Yahoo übernimmt 25 % Prozent von Taboola

Sie befinden sich hier:
»
»
Yahoo übernimmt 25 % Prozent von Taboola
14. April 2023 | 953 klicks

Yahoo übernimmt 25 % Prozent von TaboolaTaboola ist ein großer Name im Werbebereich, nicht umsonst sucht das Unternehmen immer wieder die Chancen, welche sich auch auf dem breiten Markt auftun. Gemeint sind damit mögliche Kooperationen und das Eingehen von Partnerschaften. Eine davon stellt die Kooperation mit Yahoo dar. Das Unternehmen ist vielen aktuell als Plattform für Werbung und anderen Angeboten bekannt. Wer die Anfänge des gebrauchsfähigen Internets in den späten 1990er-Jahren mitverfolgte, wird Yahoo zudem als Pionier der Neuzeit kennengelernt haben.

Nun geht Yahoo ganz neue Wege und möchte zusammen mit Taboola in den nächsten 30 Jahren viele Veränderungen anstoßen und zahlreiche Nutzer glücklich machen. Taboola selbst wird ein exklusiver Vermarktungspartner im Bereich des Native Advertising. Doch ohne ein Opfer zu bringen, läuft die ganze Sache nicht ab, denn Taboola muss schwer für diese Zusammenarbeit bluten. Das Unternehmen selbst muss rund 25 Prozent seiner unternehmerischen Anteile an Yahoo abgeben. Es könnte sich aber lohnen, denn der Umsatz im Rahmen dieser Partnerschaft wird sich pro Jahr auf etwa 1 Mrd. Dollar festlegen lassen.

Yahoo als bekannter Dienstleister und Publisher

Viele sehen Yahoo immer noch als einer der Vorreiter der modernen Neuzeit. Kein Wunder, Fortschritt und E-Commerce bringt man mit dem einstigen E-Mail Anbieter schon seit Jahrzehnten in Verbindung. Andere sehen Yahoo als stets vertrauenswürdig an, was die Grundlage dafür bildet, dass das Unternehmen langanhaltend erfolgreich arbeiten kann. Aber was bringt beiden die Zusammenarbeit über einen so langen Zeitraum noch? Zum einen werden Yahoo und Taboola die selben Chancen eingeräumt, wachsen und sich entwickeln zu können.

Anderseits entsteht eine Win-win-Situation, denn Taboola profitiert vom Einfluss und der Größe der Advertising-Plattform Yahoo. Letztgenanntes möchte seine Reichweite erhöhen, was wiederum mit dem modernen Dienst Taboola ermöglicht werden soll. Am Ende steht wohl Wachstum und die Generierung von satten Gewinnen im Vordergrund. Wer steht aktuell hinter Yahoo? Diese Frage ist leicht und schnell beantwortet. Yahoo Finance, Yahoo Mail und Yahoo News stehen mit dem Konzern ebenso in Verbindung, wie Engadget und auch AOL.

Die DSP – Demand Side Plattform vom Anbieter Yahoo soll in Zukunft als der Ort dienen, worüber Taboola auch dauerhaft vermarktet wird. Yahoo selbst erhält eine Art prozentuale Vergütung für das kontinuierliche zur Verfügung stellen der Werbebereiche. Doch das ist längst nicht alles, denn Yahoo wird auch an den Aktien mit beteiligt. Ganze 24,99 Prozent der gültigen Aktien vom Unternehmen Taboola bekommt Yahoo für sich gutgeschrieben. Rund 60 Prozent davon sind Stamm-Aktien. Die restlichen 40 Prozent sind Aktien, welche ohne jegliches Stimmrecht ausgestattet und noch relativ neu sind. Diese stammen aus einer Erhöhung des unternehmerischen Kapitals.

Weitere Vereinbarungen und Inhalte

Es wird ja immer sehr viel gemunkelt, doch Fakt ist, dass ein wichtiger Yahoo-Protagonist schon sehr bald mit im Verwaltungsrat des Partners Taboola sitzen wird. Diese Entscheidung wurde von den jeweiligen Verwaltungsräten der beiden Firmen beschlossen und soll schon ab dem ersten Quartal des Jahres 2023 seine Gültigkeit erhalten. Letztlich wird konsequent Stillschweigen darüber bewahrt, um wie viel Geld es sich handelt, das im Rahmen der beiderseitig getroffenen Partnerschaft geflossen ist.

Kommentarfunktion ist deaktiviert