Jetzt auch Sicherheitslücke bei Android entdeckt

Sie befinden sich hier:
»
»
Jetzt auch Sicherheitslücke bei Android entdeckt
4. Oktober 2019 | 267 klicks

GoogleChromebrowser

Nachdem bereits letzte Woche von der Sicherheitslücke bei iOS berichtet wurde, erfolgt diese Woche der Hinweis auf ein Problem bei Android. So hat eine Sicherheitsexpertin bei Android festgestellt, dass es eine Schwachstelle im System gibt.

Die genannte Lücke bei Android mag jetzt erst einmal nicht überraschend sein. Schwierig ist allerdings der Fakt, dass sie für viele Handys ein echtes Risiko darstellen kann. Die Sicherheitslücke lässt sich bei mehreren Modellen erkennen. Der Anbieter verweist darauf, dass es vermutlich sogar schon einen Exploit gibt, mit dem Hacker diese Lücke für sich nutzen können. Mit diesem ist es wohl möglich, die Kontrolle über die Geräte zu übernehmen. Dafür muss der Nutzer des Smartphones lediglich eine App installiert haben, die schadhaft ist. Ein Risiko stellt diese Sicherheitslücke wohl in erster Linie für Geräte von Google dar. Betroffen sind das Pixel und das Pixel 2. Ebenfalls zu den Geräten, bei denen mit Angriffen zu rechnen ist, gehören das Xiaomi Redmi Note 5 oder 5A.

Google möchte dafür sorgen, dass diese Lücke bei den eigenen Geräten mit einem Update im Oktober geschlossen werden kann. Wie genau es bei Geräten anderer Hersteller aussieht, ist allerdings nicht ganz klar. Wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, selbst von einem Angriff betroffen zu sein, ist bisher noch nicht veröffentlicht worden. Experten geben allerdings Entwarnung. Empfohlen wird den Nutzern, nur die Apps zu installieren, die auch wirklich wichtig sind und Google Chrome als Browser auf dem Smartphone erst einmal nicht zu verwenden.

Einen Kommentar schreiben