Keine Werbung mehr bei Google Chrome

Sie befinden sich hier:
»
»
Keine Werbung mehr bei Google Chrome
20. Dezember 2017 | 591 klicks

AdFilter

Angekündigt war es ja schon länger, nun erfolgt auch die Umsetzung. Bei Google Chrome wird es ab Februar einen Werbeblocker geben. Nachdem in diesem Jahr nun also schon Google Instant die Beine hochgerissen hat, wird jetzt auch die Werbung aus Chrome verschwinden.

Zum Frühjahr des neuen Jahres hin wird es wieder einmal einige Änderungen geben. Der Chrome AdFilter ist keine unbekannte Gleichung in dem Angebot des Unternehmens, dennoch waren die Gedanken daran bei der Werbeindustrie wohl noch sehr weit weg. Dies wird sich nun ändern. Bereits ab Mitte Februar gibt es den Werbefilter für den Browser. In der ersten Zeit wird er allerdings vor allem in den USA und in Europa zu finden sein. Was bedeutet dies für die Werbebranche? Hier geht es nun darum, die Werbung so zu generieren, dass nicht gegen Vorgaben verstoßen wird. Autoplay-Videos und auch Pop-ups sind nicht mehr gern gesehen. Sind sie dennoch enthalten, greift der Blocker und es kann zu Umsatzverlusten kommen.

Google hat sich hier auch überlegt, dass es keine zahlreichen Filterregeln geben wird, die sich dann durch die Unternehmen doch wieder umgehen lassen. Stattdessen ist geplant, ein zentralisiertes Konzept einzusetzen. Dabei wird durch Google festgelegt, welche Werbung abgespielt werden kann und wo Verstöße bestehen. Damit kommen beeindruckende Veränderungen auf die Unternehmen zu, die nun dazu angehalten sind, sich wieder mehr an Vorgaben zu halten.

Kommentarfunktion ist deaktiviert