Keine Werbung ohne Standard – Google setzt sich durch

Sie befinden sich hier:
»
»
Keine Werbung ohne Standard – Google setzt sich durch
11. Januar 2019 | 1.153 klicks

GoogleChrome

Werbung über Google ist ein besonders wichtiger Faktor. Dennoch möchte der Anbieter dafür sorgen, dass die Regularien eingehalten werden. Hier greifen die Werbestandards, die durch die Coalition for Better Ads zur Verfügung gestellt werden. Die Ausweitung erfolgt nun bis nach Europa. Daher wird es nun auch in Deutschland zu Änderungen kommen.

Wir haben bereits darauf hingewiesen, dass Werbung bei Google Chrome ein wichtiges Thema ist. Das heißt, es handelt sich dabei um keine neue Thematik. Neu ist nun allerdings, dass nun besonders auf die Werbestandards geachtet wird und das gilt allerdings nur für Google Chrome, nicht für alle anderen Browser. Die Veränderungen werden ab Sommer 2019 erfolgen. Ab diesem Zeitpunkt werden die Werbeanzeigen eingestellt auf Webseiten, die sich nicht an die Ad-Standards halten.

Werbetreibende haben die Möglichkeit, ihre Webseite selbst zu prüfen. Dafür gibt es ein Tool, das von Google zur Verfügung gestellt wird. Es handelt sich dabei um den Ad Experience Report. Mit Hilfe von diesem Tool ist es möglich zu prüfen, ob Anzeigenverstöße vorliegen. Ziel von Google ist es, für Verbesserungen im Internet zu sorgen. Allerdings wird dem Unternehmen vorgeworfen, dass dieses Vorgehen die schlechten Anzeigen herausfiltern soll. Dies weist das Unternehmen jedoch von sich.

Kommentarfunktion ist deaktiviert