Moodstocks wird nun Teil von Google

Sie befinden sich hier:
»
»
Moodstocks wird nun Teil von Google
7. Juli 2016 | 5.505 klicks

ALT

Und es wächst weiter – manchmal könnte man sich die Frage stellen, ob Google als Suchmaschine eigentlich noch den Blick für das Kerngeschäft hat. Denn nun hat der Internetriese einen weiteren Clou gelandet. Google hat Moodstocks gekauft. Das französische Unternehmen ist nun Teil von Google.

Die Bilderkennung ist ein wichtiges Thema und auch Google hat sich bewusst gemacht, dass es nicht schaden kann, in diesem Bereich aktiv zu werden. Moodstocks ist ein Unternehmen, dass sich auf genau dieses Gebiet spezialisiert hat. Auf Basis von lernenden Computern ist es möglich, die Fotoinhalte zu verstehen. Zudem hat Moodstocks eine Technologie in petto, die es möglich machen soll, mit Hilfe von einer Kamera Objekte zu identifizieren, die sich in einer realen Umgebung befinden. Tatsächlich ist auch Google selbst durchaus schon in der Lage, auf diesem Gebiet etwas zu bieten. Das Unternehmen verfügt über eine Foto-Software, mit der es möglich ist Bilder zu analysieren. Mit Moodstocks soll diese Technologie auch noch breiter verfügbar gemacht werden.

Eben war Google als Dieb verschrien, nun ist es soweit und das Unternehmen kann mit einem weiteren Highlight punkten. Interessant ist jetzt die Frage, wie diese Kooperation Vorteile mit sich bringt und inwieweit die User davon profitieren können. Allerdings reicht allein die neue Technologie schon aus, um Google glücklich zu machen, denn wie wir alle wissen, ist die Suchmaschine immer ganz vorne mit dabei, wenn es etwas Neues zu entdecken gibt.

Eine Reaktion zu “Moodstocks wird nun Teil von Google”

  1. Neue Schnüffelattacke – Chrome schaut nun nach dem Browserverlauf – Suchmaschinen Blog Am 21. Juli 2016 um 19:46 Uhr

    […] haben wir davon berichtet, dass Moodstocks zu Google gehört, da haben wir auch gleich wieder neue News, dieses Mal allerdings nicht ganz so gute. Denn […]