Google Play Services – hohe Downloadrate und geringe Bekanntheit

Sie befinden sich hier:
»
»
Google Play Services – hohe Downloadrate und geringe Bekanntheit
3. August 2017 | 203 klicks

GooglePlayServices

Fast ein wenig kurios ist die Nachricht, die uns erreicht hat. So besteht natürlich immer ein wenig der Kampf um die Apps mit den meisten Downloads. Diesen Platz konnte sich Google nun sichern. Allerdings kennt kaum einer die App, um die es geht. Wir haben sie uns einmal näher angesehen.

Je mehr Downloads eine App mit sich bringt, desto besser ist dies natürlich für den Entwickler. Inzwischen gibt es wirklich tolle Sachen, die den Alltag erleichtern und somit als Empfehlung immer weitergegeben werden. Ganz so ist es allerdings mit der App, die eine besonders hohe Anzahl an Downloads aufweisen kann, nicht. Insgesamt 5 Milliarden Mal wurde sie schon auf Smartphones installiert. Die Rede ist von Google Play Services. Das Problem dabei: So wirklich kennen tut die App niemand. Wie das geht? Google Play Services ist eine App, die bereits mit dem Betriebssystem Android 2.2 zu einem festen Bestandteil geworden ist. Es handelt sich hierbei um eine App, die als eine Software-Schnittstelle agiert.

Wer die verschiedenen Google-Dienste in Anspruch nehmen möchte, der braucht die App. Zu den Diensten, die ohne die App nicht funktionieren können, gehören beispielsweise Google Maps oder auch Google Mail. Zudem finden sich immer mehr Apps, die durch Drittanbieter angeboten werden und ebenfalls nicht ohne die Google Play Services genutzt werden können. Fakt ist: Bewusst lädt diese App niemand herunter, daher ist der benannte Rekord wohl eher kein Grund, die Korken knallen zu lassen.

Kommentarfunktion ist deaktiviert