Krisenbewältigung – wer kauft Yahoo?

Sie befinden sich hier:
»
»
Krisenbewältigung – wer kauft Yahoo?
12. April 2016 | 6.512 klicks

ALT

Bereits seit dem Jahr 2012 verfolgen wir die krampfhaften Versuche von Yahoo-Chefin Marissa Mayer, das Unternehmen doch noch irgendwie zu retten. Da dies nun wirklich aussichtslos erscheint, bleibt nur noch der Verkauf und der ist in vollem Gange. Nach wie vor stellt sich die Frage: Wer kauft Yahoo?

Yahoo steht vor dem Verkauf – dies haben wir nun schon berichtet. Doch interessant ist natürlich auch weiterhin ein Blick auf die Entwicklung sowie die Angebote, die für den ehemaligen Erfolgs-Konzern eingehen. Denn eines muss man sagen: Yahoo hatte durchaus seine Hochzeiten, doch die sind eben schon sehr lange vorbei. Kaum etwas ist so schnelllebig wie das Internet und dennoch hat sich Yahoo sogar verhältnismäßig lange gehalten. Nun bleibt Marissa Mayer allerdings nur noch, das Unternehmen so attraktiv wie möglich aussehen zu lassen, um einen möglichst guten Preis zu erzielen.

Doch wie stehen die Chancen, einen Käufer zu finden? Angebote gehen auf jeden Fall ein, das ist kein Geheimnis. Nun wird gemunkelt, dass sogar die „Daily Mail“ darüber nachdenkt, ein Angebot für Yahoo zu machen. In erster Linie sind es die Medienangebote von Yahoo, die für die “Daily Mail“ interessant sein können. Normalerweise ist die Frist für die Angebote gestern ausgelaufen, wurde aber noch einmal verlängert. Eine Woche mehr haben potentielle Interessenten nun die Möglichkeit, ein Angebot vorzulegen und darüber nachzudenken, ob es möglicherweise interessant werden könnte, Yahoo eine ganz neue Richtung zu geben und von dem Unternehmen so doch noch profitieren zu können. Es bleibt spannend und wir berichten weiter.

Kommentarfunktion ist deaktiviert