Google I/O – die wichtigsten Ergebnisse aus der Entwicklerkonferenz

Sie befinden sich hier:
»
»
Google I/O – die wichtigsten Ergebnisse aus der Entwicklerkonferenz
2. Juni 2015 | 9.355 klicks

ALT

In der letzten Woche haben wir bereits darauf hingewiesen, dass die berühmte Google I/O ins Haus steht. Auch einen Einblick in mögliche Themen der Konferenz haben wir gegeben. Nun ist die Veranstaltung vorbei und es gibt einige Neuigkeiten, die wir nicht unter den Tisch fallen lassen möchten.

Wie zu erwarten gab es bei der Google I/O einen Einblick in die neue Android-Version. Android M soll bald die Nutzer der Google-Phones glücklich machen. Unter anderem ist bei dieser Android-Version auch die Bezahlung über das Smartphone ein großes Thema. Zudem sind weitere Always-On-Apps geplant. Technikliebhaber dürften sich darüber freuen, dass Google noch in diesem Jahr neue Smartwatches auf den Markt bringen möchte. Ein Schelm, wer denken mag, dass sich Google hier möglicherweise gegen die Konkurrenz mit dem Apfel behaupten möchte.

Natürlich möchte Google auch in diesem Jahr noch die Fühler weiter auch in andere Gebiete ausstrecken. Und nein, es geht dieses Mal nicht um die Sparte des Mobilfunks sondern um Smart Home. Brillo heißt das neue Betriebssystem, das für die Häuser mit smarter Technik zum Einsatz kommen soll.

Besonders spannend sind die geplanten Neuerungen für Google Maps. Zukünftig soll die Karten-App auch im Offline-Modus genutzt werden können. Dies ist durchaus ein Vorteil, denn so ist es möglich, sich über seinen aktuellen Aufenthaltsort zu erkundigen, ohne dafür Zugriff auf das Internet haben zu müssen. Sogar eine Offline-Navigation soll es geben.

Last but noch least darf natürlich auch ein Update zum Playstore nicht fehlen. Wer möchte, der kann hier bald auf die Suche nach Apps gehen und dafür den Filter für die Altersempfehlungen einsetzen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert