Banken-Kooperation als Lösung? – Facebook forciert Zusammenarbeit mit Banken

Sie befinden sich hier:
»
»
Banken-Kooperation als Lösung? – Facebook forciert Zusammenarbeit mit Banken
8. August 2018 | 413 klicks

FacebookBusiness

Der Datenskandal verfolgt Facebook mindestens ebenso hartnäckig, wie die Konkurrenz durch andere soziale Netzwerke oder die allgemeine Unlust der Nutzer, in dem Netzwerk aktiv zu sein. Daher ist es eigentlich nicht erstaunlich, dass es nun Neuigkeiten gibt, mit denen sich Facebook wieder ins Gespräch bringen möchte.

Finanzen sind ein wichtiges Thema für jeden Menschen und aus genau dem Grund wird dieses Thema auch durch Facebook aufgegriffen. Hier soll es nun zu einer Kooperation mit Banken kommen. Die Thematik ist erst einmal nur in den USA aktiv, allerdings kann es natürlich sein, dass auch Deutschland irgendwann davon profitiert – oder eben nicht. Die Kundenbindung steht dabei besonders im Vordergrund und dass Facebook hier Bedarf hat, wird mit den neuen Quartalszahlen deutlich. Der Wert des Unternehmens sinkt. Umso wichtiger ist es, dass sich hier etwas tut. Kontaktpflege ist längst nicht mehr der Fokus, der bei Facebook vorhanden ist. Stattdessen möchte die Plattform für die Nutzer viel mehr sein.

Für eine weitere Veränderung soll nun die Zusammenarbeit mit Banken sorgen. Geld versenden über den Facebook-Messenger ist in den USA bereits jetzt möglich. Soll das die Zukunft werden? Wie praktisch ist es für Nutzer tatsächlich, wenn sie nicht nur in der Lage sind, mit Freunden und Familie zu kommunizieren, Jobs über die Plattform zu erhalten und hier mit Geschäftspartnern zu agieren. Auch Zahlungen über die App sollen möglich sein. Da braucht es bald gar keine anderen Anwendungen mehr, um das Leben zu bestreiten. Dies ist zumindest eines der Ziele, das Facebook verfolgt und es bleibt interessant, inwieweit die Änderungen, die für den Bereich in den USA geplant sind, auch in Deutschland greifen werden.

Einen Kommentar schreiben