iPhone-App soll Alternative zu Google Maps bieten

Sie befinden sich hier:
»
»
iPhone-App soll Alternative zu Google Maps bieten
18. Februar 2020 | 760 klicks

AppleMaps

Eine Alternative zu Google Maps? Das klingt irgendwie so, als wenn es das gar nicht gibt, doch das soll sich nun bald ändern. Wer noch immer direkt auf die App zurückgreift, wenn es darum geht, eine Adresse zu finden oder sich navigieren zu lassen, kann nun bald auf eine Alternative zurückgreifen. Besonders interessant: Diese wird von Apple zur Verfügung gestellt.

Nach dem virtuellen Autoschlüssel soll nun die Karte kommen. Apple Maps – auch wenn der Name nicht unbedingt sehr kreativ ist, kann sich dahinter eine sehr große Konkurrenz für Google Maps verbergen. Google Maps ist bisher die unumstrittene Nummer Eins, wenn es um Kartendienste geht. Nicht umsonst hat der Anbieter eine gute Milliarde Nutzer. Doch ob das wirklich so bleibt, lässt sich nicht mehr sicher vorhersagen. Denn nun ist Apple auch in diesem Bereich auf dem Vormarsch.

Apple Maps ist gar nicht so neu am Start. Bisher wurde die App allerdings eher stiefmütterlich behandelt, was nicht zuletzt damit zusammenhängt, dass die Ausstattung nicht überzeugen kann. Das soll sich nun jedoch ändern. Mit neuen Features möchte der Anbieter die Karten-App jetzt attraktiver machen und damit in fremden Gewässern fischen. Verkehrsinformationen, Fahrpläne in Bezug auf die öffentlichen Verkehrsmittel und die Routenplanung sind nur einige der Verbesserungen, über die sich Nutzer bald freuen können.

Kommentarfunktion ist deaktiviert