislike-Button würde häufig besser passen als der Daumen nach oben. Nun hat Mark Zuckerberg reagiert und darauf hingewiesen, dass der Button nicht nur in Planung ist sondern bald sogar erste Tests starten sollen. Nach dem Spenden-Button eine interessante Eröffnung.

Die Ungeduld ist groß. Da ist es kaum verwunderlich, dass sich erste Betrüger bereits eben diese Ungeduld zu Nutze machen wollen. Gleich mehrere Posts tauchen auf, die damit werben, den Nutzern einen solchen Button verschaffen zu können. Dafür muss allerdings die Seite geteilt werden, möglichst mit Freunden und in Gruppen. Ist das erledigt, erfolgt die Weiterleitung zu einer Seite mit Gewinnspielen oder auch Umfragen.

Was gut klingt, wird auch gerne von vielen Usern in Anspruch genommen. Diese machen bei den Gewinnspielen mit, geben ihre Daten weiter und wundern sich dann, warum kein Button erscheint. Der Ärger ist groß, wenn die ersten unerwünschten Werbeanzeigen ankommen oder sich Freunde darüber beschweren, mit diesen Gewinnspielen ebenfalls in Berührung zu kommen.

Doch wie lässt es sich vermeiden, auf diese Postings hereinzufallen? Ganz einfach: Informieren! Bisher ist nicht bekannt, wann und wie Facebook einen solchen Button einführen wird. Bis hier Neuigkeiten direkt aus der Ideenschmiede kommen, sollten User einfach Meldungen zum Button überlesen und schon gar nicht auf Links klicken, die sie nicht kennen. Damit wäre dieses Problem erst einmal gelöst.

Kommentarfunktion ist deaktiviert